Kleine Pause

Vielen lieben Dank für all Eure Kommentare und Besuche hier :-)

Momentan komme ich leider nicht an den PC, darum eine Pause - bis ca. Ende nächster Woche.





Eine rundum schöne Zeit und alles Gute für Euch - bis bald!

Nickname 26.04.2019, 07.38| (17/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gemischte Gedanken | Tags: Meer, Pause, Ostsee,

Tages-Facetten, Im Wald, Waldxylophon, Ameisenhaufen


Die Umgewöhnung nach den freien Tagen ..nicht ganz einfach, lach .. Darum schlägt nun auch die Müdigkeit zu. Aber ein paar Zeilen und Bilder hier gehen noch :)





Tages-Facetten:

Traurig: Hannelore Elsner ist gestorben ..

Gedacht: Der Saharastaub ist mir irgendwie unheimlich. Außerdem empfinde ich den gelblich-dunstigen Himmel als drückend und fast schon "bedrohlich".

Geträumt: mal wieder von der Schule, Schulanfang nach den Ferien - ich habe auf der komplizierten Stundenplan-Zimmer-Tabelle, die wir bekommen hatten, nicht durchgeblickt und verzweifelt mein Klassenzimmer gesucht. Von der Schule träume ich oft. Dass ich meine Schulbücher nicht dabei habe, Prüfungen schreiben muss und nichts gelernt habe, dass ich wieder vorm Abitur stehe ohne jeglichen Plan, wie ich das schaffen soll ..

Gespielt: Mittelalterliche Lieder auf meiner achtsaitigen Leier von Georg Däges
               (Bei Gelegenheit erstelle ich mal eine Seite hier über meine Instrumente)

Gegessen: Eben Haferflocken mit Zucker und Milch, dazu Kaffee. Kaffee geht bei mir zu jeder Tageszeit.

Gehört: Von Arena querbeet alle Alben durch


Man sieht es nicht richtig, zumal es da im Wald ziemlich dunkel war - aber in dem Ameisenhaufen herrschte ein gewaltiges Gewusel :)


Das mußte ich natürlich gleich "anspielen" :-)


Tatsächlich: die unterschiedlichen Hölzer, die dort aufgehängt waren, ergaben beim Anschlagen verschiedene Töne ..von tiefer zu höher .. faszinierend.

Nickname 23.04.2019, 20.17| (14/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Tages-Facetten, Wald, Natur, Frühling, Leier, Ameisenhaufen, Waldxylophon,

Sonntagsantwort Nr. 9: Lieblingsjahreszeit / Unterwegs im Wald, Himmelsleiter


Auch heute wieder gigantisches Osterwetter ... nach einer kleinen MTB-Tour und einem Familienbesuch ideal für eine Tour durch den Wald, diesmal in der Gegend von Wüstenrot. 



Die Himmelsleiter :) wir kamen von oben - und standen plötzlich davor. Leider habe ich versäumt, ein Foto von oben nach unten zu machen - sie ist steiler, als es von unten betrachtet aussieht. 

Greta wäre da schon runter gelaufen, aber wir - also mein Mann, denn mir ist sie mit ihren 26 Kilo zu schwer - haben es vorgezogen, sie zu tragen. Zu dumm, dass ich davon kein Bild habe. Müssen wir halt nochmal irgendwann hinfahren.



Die Landschaft dort finde ich klasse ..liebe es sehr, im Wald unterwegs zu sein.





Passend dazu - die aktuelle Frage für die Sonntagsantwort, sie stammt von Sandra : Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?

Da kann ich mich nicht wirklich entscheiden - zwischen Frühjahr und Sommer. Längeres Tageslicht, lebendige, grüne und blühende Natur, Wärme, Vogelzwitschern, abends lange auf der Terrasse sitzen und den Himmel beobachten ..all das fühlt sich für mich lebendig und positiv an.

Dementsprechend habe ich auch mit dem Winter ein Problem ;) er ist das Gegenteil davon, und ich habe Jahr für Jahr wieder Schwierigkeiten, mich mit dem Dunkel, Grau, der Kälte, Eis und Schnee und der scheinbar leblosen Natur (zum Glück nur scheinbar) zu arrangieren. Anfreunden konnte ich mich mein Leben lang nicht mit dem Winter, schon in der Jugend nicht. 

Den Herbst würde ich mögen, wenn er nicht der Vorbote des Winters wäre. Das kann ich leider schlecht voneinander trennen.

Morgen geht's wieder an den "Ernst des Lebens" ..lach .. ich müßte das jetzt nicht unbedingt haben, gerade heute war es besonders schön und entspannend, das könnte gern so weitergehen. Aber immerhin - nur vier Tage.

Einen guten "Wochenbeginn" wünsche ich Euch.



Nickname 22.04.2019, 18.33| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Wald, Natur, Sonntagsantwort, Frühling, Sommer, Himmelsleiter,

Greta, Schnappschüsse vom Osterfeuer auf dem Adventon

Hoffentlich hattet Ihr einen schönen Ostertag :-) Das Wetter dürfte ja so ziemlich überall super mitgespielt haben.

So schön es ist - für Allergiker ist es ganz sicher problematisch mit den Pollen. Und für Gretas Nase auch. Es ist ein Auf und Ab. Heute hat sie wieder sehr heftig geniest, ihre Nasenschleimhaut ist total gereizt gewesen. Sie schnuppert naturgemäß sehr viel im Gras und auf dem Boden ... Dazu der kräftige Ostwind .. Aber sie will natürlich raus - die ganze Zeit drinnen lassen ist ja auch keine Lösung. Für uns ist es wichtig, dass sie vor allem Lebensqualität hat, und die Dinge tun kann, die ihr Spaß machen. Jetzt döst sie hier vor sich hin, müde von den vielen Eindrücken.

Wir waren heute Abend nochmal auf dem Adventon, das Osterfeuer anschauen.


Auf dem Weg zum Feuerplatz, mit Trommel- und Dudelsackbegleitung.



Im Kreis ritt sie um den Holzstapel herum, begleitet von mittelalterlicher Musik, in der Hand den Bogen und den Pfeil, mit dem sie das Feuer entzünden würde. Im Hintergrund zur Sicherheit ein Lösch-Schlauch bereit zum Einsatz.

Wir hatten ja vor nicht langer Zeit ordentlich Regen - daher ist es noch nicht zu trocken.





Der Boden wurde nass gehalten, um ein Ausbreiten des Feuers von vornherein zu verhindern.


 


Beim Blick in das Feuer habe ich versucht, bewußt die negativen und sorgenvollen, aber auch unkonstruktiven, blockierenden Gedanken und Gefühle "in die Flammen zu werfen" und mich davon zu lösen....



Sie reitet von dannen ...

Liebe Abendgrüße zu Euch und vielen Dank für Eure lieben Osterwünsche :-)

Nickname 21.04.2019, 20.15| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Osterfeuer, Ostern, Frühling, Adventon, Mittelalter, Greta, Nase, Pferd, Gedanken,

Frohe Ostern :-)



Glückliche und erfüllte Osterfeiertage wünsche ich Euch :-)



Nickname 20.04.2019, 23.26| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gemischte Gedanken | Tags: Ostern, Frühling, Weinberge, Wald, Greta,

Ein Mittag auf dem Adventon bei Osterburken



Endlich wieder mal hier - und ich danke Euch sehr für Euer Verständnis wegen den Kommentar-Antworten.

Ich erinnere mich, dass es früher genauso war - ich habe anfangs versucht, regelmäßig zu antworten, aber da meine Tage meistens recht "voll" sind, habe ich es leider auf Dauer nicht geschafft.

Muss mich entscheiden zwischen dem Beantworten der Kommentare und dem Kommentieren in Euren Blogs, leider ..




Über die freien Tage jetzt bin ich sehr froh :) Ein bisschen abschalten und entspannen. Das Loslassen der diversen Alltags- und Arbeitsthemen geht bei mir allerdings nicht von jetzt auf gleich, das merke ich dann auch an Schlafproblemen.

Aber es tut wirklich gut, frei zu haben. Morgen werden wir sicher einiges im Garten tun, kurz in den Supermarkt noch - aber alles ganz nach Lust und Laune, und ohne Stress.




Heute und morgen ist im mittelalterlichen Histotainment Park Adventon  Tag der offenen Tür, Eintritt frei - an Ostern findet dann das österliche Frühlingsfest statt. Spontan sind wir heute Mittag mal hingefahren - es war sogar schon einiges los dort - insgesamt ist die Stimmung dort aber immer schön ruhig und entspannt, eine "Reise in die Vergangenheit".

Auf der verlinkten Webseite könnt Ihr Euch bei Interesse über den Adventon informieren, wo die Siedler nach und nach eine mittelalterliche Stadt erbauen. Wir sind seit einigen Jahren immer wieder dort, auch einfach mal nur so am Wochenende für ein, zwei Stunden - es ist eine schöne Auszeit vom Alltag.



Das Wikingerschiff Oya.




Lebendige Vergangenheit ...








Bettel-Hundi :) Wir hatten Kuchen, Kaffee, Bier, mein Schatz eine leckere Wurst - und Greta war der Meinung "eigentlich alles meins" ;) was natürlich nicht ging. Aber ich hatte Futter für sie dabei :)

Die Blogrunde bei Euch dreh ich am Wochenende. Bis ganz bald und liebe Grüße :)

Nickname 19.04.2019, 20.43| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Adventon, Mittelalter, Leier, Frühling, Natur, Greta,

Danke Euch, Kommentar-Antworten, Notre Dame, Greta


Ganz herzlichen Dank Euch allen für Eure lieben Kommentare und fürs Daumendrücken!!


Da ich momentan nicht so viel Zeit für's Online-Sein habe, hoffe ich, Ihr seid mir nicht böse, wenn ich Eure Kommentare nicht direkt beantworte?


Wenn möglich, möchte ich nämlich auch noch wenigstens kurz bei Euch in den Blogs vorbeikommen - und beides schaffe ich leider nicht.

*********************

Spät bin ich gestern heimgekommen - und habe dann mit Entsetzen von dem schrecklichen Brand der Kathedrale Notre-Dame in Paris erfahren. Irgendwie unvorstellbar .. und sehr traurig ist das. Was dieses ehrwürdige Bauwerk über die Jahrhunderte alles "gesehen", ausgehalten hat, und seine Bedeutung für Generationen von Menschen ....  nun innerhalb weniger Stunden ein Raub der Flammen. Hoffentlich ist ein Wiederaufbau möglich ..auch wenn es natürlich nicht mehr dasselbe sein wird.

*********************

Greta wird vorerst nochmal nur medikamentös behandelt - es wäre möglich, dass es nur eine bakterielle Infektion ist (die Symptome sind gleich). Wenn es schlimmer wird, müssen wir doch wieder bei der Fachtierklinik vorstellig werden ..damit dort geschaut wird, ob der Pilz doch zurückgekommen ist. Die Unsicherheit bleibt erst einmal.

Mein Doc war zufrieden mit der Untersuchung. Bin immer froh, wenn ich das hinter mir habe.




Einen angenehmen Dienstag wünsche ich Euch.
 


Nickname 16.04.2019, 08.40| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gruseliges | Tags: Greta, Bloggen, Notre-Dame,

Schneereste, Sonntagsantwort, Gedanken, Greta


Heute morgen waren die Autos mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt - und die Wiesen und Dächer teilweise auch .. 



Der Wettertrend sagt aber für die nächste Zeit Wärme voraus.

Der kalte Wind hat Greta mit ihrer "kaputten Nase" heute morgen sehr zugesetzt - sie hat ständig geniest und auch wieder sehr dick geschnoddert. Wir wissen nicht, ob die Pilzinfektion in ihrer Stirnhöhle eventuell - trotz alternativen Behandlungsversuchen - zurückkommt, oder ob es bakteriell bedingt ist .. Klaren Nasenausfluß hat sie sowieso dauernd, da ihre Nase innen dauerhaft geschädigt ist, und vermutlich immer leicht gereizt (und dadurch anfällig für Infektionen aller Art) - aber das heute morgen - das sah wieder so aus, wie letztes Jahr. 

Also geht es morgen mal wieder zum Tierarzt (hier vor Ort). Vielleicht verordnet er einen weiteren Versuch mit Medikamenten .. aber die einzige Möglichkeit, einen Pilz festzustellen und zu behandeln, ist in Narkose - durch CT-Untersuchung der geschädigten Stellen, und darauffolgende lokale Salben-Behandlung mittels einer Trepanation der Stirnhöhle in einer Fachtierklinik (unsere örtlichen Tierärzte machen sowas nicht)

- wie ich HIER (klick) bereits von letztem Jahr berichtet hatte. 

Eigentlich wollen wir Greta diese Tortur nicht noch ein zweites Mal zumuten - es ist eine belastende Behandlung - aber im Extremfall ist es tatsächlich die einzig mögliche! Wenn man einen Pilz in der Stirnhöhle unbehandelt läßt, kann er sich bis ins Gehirn ausbreiten, und das wäre fatal.

Jetzt schauen wir mal, ob noch ein Versuch mit Medikamenten möglich ist, und was er bringt. Wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass das eine chronische Krankheit ist, die nicht weggeht, und mit der wir irgendwie bestmöglich umgehen müssen. Natürlich könnten wir auch alles so lassen, wie es ist - ohne zumindest eine Untersuchung im bildgebenden Verfahren durchführen zu lassen, werden wir aber nicht wissen, ob und wie die Infektion sich ausbreitet ..




Fit und lebhaft ist sie trotzdem - und schaut etwas irritiert den Schnee an... Schlabberzunge ;-)

Heute Nachmittag auf der Gassi-Runde hat sie gar nicht geniest.. Seltsam, das alles.




Kein Schnee mehr heute Nachmittag :-)


Die Sonntagsfrage von Christa lautet: Lieber immerwährende Sommer- oder Winterzeit?


Mir ist klar, dass dies ein sehr polarisierendes Thema ist, und subjektiv total unterschiedlich wahrgenommen wird. Je nach Lebensrhythmus und individuellem Gefühl wird der eine es so bevorzugen, der andere anders. Ich kann beides irgendwie auch verstehen und die Argumente nachvollziehen.

Meine Antwort, rein subjektiv und auf meinen individuellen Lebensrhythmus bezogen, lautet: Dauerhaft Sommerzeit "auf Probe" - ausprobieren, ob wir damit zurechtkommen. Auch wenn es sich dabei nicht um die "natürliche" Zeit handelt.

Mir wäre es in der Winterzeit (an die ich mich gar nicht mehr erinnern kann, obwohl es sie in meiner Kindheit gegeben haben muss) im Sommer morgens viel zu früh hell - 

und die Stunde länger hell abends bei der Sommerzeit genieße ich besonders in den Übergangszeiten, also jetzt oder im Frühherbst, das macht für mich extrem viel aus ..für z. B. die Hunderunden und alle Tätigkeiten und Aktivitäten draußen.

Aber wie gesagt ..das ist Ansichtsache :-) Es wird irgendeine Entscheidung getroffen werden "von oben" - und mit der müssen wir uns dann arrangieren. Zumindest ist dann die nervige Umstellerei vorbei.


Morgen geht's dann also gleich wieder "in die Vollen". Vertretungsdienst, ich habe eine Kontroll-Untersuchung beim Doc, und einen Tierarzttermin hoffe ich noch dazwischenquetschen zu können. Drückt bitte mal die Daumen ;-) Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Nickname 14.04.2019, 18.36| (14/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sonntagsantwort | Tags: Schnee, Frühling, Greta, Sommerzeit, Sonntagsantwort, Natur,

Gemischt: Wochenend-Facetten, Collage, Musik, Palmbrezel

Ein erfüllter Samstag war das ..bin sogar recht früh aufgestanden (für meine Verhältnisse *g* - ich wäre von Natur aus Langschläfer und Nachteule...)

Wochenend-Facetten:

Gedacht: Das mit dem Schnee ...das hätte nun wirklich nicht mehr sein müssen ;-)

Gefreut: über eine musikalische Neuentdeckung - siehe unten

Überlegt: ich möchte gerne Teile des Gartens leicht umgestalten (aber Schnee und Regen sind da nicht das ideale Wetter für - immerhin haben wir schonmal Rindenmulch besorgt)

Gefühlt: Viel Energie - daher heute auch einiges "geschafft", u. a. Haushaltskram, erfolgreich Klavier geübt, bisschen Blüten ausgemalt, Haaransatz gefärbt, einige Telefonate, größere Hunde-Runden trotz eisigem Wind und Schnee, später dann mit meinem Schatz Essen gewesen im Landgasthof

Gegessen: Salatteller und Spätzle. Dazu eine Weinschorle.

Gehört: "The River" von Garth Brooks, "Losing Myself", "One Way Ticket", "Stalingrad"  und "Wounded Soul"  von der schwedischen Prog-Metalband Nightingale (Anspiel-Tipps für Euch, falls Ihr generell auch im Bereich Rock und Metal unterwegs seid - eine Neuentdeckung von uns, komplexer und sehr melodiöser, kraftvoller Sound, Klargesang - der Sänger, Dan Swanö, hat eine Wahnsinns-Stimme ) ...

außerdem "Time Machine" von Beggar's Opera, "Living in the Shadows" von Billy Talent, "Candy's Room" von Bruce Springsteen, "Hold On" von Ingwie Malmsteen, "No Good" von Kaleo, "Cold Wind To Walhalla" von Jethro Tull, "The Rose" von Bette Midler, "Stay Awhile" von Kim Wilde und "Nachtschatten" von Lacrimosa.

Musik - seit eh und je für mich ein ganz wichtiger Bestandteil meines Lebens, alle nur erdenklichen Musikrichtungen (ausgenommen eigentlich nur das meiste von Rap/HipHop, Jazz, DiscoPop und Schlager - wobei es auch in den Bereichen einzelne Titel gibt, die mir gefallen -

und meine Musikbibliothek, die sich über Jahrzehnte bis hin zu ganz aktuellen Hits spannt, wächst laufend :-)

Gesehen: gestern den Film "Full Metal Jacket"  (sicher allgemein bekannt, oder? Ich hatte ihn allerdings bis dato noch nie zu Ende gesehen, keine Ahnung, warum ..obwohl Stanley Kubrick zu meinen Lieblingsregisseuren gehört. )

Heute Abend werden wir uns nochmal "Automata"  anschauen, mit Antonio Banderas, der hat uns damals richtig gut gefallen.




Die Küchenschellen trotzen der Kälte :)

Kennt Ihr Palmbrezeln? Uns war das neu - sieht aber lecker aus, mußte mit - gibt's morgen früh am Palmsonntag zum Frühstück.

Einen schönen Abend für Euch ..und einen angenehmen Sonntag :) Eure Kommentare beantworte ich morgen.

Nickname 13.04.2019, 20.55| (10/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gemischte Gedanken | Tags: Tages-Facetten, Musik, Malen, Palmbrezel, Nightingale,

Gedanken am Freitag, Maritimer Mittwoch, Freilandmuseum Wackershofen


Schon wieder Freitag - bin mitten drin im Alltag mit viel Arbeit (Urlaubsvertretung, noch bis in zwei Wochen) und Terminen. Vermisse das regelmäßige Bloggen - ich möchte einfach gerne die Dinge regelmäßig machen, aber manchmal haut das leider nicht so hin ;)

Zunächst mal ein Meer-Foto ..nachdem ich den Maritimen Mittwoch leider verpasst habe. Ist immer so eine Sache mit den wochentags-bezogenen Projekten. 




Das Bild entstand 2018 am Strand von Behrensdorf bei Hohwacht.

Nun zeige ich noch ein paar Impressionen vom Freilandmuseum Wackershofen.



Ein altes Klassenzimmer :)

Bei Gelegenheit suche ich mal nach älteren Fotos - wir waren vor längerer Zeit nämlich schonmal dort, und da habe ich deutlich mehr fotografiert. Da kommt also noch was nach :)




Auch eine Gefängniszelle gibt es dort, nämlich








Ich freu mich sehr über Euer Interesse - und überhaupt über Eure Besuche auf meinem Blog :)


Ein paar Wochen-Facetten hab ich auch noch:

Gespielt: "Für Elise" von Beethoven, und diverse leichte Stücke von Bach; mittelalterliche Lieder auf der achtsaitigen Leier

Geträumt: jede Nacht halbe "Romane" .. einmal wollte mich sogar jemand ersch*ießen, also wirklich ;-)

Gedacht: Die Zeit rennt mir mal wieder davon? - nein - es liegt an mir, was ich daraus mache, und ich will immer zu viele Tätigkeiten in meine Zeit reinpacken

Gefreut: u. a. dass die Energie und Motivation generell (trotz chronischer Müdigkeit, ich geh einfach nicht früh genug schlafen) wieder zurückgekommen ist.

Überlegt:
- mir doch mal einen Termin beim Augenarzt zu besorgen. Die "Altersweitsichtigkeit" schlägt immer mehr zu ;-)

Gefühlt:
Sehr motiviert, nachdem u. a. das Klavierspielen in den letzten Tagen wieder viel besser lief :)

Gehört: "Psychic Wars" von Blue Oyster Cult, "Right Here Right Now" von Fatboy Slim, "Extreme Ways" und "Why Does My Heart Feel So Bad" von Moby, "Crystal Ball" von Yngwie Malmsteen, und die neueste Single von den Cranberries "All Over Now".

Ein schönes entspanntes Wochenende wünsche ich Euch.

Nickname 12.04.2019, 11.23| (13/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Maritimer Mittwoch, Meer, Ostsee, Tagesfacetten, Freilandmuseum Wackershofen, Vergangenheit, Geschichte, ,

(Verspätete) Sonntagsantwort Nr. 7: Buch / Mixed

Randvoll sind die Tage mal wieder ... aber ein bisschen bloggen möchte ich heute Abend doch noch. Eure lieben Kommentare beantworte ich in den nächsten Tagen.. vielen Dank dafür :-)

Jetzt gießt es in Strömen - die Pflanzen freuen sich über das Nass, und der Staub wird weggespült.

Das milde Wetter gestern und heute habe ich abends fürs Radfahren genutzt, und vorhin bin ich noch kurz bei der hiesigen Werkstatt meines Vertrauens vorbeigefahren, weil sich beim Treten ein immer lauter werdendes Quietschen manifestiert hatte - schnell und unkompliziert konnte es behoben werden mit Öl und Spray an den richtigen Stellen *freu* - und gleich ging's weiter, die Weinberge rauf und runter. Die Landschaft hier, so reizvoll sie ist, ihre Hügel sind gnadenlos ;-)



Rund um den See ist es dagegen angenehm flach. Ich liebe diesen speziellen Geruch des Wassers ...


Die Sonntagsantwort gebe ich diesmal verspätet. Sandras Frage  lautet: "Welches Buch hast du zuletzt gelesen?"

Neben den neulich bereits erwähnten beiden Südstaaten-Krimis von Carolyn Haines hatte ich mir zuletzt eines meiner Lieblingsbücher von Lorian Hemingway wieder vorgenommen: "Die Stimme des Flusses". Dieses Buch hat mich berührt wie kaum ein anderes. Wenn Ihr Interesse habt und den Link anklicken mögt - die Bloggerin hat es in ihrem Artikel wunderbar zusammengefaßt und beschrieben. Lorian Hemingway ist eine Enkelin von Ernest Hemingway.

Beim Lesen höre ich meistens Musik vom mp3-Player. Besonders gut passt hier für mich die intensive emotionale Musik von den Walkabouts ..wie zum Beispiel "Rebecca Wild"   und "All for This" .

Mit Hörbüchern konnte ich mich ehrlich gesagt bisher noch nicht anfreunden ..ich kann in einem "richtigen" greifbaren Buch total versinken, aber das Zuhören einer fremden Stimme erzeugt bei mir sofort Distanz, keine Ahnung, warum. Außerdem kann ich mich darauf nicht so gut konzentrieren.

Einen schönen Abend für Euch :-)

Nickname 09.04.2019, 20.48| (10/10) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sonntagsantwort | Tags: Sonntagsantwort, Lesen, Buch, Lorian Hemingway, See, Radfahren, Natur,

Erste Impressionen vom Freilandmuseum Wackershofen

Hoffentlich hattet Ihr ein rundum schönes Wochenende?

Das freundliche Wetter hat uns heute Mittag rausgelockt - spontan sind wir zum Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall gefahren. Ich habe gar nicht viel geknipst dort - mehr die Atmosphäre auf mich wirken lassen ...ich mag das einfach, Orte, an denen die Vergangenheit lebendig gehalten wird. 



70 historische Gebäude sind von ihren ursprünglichen Standorten aus umgesetzt und auf dem Gelände des Freilandmuseums aufgebaut worden. Die Einrichtung ist originalgetreu. Wenn man alles genau anschauen möchte, braucht man - vermute ich - mehr als einen Besuch. Wir werden ganz sicher nochmal wiederkommen.


Die schlichte, rein zweckmäßige Einrichtung von damals ...



Wunderbares Fachwerk ...



Wenn man den Leuten damals von der heutzutage völlig normalen modernen Technik oder gar vom Internet erzählt hätte ... man wäre sicher für verrückt erklärt worden :) bestenfalls.

Bald mehr ..ich wünsch Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Nickname 07.04.2019, 19.10| (13/13) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Wackershofen, Freilandmuseum, Geschichte, Vergangenheit, ,

Kleiner Abendgruß :)

Meine Motivation suche ich nach wie vor ;) Vielleicht ist das jetzt ein verspäteter Zeitumstell-Minijetlag. Außerdem war's ganz schön stressig bei der Arbeit, und irgendwie überwiegt immer noch die Müdigkeit. Trotzdem möchte ich hier ein paar Zeilen hinterlassen, bevor wir den Tag gemütlich auf der Couch ausklingen lassen.

Die Blogrunde bei Euch hole ich in den nächsten Tagen nach :)


Tages-Facetten:

Schritte bisher: 7200 oder knapp 5 km.

Gegessen: Gemüseeintopf und (meine Lieblings-)Nudeln. Und zum Nachtisch leckeren Kirschstreuselkuchen.

Gedacht:
Wieso vergesse ich so schnell Teile meiner Klavierstücke, wenn ich nicht regelmäßig spiele?

Gefreut:
über das überraschend gute Wetter ..wärmer als vorhergesagt

Gefühlt: Müde und unkonzentriert.

Gesehen: "The Messenger - Die letzte Nachricht" mit Woody Harrelson und Ben Foster, ein sehr berührendes eindringlich gespieltes Drama, das auch den Friedensfilmpreis gewonnen hat.

Gehört: "Warrior Heart" von Rhapsody of Fire, "Shepherd of Fire" von Avenged Sevenfold, "Born To Run" von Bruce Springsteen, "Natural" von Imagine Dragons, "Paranoid" von Black Sabbath -



Entdeckt: eben auf der Gassirunde: wilde Küchenschelle :)





Einen entspannten Abend und einen schönen Sonntag für Euch :-)

Nickname 06.04.2019, 20.38| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gemischte Gedanken | Tags: Tages-Facetten, Küchenschelle, Musik,

Facetten, vielblättrige Kleeblätter


Ein richtig trieliger Donnerstagnachmittag mit kalten Füßen ist das irgendwie ;-) 

Aber gleich ..gleich setze ich mich noch ans Klavier. Wenigstens ein paar Stücke spielen, und dann noch ein bisschen malen - oder doch lesen? 

Tages-Facetten:

Schritte bisher: 4700, entspricht gut 3 km. Dem kalt-windig-regnerischen Wetter entsprechend. Wir teilen uns die Gassirunden.

Gegessen: viel zu viele leckere Sandplätzchen von meiner Mom, und Schokolade. Warum bin ich zur Zeit so scharf auf Süßes?

Gedacht: Meine Motivation ist mir irgendwie gerade abhanden gekommen.

Gefreut: über das Wiedersehen mit meinen netten Kolleginnen

Gefühlt: "zwischen den Stühlen" in einer etwas problematischen Unterhaltung über momentane strukturelle Veränderungen

Gelesen: Düster-atmosphärische Südstaaten-Krimis aus den 40ern, 50ern von Carolyn Haines: "Das Mädchen im Fluss" zu Ende, und mit "Im Nebel eines neuen Morgens" begonnen. "Das Mädchen .." habe ich kaum aus der Hand legen können. "Im Nebel .." beginnt noch düsterer ....lach. Bin gespannt, wie es mir gefällt. Ihr Südstaaten-Roman "Am Ende dieses Sommers" zählt seit langem zu meinen Lieblingsbüchern.

Gehört: "Changes" von Yes, "Carry On Wayward Son" von Kansas, "Hurricane" von Bob Dylan und "Child in Time" und "Anyone's Daughter" von Deep Purple

Entdeckt: Gestern auf der Hunderunde ...




Aus diesem Foto könnte man ein Suchbild machen, oder? Finde die "normalen" dreiblättrigen Kleeblätter. 

Sowas habe ich noch nie gesehen. Die meisten Kleeblätter sind vier- oder gar fünfblättrig. Es gab noch  mehr solche Klee-Inseln dort  - aber die waren alle dreiblättrig.





Einen gemütlichen Abend für Euch .. startet gut in den Freitag :-)


Nickname 04.04.2019, 19.08| (10/10) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gemischte Gedanken | Tags: Tages-Facetten, Klee, Kleeblätter, Carolyn Haines, Lesen, Musik,

Maritimer Mittwoch - Halbinsel Holnis, Mixed

Ein sehr angenehm ereignislos-entspannter Tag war das heute :) Das mit dem früher-Aufstehen hat nicht funktioniert, weil ich mal wieder ziemlich unruhig geschlafen habe und erst gegen Morgen einigermaßen schlafen konnte - also auch erst um acht Uhr aufgewacht bin. Die Fellnase auf ihrer Decke am Fußende des Bettes - sie ist auch kein Frühaufsteher.

Außer den Hunderunden, dem obligatorischen Mittwochs-Einkauf, gemütlichem Spätstück und die vielen, ständig präsenten, hungrigen großen Spatzen (und auch ein paar Meisen) auf den Meisenknödeln und der Futtersäule beobachten, und dann komplett in meinen Büchern abtauchen, habe ich also heute nicht wirklich was gemacht - aber das tut auch mal gut.

Beim Stöbern nach Fotos für den "Maritimen Mittwoch" bin ich über dieses Bild von der Halbinsel Holnis in der Gegend von Glücksburg an der Ostsee gestolpert :-)




Die Landschaft dort finde ich gigantisch .. und möchte sie unbedingt nochmal wiedersehen.

Wir schauen jetzt "Shooter", und ich werde früh schlafen gehen ..morgen geht's wieder "ran". Liebe Abendgrüße an Euch.

Nickname 03.04.2019, 20.18| (6/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Maritimer Mittwoch | Tags: Maritimer Mittwoch, Meer, Ostsee, Halbinsel Holnis, Gedanken, Spatzen, ,

Sonniger Dienstag :) Gedanken

Und wieder ist ein freier Tag so schnell verflogen. Wo bleibt nur die Zeit ... Immerhin hab ich es geschafft, um 8 Uhr aufzustehen ..lach. Morgen vielleicht noch etwas früher, damit am Donnerstag der 5.35 Uhr - Schock nicht zu hart wird ;-) 



Auf der Hunderunde heute Vormittag ...


Tages-Facetten:

Gehört: das neue Album von Godsmack "When Legends Rise"  - ich find's klasse :)

Schritte bisher: 8911 oder 6,3 km.

MTB: 17,5 km - zweimal um den See und noch quer durch die Pampa, war super :)

Gegessen: Den Rest Nudeln von gestern mit Tomaten, einfach zusammen gekocht und eine Scheibe Käse drüber - ich mag ganz einfaches Essen am liebsten

Geträumt: Ultraschräger langer Traum, wie ein Roadmovie, mit meinen Eltern - meine Mom hatte einen "sandfarbenen S*ub*aru", der aber aussah wie ein K*übelw*agen, und mit dem sind wir durch mehrere Länder gefahren .. (dabei fährt meine Mom in Wirklichkeit gar kein Auto)

Telefoniert: mit meinem Tierarzt, wegen alternativen/unterstützenden Behandlungsmöglichkeiten für Greta. Da ich keine Produktwerbung machen will, gehe ich hier nicht ins Detail. Wir testen jetzt mal ein Präparat - mal schauen, ob es hilft.

Gefreut: über einen wundervollen freien Frühlingstag.

Erledigt: die Wäsche - ist sogar fast trocken geworden auf der Terrasse. 



War total schön mittags am See, und angenehm leer. Ich hab das sehr genossen. 

Merke aber trotzdem, dass ich immer wieder bewußt gegen negative oder kreiselnde Gedanken ansteuern muß, selbst beim Radfahren. Eigentlich bläst es ja schon den Kopf frei. Aber manchmal wird das Fahren wie ein "Automatismus" (das sollte es ja auf keinen Fall sein) und die Gedanken driften ab. Dann heißt es, mich bewußt auf den Gegenwartsmoment zu konzentrieren ...auf den wundervollen Duft des Wassers und der blühenden Bäume, dem schönen Gefühl, durch die frühlingshafte Landschaft zu düsen .. fast wie Fliegen :) das habe ich als Kind oft gedacht .. Radfahren war für mich manchmal wie Fliegen - oder es war mein "Pferd", das ich so gern gehabt hätte, aber nicht haben konnte.

Morgen soll es neun Grad kälter als heute werden und Regen geben. Das wird dann wohl ein gemütlicher Lese- und Musik-Tag daheim :)

Einen schönen Abend wünsch ich Euch, und einen angenehmen Mittwoch.

Nickname 02.04.2019, 20.49| (7/7) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Frühling, Sonne, See, Radfahren, Weinberge, Greta,

Radeln, Greta, Holzfiguren und - Ein Herz mitten im Wald ...


... haben wir gestern auf unserem Spaziergang entdeckt ....




.. da hat bestimmt ein Holzfäller seine künstlerische Ader ausgelebt - oder er war frisch verliebt ;-)

Ich bin ja immer "zwiespältig", was so etwas angeht ..ja, ich weiß, der Wald muß auch "in Ordnung gehalten werden", wozu das Holzfällen gehört, und bei uns gibt es viel Nutzwald - das ist normal, und wir haben ja auch Gegenstände aus Holz daheim.

Trotzdem tut es mir immer irgendwie leid, gefällte Bäume zu sehen. Haltet mich für verrückt ;) ist halt so. Ich sollte vielleicht nicht immer so viel nachdenken über solche Dinge ...


Und wenn ich schon bei Holzskulpturen bin :) Das war vor ein paar Tagen. Greta geht gerade ihrem Ball hinterher. Sie ist munter und lebhaft, ihre Nase und das Auge - es hält sich in Grenzen. Ganz symptomfrei wird sie wohl nie mehr sein - wir hoffen vor allem, dass es nicht schlimmer wird. 


Heute war das Wetter wieder eindeutig radel-tauglich :) Ich habe gerade frei - es gab ein paar Dinge zu erledigen, lange Hunderunden, und danach bin ich noch auf eine kleine Tour gegangen. Tut so gut :) Aber an der Kondition darf ich noch arbeiten.


... sie hat den Ball (einen Baseball) und wenn wir sie lassen würden, würde sie ihn zerlegen ..lach.

Einen schönen Abend wünsche ich Euch - und danke Euch sehr für Eure lieben Kommentare - ich beantworte sie morgen :-)


Nickname 01.04.2019, 20.15| (11/11) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Unterwegs | Tags: Herz, Holz-Herz, Wald, Frühling, Bäume, Greta, Holzskulpturen,

Monatsrückblick März 2019


Der März ... der erste Frühlingsmonat .. ist schon wieder Geschichte. Mit Klick auf die Bilder könnt Ihr nochmals zu den jeweiligen Einträgen gelangen.

Einen glücklichen April wünsche ich Euch :)

Nickname 01.04.2019, 19.59| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Erinnerungen | Tags: Erinnerungen, Rückblick,

Sonntagsantwort Nr. 5 - Wünsche für die Zukunft, Wochenend-Facetten, Bienen

Die heutige Frage zur Sonntags-Antwort stellt Christa:

Was erwartest Du/wünschst Du Dir für Deine Zukunft?

Ich wünsche mir vor allem, gemeinsam mit meinem Schatz bei guter Gesundheit seeehr alt zu werden.

Und dass wir unsere tollen Jobs so weitermachen können, wie bisher.

Dass wir noch ein paar schöne Fleckchen auf der Erde - und vor allem in Deutschland - entdecken können.

Dass die persönliche Freiheit der Menschen nicht immer mehr eingeschränkt wird.

Frieden und achtsamer Umgang mit der Natur.

Und dass ich lerne, meine Ängste besser in den Griff zu bekommen.






Meine Wochenend-Facetten:

Gesehen: "The Highwaymen" mit Kevin Costner und Woody Harrelson - auf den Film haben wir schon gewartet, dass er endlich veröffentlicht wird, und er hat uns außerordentlich gut gefallen! Endlich wieder mal ein Film im alten Stil, ohne Animationen u. ä., ein Roadmovie basierend auf wahrer Begebenheit (die Jagd von zwei Texas Rangers auf das Gangsterpärchen Bonnie & Clyde) mit tollen schauspielerischen Leistungen, schön viel weitem Land ..genau so, wie ich es liebe :) 

Gehört: das Album "Lust for Life" von Lana Del Rey und den amerikanischen Country-Sender 

Schritte bisher: 6082, entspricht gut 4 km. Kommt noch mehr dazu heute, oder ich schwinge mich aufs MTB. 

Gegessen: Karotten-Kohlrabigemüse mit Nudeln, Eierlikörkuchen, Norddeutsches Weißbrot mit Butter und Honig (beides von meiner Mom selbstgebacken) und Milchcremeschokolade 

Gedacht: Ich bin total glücklich darüber, mit meinen Eltern ein so gutes Verhältnis zu haben 

Geärgert: über die Kategorie Motorradfahrer, die wie der Henker durch die Kurven rasen - letztes Jahr ist uns so einer voll ins Auto gefahren ..es war nur der schnellen Reaktion von meinem Mann zu verdanken, dass es bei mehreren Tausend Euro Blechschaden blieb, und niemand verletzt wurde - seitdem bin ich da etwas sensibilisiert 

Gemalt: in einem tollen Malbuch über das schwäbische Städtle, in dem ich öfters bin ;) ein Geburtstagsgeschenk. 

Gefreut: über das superschöne Frühlingswetter und ein rundum tolles Wochenende mit netten Begegnungen 

Überlegt: die Zeitumstellung - ich mag sie zwar nicht, Mini-Jetlag - aber die Sommerzeit ist mein Favorit, weil es abends länger hell ist (morgens bin ich ohnehin im Geschäft - und bei dauerhaft Winterzeit wäre es im Sommer morgens extrem früh hell, dafür abends früher dunkel). Auf jeden Fall gibt es für beide Zeiten Pros und Cons, und jeder empfindet das unterschiedlich.



Dieses Jahr freue ich mich besonders über die vielen Bienen .... hier zum Beispiel in unserer Zierquitte heute Nachmittag, da summt und brummt es wie verrückt :-)





Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch :-)

Nickname 31.03.2019, 18.34| (9/9) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Sonntagsantwort

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..