Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Blüten

Danke Euch, Lebenszeichen, Mixed




Über all Eure lieben Kommentare habe ich mich sehr gefreut, vielen Dank ..auch fürs Nachfragen. Ich war nur selten online in den letzten Wochen ..viel unterwegs, viel Arbeit und Termine - der Laptop war überwiegend ausgeschaltet. Ich hab nur ab und zu übers Smartphone geschaut und auch manches mitgelesen in Euren Blogs - die Ruhe fürs Kommentieren hatte ich leider nicht.





Ansonsten ist soweit alles okay bei uns. Mit Gretas Symptomen ist es ein Auf und Ab - von Tag zu Tag verschieden. Da es sich um eine chronische Krankheit handelt, werden wir um laufende weitere Behandlungen wohl nicht herumkommen, versuchen aber, die Abstände so groß wie möglich zu halten, damit sie nicht zu arg belastet wird durch die Eingriffe unter Narkose. 




Wieder mal am Brombachsee :-) selbst am Wochenende ist es angenehm ruhig und erholsam dort, vor allem wenn die Sonne mal nicht so runterknallt (was ich als angenehm empfinde) - und auch Greta ist zumindest bis zum Bauch ins Wasser gegangen (schwimmen tut sie ja nicht)




Etwas kühler war es auch in der Bodenbachschlucht bei Spiegelberg.




Hochsommer pur ..mit dem Rad unterwegs - das ging aber wirklich nur am Wochenende mal vormittags, als es noch nicht so heiß war.





Der Kleine Brombachsee.

Ich hab mittlerweile so viele Fotos, die ich gern zeigen möchte ..hoffe mal, dass ich in nächster Zeit bisschen mehr Ruhe fürs Bloggen habe, und das nachholen kann :)



Dort waren wir gestern .. Blick übers Land von der Hohenzollernfestung Wülzburg bei Weißenburg aus gesehen.

Über diese Festung schreibe ich noch separat. Dies nun mal nur als Lebenszeichen von mir ..hoffentlich bald mehr :) 

Liebe Grüße an Euch.


Nickname 08.07.2019, 11.35 | (21/0) Kommentare (RSS) | PL

Blüten an der NABU-Trockenmauer, Sonntagsantwort Nr. 17 - Gern allein?





Unser Feiertag verlief sehr ruhig .. Ausschlafen, Hunderunden, den Hobbies nachgehen, bisschen im Garten gruschteln, soweit das Wetter es zuließ ..unter Dauerdonnergrollen und gelegentlichem Regen. Bei dem dauerhaft feuchtwarmen Wetter hier wächst alles wie wild. Das war erst einmal der letzte freie Tag "außer der Reihe" - nun müssen wir uns wieder an normal lange Arbeitswochen gewöhnen ;-)





Die Blumen in diesem Eintrag  wachsen entlang einer NABU-Trockenmauer bei uns in der Gegend.









Die Frage zur aktuellen Sonntagsantwort stellt Sandra: "Bist du gern allein?"

Ja, unbedingt. Im Geschäft bin ich täglich von Menschen umgeben, mit denen ich zusammenarbeite, und daheim steht meine Familie für mich im Mittelpunkt. Vor allem nach der Arbeit genieße ich die Allein-Zeit als Ausgleich.





Seit jeher konnte ich mich sehr gut alleine beschäftigen. Schon als Kind habe ich es geliebt, alleine durch die Gegend zu streifen oder mir irgendwelche Spiele auszudenken. Klar hatte ich "beste Freundinnen" und auch sehr enge Beziehungen zu ihnen, aber es waren immer nur wenige - in größeren Gruppen oder Cliquen war ich noch nie gerne unterwegs.





Außerdem habe ich so viele Hobbies und Interessen, dass Langeweile ein Fremdwort für mich ist :-) Und ich liebe es, meinen Gedanken nachzuhängen, vor mich hin zu träumen ..





Startet gut ins Wochenende :-)

Nickname 21.06.2019, 09.07 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Unterwegs, Motorrad-Unfall, Sonntagsfrage Nr. 16 - "Komödie oder Tragödie", Blüten, Käfer-Frage


Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinen Bildern :-)





Gestern waren wir auf der Alb unterwegs. Fotos folgen noch (langsam staut sich's mit den Bildern, die ich zeigen will) ..landschaftlich war's super, aber auf die Erfahrung, dass - bereits zum zweiten Mal! - ein Motorradfahrer vor uns in der Kurve einen Sturz hinlegt, hätten wir lieber verzichtet.

Im Herbst 2017 ist uns das zum ersten Mal passiert, hier in der Gegend in einer berüchtigten Kurve, drei entgegenkommende Motorradfahrer hintereinander - viel zu schnell unterwegs - und der letzte, ein Fahranfänger, schaffte es nicht, flog aus der Kurve und auf uns zu, das Motorrad krachte voll in unser Auto rein - er selbst hatte dank der superschnellen Reaktion meines Mannes großes Glück und wurde vom Auto nicht erwischt. Tausende Euro Blechschaden, ein Riesen-Schreck, aber keine schweren Verletzungen. Es dauerte mehrere Wochen, bis wir unser Auto wieder hatten. Seitdem kann ich das gar nicht gut sehen, wenn Motorradfahrer in unserer Nähe rumkurven. Ich hatte nämlich im ersten Moment gedacht, wir hätten ihn erwischt - hatte das aus meiner Perspektive nicht richtig erkennen können, hab ihn nur fliegen sehen ... und das war ein irrsinniger Schreck gewesen.

Gestern nun wurden wir auf einer kurvigen Strecke von einem Motorradfahrer überholt. Wir fuhren ohnehin in dem Moment sehr langsam, weil die Strecke das verlangte - der Motorradfahrer sah das aber anders, wollte sich möglichst cool in die Kurve legen, Fuß vom Pedal runter und so - und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Wir sahen es von Anfang an kommen ... und stoppten natürlich. Auch dieser Biker hatte offensichtlich Glück, konnte gleich wieder aufstehen und laufen, und seine auf ihn wartenden Kumpels kümmerten sich um ihn.

Auf der Weiterfahrt, keine 200 m entfernt nach der nächsten Kurve, kamen wir an einem Frontalunfall mit drei Fahrzeugen vorbei. Einen Bericht über den Unfall habe ich mittlerweile im Internet gefunden - zum Glück "nur" Verletzte, es sah von den Fahrzeugen her nämlich sehr schlimm aus. Ganz ehrlich ... da vergeht mir erstmal die Lust auf Touren, nach solchen Erlebnissen - auch wenn es Glück im Unglück war.



Die Frage zur Sonntags-Antwort Nr. 16 kommt von Christa :

»Du bekommst eine Theaterkarte geschenkt und darfst wählen zwischen einer Komödie und einer Tragödie. Wofür entscheidest Du Dich?«

Ganz klar - eine Tragödie. Wobei ich kein Theatergänger bin. Meine Theaterbesuche lassen sich an gut einer Hand abzählen, darunter allerdings eine gute Komödie - "Arsen und Spitzenhäubchen". Ansonsten ein eindrucksvolles 2-Mann-Stück aus der Feder von Simone de Beauvoir; der "Faust I" von Goethe; "Die Räuber" von Schiller; und ein sehr interessant gemachtes dramatisches Tanztheaterstück ..aber schon Jahrzehnte her.




Ich hab's generell nicht mit Komödien ..viele sind so seicht oder albern, überzogen ... da schalte ich zumindest im TV recht schnell ab. Ausnahmen bestätigen die Regel: Weglachen kann ich mich z. B. bei "Is' was, Doc?" mit Barbra Streisand, oder der britischen Krimikomödie "Hot Fuzz".





Weiß jemand, wie diese Käfer heißen ?

Danke dir, liebe Elke - es ist der Gefleckte Schmalbock




Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Euch



Nickname 16.06.2019, 19.06 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

NABU-Trockenmauer 1: Distelfalter ganz nah

Erwartungsgemäß bin ich diese Woche ziemlich "dicht" mit allem möglichen Zeugs ....lach, klingt komisch - passt aber irgendwie schon zu meiner Stimmung. Umsomehr habe ich eben den Spaziergang entlang der NABU-Trockenmauer hier in der Gegend genossen ... rundum blüht, summt, brummt und duftet es, und der Sommer zeigt sein für mich schönstes Gesicht.

Darum zeige ich Euch jetzt gleich schonmal die Fotos von dem Distelfalter, der als einziger unter den zahlreichen Schmetterlingen, die sich an den Blumen gütlich taten, lange genug für ein paar Schnappschüsse still hielt, und sogar eine richtige "Modenschau" mit seinem prachtvollen Kleid veranstaltete :-)




Erstmal so ..ein schöner Rücken kann auch entzücken ;)




.. dann von der Seite, und ein kleines Käferchen versteckt sich da auch noch in der Blüte ..



.. in seiner vollen Pracht, und Ihr könnt sehen, dass er seinen "Rüssel" tief in der Blüte versenkt hat ..


Jetzt mach ich aber 'nen Abflug ... und weg war er :-)

Liebe Grüße an Euch und bis bald.

Nickname 13.06.2019, 18.34 | (13/0) Kommentare (RSS) | PL

Greta - Nervenaufreibend ... / Sommerblüten


3 Stunden war Greta gestern unter Narkose - denn die CT-Untersuchung erwies sich als nicht ausreichend für eine komplette Bildgebung - der Doc mußte eine Rhinoskopie durchführen und fand sowohl den befürchteten erneuten Pilzbefall in der Nase, als auch eine seltsam aussehende große Gewebe-Wucherung unklaren Ursprungs, ähnlich einem Polypen, die schon fast den ganzen Nasenraum ausfüllte! Daher wohl auch das "Schnorcheln" ab und zu beim Atmen.

Er entfernte die Wucherung und läßt sie untersuchen - selbst hat er etwas Derartiges noch nie gesehen, sagte er! Und er hat schon einige Behandlungen dieser Art durchgeführt. Außerdem Spülungen und Behandlung mit antimykotischer Salbe durch die Nase (also diesmal keine Trepanation durch die Stirnhöhle, das wäre zu viel geworden) und großflächiges Ausräumen der befallenen Stellen.

Anfangs blutete sie natürlich sehr aus der Nase. Das hörte aber, wie prognostiziert, im Laufe der Nacht auf, und nun schnoddert sie noch.. das kann wohl zwei Wochen andauern. Wenn sie atmet, hört sich das ziemlich gruselig an - ist ja eigentlich kein Wunder nach so einem Eingriff ..ich hoffe, das gibt sich mit der Zeit.

Wir müssen in 6 Wochen nochmal zur Kontrolle, weil bei so einem massiven Problem nicht garantiert ist, dass die eine Behandlung ausreichend war - und er mußte ja zunächst diese Wucherung entfernen. Wenn bei der nächsten Untersuchung nochmal Pilz zu sehen ist, dann muss wohl doch trepaniert werden ..

Beim Aufwachen waren wir ja wie immer die ganze Zeit dabei. Damit sie besser atmen kann, hat mein Mann ihr mal ins Maul gegriffen, um die Zunge zur Seite zu schieben - und dabei hat er ihre Zähne abgekriegt ...ein ganz schön tiefer Biß in den Zeigefinger. Sie kann nix dafür, war ja noch halb betäubt. In der Tierklinik wurde er erstmal verarztet, ist aber sicherheitshalber abends noch hier in die Notaufnahme gefahren - natürlich hatte an dem Brückentag kein Arzt vor Ort offen. Heute ist es nicht mehr ganz so schmerzhaft.

Von der Narkose hat Greta sich inzwischen wieder einigermaßen erholt, und Hunger hat sie ganz enorm nach dem "Fastentag".

Das war schon extrem lang diesmal, und an die Kontrolluntersuchung und mögliche Weiterbehandlung, sowie das Labor-Ergebnis, mag ich gar nicht denken. Ihre Blut- und Organwerte sind alle super, auch ihre Gesamtverfassung .. trotzdem, sowas ist halt schon heftig - aber wir hätten das auf keinen Fall unbehandelt lassen dürfen.








Und nun nach dieser Grusel-Geschichte noch ein paar sommerlich-blühende Impressionen für Euch - von gerade eben, ich war ein bisschen Radfahren bei 26 Grad - wirklich Sommer pur ...



Orangefarbener Mohn .. vermute ich zumindest?? vielleicht sind das auch ganz andere Blumen?




.. und Bienen scheint es zumindest bei uns wieder mehr zu geben mittlerweile, zum Glück ..

Hab noch ein paar mehr Bilder - die kommen dann nächstes Mal. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Nickname 01.06.2019, 15.32 | (14/0) Kommentare (RSS) | PL

Freitagsfüller-Gedanken, Blüten im Weinberg

Freitagsfüller

Gerne bin ich beim Freitags-Füller von Barbara heute wieder mit dabei. Meine Antworten sind fett markiert.


1.  So langsam bin ich reif für's Wochenende und ein paar freie Stunden.

2.  Ich mag es nicht leiden, wenn jemand mir immer wieder bei rein subjektiv empfundenen Dingen unbedingt seine Meinung oder Vorgehensweise aufdrücken will, und genau deshalb blocke ich dann irgendwann ab.

3.  Mein Gefühl sagt nämlich - es gibt meistens mehrere Möglichkeiten bzw. Wahrheiten - und was für den einen gut und richtig ist, muss für den anderen nicht automatisch auch zutreffen - also  ist mein Motto - "Jeder, wie er mag und es für richtig hält" (klar ... solange er anderen nicht schadet)

4.  Das Frühlingserwachen färbt die Natur zunehmend grün.

5.  Ich habe eine Schwäche für ganz viele Dinge ..  vor allem mein Mini-Rudel, Naturerlebnisse, Musik, spannende Psycho-Thriller, salzige und würzige Knabbereien, Käse, Zwieback und Schokolade ...um nur ein paar zu nennen.

6.  Ganz doll freue ich mich über Eure lieben Kommentare im Blog :-)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  eine lange frühlingshafte Hunderunde und evt. MTB, morgen habe ich geplant, meine Eltern zu besuchen, und Sonntag möchte ich wetterabhängig entspannt den freien Tag genießen !



Neulich unterwegs in den Weinbergen...



Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende :-)


Nickname 29.03.2019, 10.18 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Kurzes Grüßle, viel Arbeit (Vertretung) Frühling, Bienen


Mein Schatz ist gut wieder daheim angekommen, alles super. Wir haben uns so viel zu erzählen jetzt. Und ich freu mich schon auf seine Fotos und Videos jetzt am Wochenende.





Aufgrund von Krankheitsausfall steht im Geschäft jetzt erstmal für eine Weile Vertretungsdienst und viel Arbeit an. Aber immerhin scheint die Sonne :-) 

Ich lasse Euch ein paar Bilder von den "fleißigen Bienchen" hier, die ich neulich beobachten durfte. 









Ein rundum schönes Wochenende für Euch!

Nickname 22.03.2019, 07.56 | (12/12) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort Nr. 3 - Fasten - Am kleinen See, Sturm

Die Frage für die heutige "Sonntagsantwort" stammt von Sandra:

Diese Woche geht die närrische Zeit zu Ende. Endlich oder Schade? Und wie hältst du es mit der Fastenzeit, die damit eigentlich beginnt?

Da ich am Fasching kein Interesse habe, ist es mir egal :) Ich freu mich für die, die Spaß daran haben. Und - zugegeben - ich habe noch nie in irgendeiner Form gefastet - weder in Bezug auf Essen, Süßigkeiten, Alkohol - noch "Auto- oder Smartphone-Fasten". Diese "Aktionen mit Ansage", egal aus welchem Hintergrund, sind einfach nicht meins... Ich genieße die Dinge sowieso nur moderat - ein Zuviel von egal was wird mir schnell zu viel ;) Fleisch und Co. esse ich gar nicht.

Eine Kollegin hat mir allerdings von einer anderen Art des Fastens erzählt, die mich gleich angesprochen hat - und das tue ich auch: 

40 Tage Fasten durch - Entrümpeln. 

Man legt jeden Tag ein (oder - ich seh das nicht so eng - auch mal alle zwei Tage zwei) Teil(e) weg, die man nicht mehr braucht, und am Ende hat man 40 Gegenstände, die man spenden kann. Das macht für mich Sinn - zumal ich ohnehin für die kommende Woche vorhatte, klar Schiff zu machen bei den Dingen, die sich über die letzten Monate oder Jahre angesammelt haben.




Bilder von gerade eben :) der Frühling ist nicht zu stoppen. Buschwindröschen gab's auch schon, aber die haben im Wind zu sehr gewackelt.




Heftiger Sturm, nach wie vor. Und heute Nachmittag soll es ganz besonders heftig werden. Daher habe ich heute bereits kurze Regenpausen für insgesamt 4 km Hunderunde ausgenützt, das waren ca 5700 Schritte - 

wenn es nachher echt so arg wird, kriegen wir die Fellnase nicht mehr vor die Türe, und es macht ja auch keinen Sinn. Sonnenphasen gibt's zwar auch, aber bei Böen um die 100 km ist das einfach nicht so doll draußen.




Huflattich :)




Immer am Schnuppern.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag ohne Sturmschäden!


Nickname 10.03.2019, 15.02 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort #2 - Tägliche Freuden

Die Frage für die Sonntagsantwort Nr. 2 stammt von Christa :

Was ist Dir eine tägliche Freude?

Da gibt es viel ..wenn ich mir mal so richtig bewußt mache, wieviel Schönes ein Tag so bereithalten kann:

- Die Begegnungen mit meinem Mini-Rudel

- EDIT - etwas ganz Wichtiges hatte ich versäumt, aufzuschreiben, das habe ich beim Lesen von Christas Antworten bemerkt:  Die täglichen Telefonate mit meiner Mom :-)

- Dass ich mit meinem eigenen Auto fahren kann (noch immer nicht selbstverständlich, den Führerschein habe ich erst mit 30 gemacht und mich lange schwer getan damit)

- Das Käsebrot und der erste Milchkaffee am Morgen

- Mein schöner, neu gestalteter Arbeitsplatz und die netten Kolleginnen

- Mehr Freizeit nachmittags

- Meine Musikinstrumente

- Mein MTB

- Die Farben, mit denen ich male

- Das Bloggen und die Blog-Besuche

- Die Vögel an den Futterstellen in unserem Garten - überhaupt, die Natur

- Das Feierabend-Bierchen :)

Einfach dass ich das Glück habe, mit lieben Menschen in einer tollen Umgebung sein zu dürfen!!




Farb-Explosion ..hihi. Mein Schatz meinte - viel zu viel Rosa *g* - aber ich hatte gerade Lust auf Rosa :-)

Und ich liebe die Regenbogenfarben. Je bunter, je lieber - Farben tun mir einfach gut...das Malen hat was Meditatives für mich.





Ich hoffe, Ihr habt einen schönen Sonntag mit vielen Glücksmomenten.

Nickname 03.03.2019, 13.38 | (11/11) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett werbefrei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, und es enthält rein private Inhalte.

Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..