Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag:

Rothenburg ob der Tauber, Historisches Kriminalmuseum und die Fellnase mit neuem Spielzeug :)


Zuallererst vielen lieben Dank für Eure ganz persönlichen Gedanken zu meinem vorigen Eintrag :-)

Hoffentlich hattet Ihr ein schönes Wochenende.

Wir waren nach langer Zeit mal wieder auf Tour in Bayern. Besucht haben wir die mittelfränkische Stadt Rothenburg ob der Tauber - speziell das Mittelalterliche Kriminalmuseum.





Schiefe Häuser ..lach. Ich habe kein Bildbearbeitungsprogramm, das mir die Linien geraderücken könnte...nicht schlimm, die Bilder sollen ja ohnehin nur Erinnerungsbilder und Momentaufnahmen sein.


Eigentlich hatten wir gehofft, dass Samstags am Vormittag noch nicht so viel los ist dort ...Pustekuchen. Wie voll ist es dann erst am Sonntag? Klar - die malerische mittelalterliche Altstadt lockt jederzeit Touristen aus aller Welt an. Sie ist aber auch wirklich wunderschön, mit ihren Fachwerkhäusern und historischen Sehenswürdigkeiten - und reizvollen Boutiquen, die zu einem Einkaufsbummel verführen.





Das Mittelalterliche Kriminalmuseum (klick: "Über uns") ist immer einen Besuch wert - ein faszinierender (und teilweise recht gruseliger) Einblick in die Rechtsgeschichte der vergangenen Jahrhunderte, mit zahlreichen historischen Schriften und Exponaten.





Die "Eiserne Jungfrau"





Halsgeigen und ein Teer-Eimer .."geteert und gefedert" war damals mehr als nur ein Sprichwort.





Ich hoffe, Ihr könnt das lesen - größer bekomme ich es bedauerlicherweise nicht hin.





Schandmasken für unterschiedlichste Anlässe. Leider ist das Foto ziemlich verspiegelt. Aber ich denke, es spricht für sich ...





Eine Außenaufnahme des Museums.





Die Stadtpfarrkirche St. Jakob. Von innen haben wir sie leider nicht gesehen, die Zeit verging so schnell. Es ist ohnehin klar: Rothenburg o.d.T. werden wir nochmal besuchen - aber dann unter der Woche morgens ..lach ...wenn es hoffentlich etwas leerer ist. Wobei man sich schon aus dem Weg gehen konnte - aber wir finden es einfach angenehmer, wenn weniger los ist.





In einem Teddybären- und Spielzeugladen hätte ich wirklich ewig stöbern können ...wollte meine zwei aber draußen nicht so lange warten lassen :) also kaufte ich letztlich nur einen kleinen Teddy für meine Mom, und für die Fellnase ein Schlaf-Schaf. Sie wollte es mir schon gleich auf der Straße "abnehmen", hat es dann aber erst daheim bekommen. Seitdem schleppt sie es überall mit hin :-)




Eine schöne neue Woche wünsche ich Euch. Bei mir stehen in den nächsten zwei Wochen wieder jede Menge Termine an, dazu Vorbereitungen für den Ausbau etc. Habt eine gute Zeit :-)

Nickname 06.09.2021, 15.14 | (15/0) Kommentare (RSS) | PL

Stromausfall, Steinernes Sofa


Gestern Nachmittag hatten wir Stromausfall, über eineinhalb Stunden lang. Nichts ging mehr - auch kein mobiles Internet. Die Störung erstreckte sich über mehrere Dörfer und Gemeinden, auch meine Mutter in der Nachbargemeinde war betroffen.

Je länger sie dauerte, umso seltsamer fühlte es sich an, zumal wir ja nicht wußten, wie lange das noch so gehen würde. Ab einem bestimmten Punkt wird es ja auch wegen dem Kühlschrank und Tiefkühl-Lebensmitteln brenzlig.

Froh war ich, als endlich das Telefon mit einem Piepen signalisierte, dass wieder Strom durch seine "Adern" fließt.

Elektrizität, Wasser, die Wärme im Haus und das Licht....all das nehmen wir meistens als gegeben hin, ohne groß darüber nachzudenken - aber wenn es plötzlich nicht mehr zur Verfügung steht, wird einem sehr schnell klar, dass es eben nicht selbstverständlich ist.





Bevor der August zu Ende geht, noch ein paar Bilder, die wir auf einer Radtour in diesem Monat aufgenommen haben... von diesem durchaus einladend wirkenden Sofa mitten im Wald, aus dem Jahr 1885 :-)





Gut, so richtig bequem war es dann doch nicht ;-) Aber es bietet zumindest Platz für eine ganze Menge Leute.





Interessant fand ich auch den Felsen daneben ...porös und stellenweise mit intensiv grünem Belag überzogen - Flechten?





Mal sehen, ob der September uns noch ein paar schöne Spätsommertage bringt ..ich hoffe es, denn das jetzt ist wirklich mehr Herbst, als alles andere.


Nickname 31.08.2021, 10.32 | (12/0) Kommentare (RSS) | PL

Abgelassener See - nun bewachsen und ergrünt


Danke Euch für Eure lieben Zeilen wegen unserer Fellnase :) wir hoffen wirklich, dass sie nun erstmal dauerhaft Ruhe hat und den Tierarzt bloß noch zum Impfen sehen muß. Solche Sorgen überschatten phasenweise einfach alles ..das kennt Ihr ja sicher auch .. so sehr man sich auch bemüht, positiv zu denken.




Am Ende einer größeren Radtour vergangenes Wochenende kamen wir am seit dem Frühjahr trockengelegten Badesee vorbei, bei dem es sich um ein Hochwasserrückhaltebecken handelt.

Die Trockenlegung erfolgte zu Überprüfungs- bzw. Sanierungszwecken. Baden wird hier frühestens wieder 2023 möglich sein.





Blick von der hinteren Seite aus gesehen - durch das Schilf kann man den kleinen Bach erahnen, der dort noch fließt.




So von den Bildern würde man gar nicht denken, dass jenseits der Kante, wo mein Mann steht, normalerweise Wasser wäre, oder? Ist immer noch ein eher ungewohnter Anblick für uns.

Ich hab noch ein paar Bilder, die zeig ich in einem der nächsten Einträge :-)

Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch.

Nickname 29.07.2021, 08.14 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Impfung - Post vom Sozialministerium des Landes Ba-Wü...

... lag heute in unserem Briefkasten, zu meiner Überraschung - mit den QR-Codes für meinen digitalen Impfnachweis.

Mir war nicht bewußt gewesen, dass man diese Codes automatisch vom Land zugesandt bekommt, wenn man in einem Impfzentrum des Landes Baden Württemberg geimpft worden ist - daher hatte ich sie mir bereits in unserer Apotheke vor Ort geholt.

Aber doppelt hält bekanntlich besser :-) Und ich finde das sehr aufmerksam.

Wir hatten uns im Impfzentrum Heidelberg impfen lassen, wo alles prima geklappt hat: zügiger Ablauf, freundliche Menschen, es blieben keine Fragen offen. Mit den Nebenwirkungen hatten wir auch Glück - haben so gut wie gar nichts gemerkt.. ich hatte nur eineinhalb Tage nach der zweiten Impfung Kopfschmerzen, und als mir das nach ein paar Stunden zu arg wurde, habe ich (wie vom impfenden Arzt empfohlen) eine Tablette genommen, und innerhalb kurzer Zeit war alles wieder okay.

Wir sind nun sehr froh, zumindest vor dem schweren Verlauf von COVID-19 geschützt zu sein - und befürworten dennoch weiterhin die Verwendung von medizinischen Masken im Innenraum mit vielen Menschen, sowie natürlich die Hygiene- und Abstandsregeln. All das kann Leben retten. Auch geimpft kann man sich das Virus noch einfangen und es vor allem weitergeben an eventuell noch ungeschützte Menschen. Und ich fühle mich damit einfach sicherer. Infektions- bzw. Erkältungskrankheiten hatte ich seitdem nicht mehr, das führe ich auch auf die Hygienemaßnahmen zurück.

Ich hoffe auf ein Ende der Pandemie und dass die Erkrankungszahlen zum Herbst hin nicht wieder steigen -  vor allem was die schweren Fälle angeht. Die Corona-Zeit ist/war in vielerlei Hinsicht sehr schlimm ... zu dem Thema könnte man so viel schreiben.




Dieses Foto ist mehr oder weniger zufällig entstanden, und obwohl die Fellnase gar nicht ganz zu sehen ist, gefällt mir die Dynamik, die sie hier ausstrahlt :-)

Und wieder ist "Bergfest". Wie schnell so eine Woche verfliegt ..nun steuern wir schon wieder auf das Wochenende zu. Vielen Dank für Eure Antworten zum Thema Montags-Blues - ich finde es sehr spannend, das zu lesen!




Dieses Bild hat mein Fotoprogramm auf dem Handy selbsttätig mit einem Verschönerungsmodus bearbeitet und mir dann präsentiert ..ja, manchmal entwickelt so ein Telefon ein Eigenleben, lach. Der rosa Schimmer hat was, also habe ich es für den Blog aufgehoben.

Eigentlich ist es ja ein Suchbild - mein Mann und die Fellnase sind - zumindest indirekt - auch mit drauf :-)

Von den Wildrosen und ihrem unvergleichlichen Duft kann ich nicht genug bekommen ..meine Lieblingspflanze und mein Lieblingsduft - seit ich als Kind zum ersten Mal auf der Insel Sylt war und das Meer dort kennen und lieben gelernt habe - der Duft ist für mich mit dem Meer untrennbar verknüpft.

Nickname 21.07.2021, 16.00 | (15/2) Kommentare (RSS) | PL

Mobiles Arbeiten und die Extra-Kilos

Eine für mich neue und durchaus positive Erfahrung: Coronabedingt haben wir in den Phasen hoher Inzidenzwerte von zuhause aus gearbeitet. Das Modell des mobilen Arbeitens funktionierte prima. Eine aus dem Team übernahm den organisatorischen Präsenzdienst, immer im Wechsel, die Kommunikation und Abstimmung funktionierte reibungslos - wir sind wirklich ein tolles Team. Mittlerweile sind wir wieder alle "präsent", aber z. B. für Engpässe bei der Kinderbetreuung bleibt dieses Modell uns zum Glück erhalten.

Einen "Nachteil" hatte das Ganze allerdings .. viel zu viele Kekse ...und anderes ... lach. D.h. - ich gewöhnte mir ein zweites und drittes Frühstück an, natürlich mit jeder Menge Kohlenhydrate und Süßem - wodurch ich schon mittags um zwölf meinen täglichen Kalorienbedarf deutlich überschritten hatte ... und das war ja erst der Anfang :-)

So nach und nach merkte ich, dass selbst die dehnbarste Jeans zu kneifen anfing. Irgendwann konnte ich dann (auch ohne Waage) die Augen nicht mehr davor verschließen, dass ich einige Kilo zugelegt hatte.

Und dann hatte ich von einem Moment auf den nächsten "genug" und habe mein Essen radikal umgestellt. Auf Brötchen, Brezeln, Croissants, Kuchen und Süßigkeiten sowie Nudeln und Reis komplett verzichtet, also eine so gut wie ganz kohlenhydratfreie Ernährung nur mit Eiweiß, Kartoffeln und reichlich Grünzeug. Die Umstellung klappte erstaunlich gut - und schnelle Erfolge motivierten mich zusätzlich.

Mittlerweile sind die unnötigen Kilos wieder weg, und ich habe mich - ganz ohne Verzicht-Gefühl - an die "neue alte" Lebensweise gewöhnt. Keine Sehnsucht mehr nach Süßkram. Genau wie früher - wo es das höchstens mal gelegentlich für mich gab, und mich damit viel wohler in meiner Haut gefühlt hatte.

Ich bin ein Gewohnheitstier, ganz extrem. Das viele Essen war über die Wochen und Monate auch zur Gewohnheit geworden ..aber nachdem ich mich wieder umgewöhnt habe, fühlt sich das richtig gut an :) und dabei bleibe ich jetzt auch.



Einer meiner Lieblings-Orte...wenn sonst niemand dort ist. So ruhig, nur die Stimmen der Natur und dieser unvergleichliche Duft des Wassers und des Sommers ..

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Nickname 16.07.2021, 14.22 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon.




Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen







Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 31
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 311
ø pro Eintrag: 10
Online seit dem: 14.07.2021
in Tagen: 73