Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Kleeblätter

Facetten, vielblättrige Kleeblätter


Ein richtig trieliger Donnerstagnachmittag mit kalten Füßen ist das irgendwie ;-) 

Aber gleich ..gleich setze ich mich noch ans Klavier. Wenigstens ein paar Stücke spielen, und dann noch ein bisschen malen - oder doch lesen? 

Tages-Facetten:

Schritte bisher: 4700, entspricht gut 3 km. Dem kalt-windig-regnerischen Wetter entsprechend. Wir teilen uns die Gassirunden.

Gegessen: viel zu viele leckere Sandplätzchen von meiner Mom, und Schokolade. Warum bin ich zur Zeit so scharf auf Süßes?

Gedacht: Meine Motivation ist mir irgendwie gerade abhanden gekommen.

Gefreut: über das Wiedersehen mit meinen netten Kolleginnen

Gefühlt: "zwischen den Stühlen" in einer etwas problematischen Unterhaltung über momentane strukturelle Veränderungen

Gelesen: Düster-atmosphärische Südstaaten-Krimis aus den 40ern, 50ern von Carolyn Haines: "Das Mädchen im Fluss" zu Ende, und mit "Im Nebel eines neuen Morgens" begonnen. "Das Mädchen .." habe ich kaum aus der Hand legen können. "Im Nebel .." beginnt noch düsterer ....lach. Bin gespannt, wie es mir gefällt. Ihr Südstaaten-Roman "Am Ende dieses Sommers" zählt seit langem zu meinen Lieblingsbüchern.

Gehört: "Changes" von Yes, "Carry On Wayward Son" von Kansas, "Hurricane" von Bob Dylan und "Child in Time" und "Anyone's Daughter" von Deep Purple

Entdeckt: Gestern auf der Hunderunde ...




Aus diesem Foto könnte man ein Suchbild machen, oder? Finde die "normalen" dreiblättrigen Kleeblätter. 

Sowas habe ich noch nie gesehen. Die meisten Kleeblätter sind vier- oder gar fünfblättrig. Es gab noch  mehr solche Klee-Inseln dort  - aber die waren alle dreiblättrig.





Einen gemütlichen Abend für Euch .. startet gut in den Freitag :-)


Nickname 04.04.2019, 19.08 | (10/10) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..