Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Malen

Das Wochenende ..


... war sportlich und entspannend in ausgewogener Mischung :-) Heute, am Sonntag, haben wir es sehr gemütlich angehen lassen mit Malen, Musik, Lesen ... nachdem wir gestern unterwegs gewesen waren ...



... nicht so günstig zum Weiterfahren ;-) Endete in einer Sackgasse. Der Alternativweg war nicht viel besser, aber wenigstens mündete er irgendwann in einen Single Trail. Insgesamt sind wir am Samstag 41 Kilometer mit 665 Höhenmetern überwiegend durch den Wald bzw. Weinberge gefahren, und haben dafür 3 Stunden gebraucht (ich bin allerdings wie gehabt an "haarigen" Wurzel-Steigungen sicherheitshalber abgestiegen und fahre bergab vergleichsweise langsam, also meine Höchstgeschwindigkeit war bisher maximal bei 40 km/h .. mein Mann alleine wäre definitiv schneller unterwegs gewesen, Motor hin oder her).

Da ich den "Ehrgeiz" habe, so wenig Motor-Unterstützung wie möglich zuzuschalten, und überwiegend im Eco-Modus zu fahren (außer bei extremen Steigungen), weil ich ja auch trainieren will, habe ich meine Beine am Ende ganz schön gespürt, und nicht nur die ..lach. Aber es hat total Spaß gemacht und war hinterher ein tolles Gefühl. Ich bin noch nie in meinem Leben so weit gefahren -

außer vielleicht in der Schulzeit - mit 17 oder so ... eine Radtour mit meiner Freundin nach Schwäbisch Hall, wo wir in der Jugendherberge übernachtet haben - kann mich nicht mehr erinnern, wie weit das von meinem damaligen Heimatdorf entfernt war, aber es war schon ein ordentliches Stück ..das könnte in etwa auch so weit gewesen sein, nur weniger Steigung und ganz sicher keine Single Trails. Woran ich mich noch erinnere - die Mädels, die mit uns zusammen im Zimmer waren, hatten ihr Spezial-Bio-Müsli dabei (damals schon ..) während wir uns weiße Brötchen, Croissants und verpackte Marmelade vom Bäcker holten und dafür etwas schräg angeschaut wurden.

Die Stadt Schwäbisch Hall ist auf jeden Fall sehenswert.




Blick von weitem auf die Burg Löwenstein, allerdings eher ein Suchbild ;-)



So nah krieg ich sie ran .. wenn ich sie mit dem Handy noch näher zoome, leidet die Bildqualität.



Kleine Pause am See. Viel trinken ist ganz wichtig bei so einer Tour.



Blick über die Weinberge - das Bild ist vom Donnerstag.



Blick übers Land, von Löwenstein aus. Ab hier ging es fast nur noch bergab.

~~~~~~~~

"Oster"eier im Sommer? Klingt ziemlich verrückt, ich weiß. Aber es war nunmal das nächste Motiv in meinem Malblock, und weil mich die filigranen Designs der Eier gereizt haben, hab ich es halt ausgemalt - hat auch richtig Spaß gemacht.





Eier symbolisieren ja auch nicht "nur" im christlichen Sinne die Auferstehung Jesu Christi zu Ostern, sondern sind ganz allgemein Symbol des Lebens, der Lebenskraft, des Neubeginns und der ewigen Wiederkehr ...

~~~~~~~~~~~

Die nächste Zeit habe ich vermutlich Doppel-Vertretung (Urlaub und Krankheit, wenn alles so kommt, wie vermutet) und werde ziemlich eingespannt sein. Wenn's geht, blogge ich natürlich trotzdem bisschen was.

Eine schöne neue Woche wünsch ich Euch :-)

Nickname 25.08.2019, 19.04 | (12/1) Kommentare (RSS) | PL

Ein paar Fotos der letzten Tage, Kuckucksei, Malen ...


...ein paar Bilder möchte ich nun zeigen, ehe die Woche schon wieder vorbei ist. Wirklich jeder sagt es momentan.. die Zeit rennt davon, der Sommer auch, und man kommt nicht nach mit all dem, was man tun möchte und muss. Es gibt einige Dinge, die mich momentan gedanklich auf Trab halten, sowohl im Alltag, als auch familiär, und manchmal suche ich einfach nur die Ablenkung.

Sport tut mir auf jeden Fall gut - so oft es geht, bin ich abends oder am Wochenende mit dem Bike unterwegs. Letztes Wochenende sind wir einmal 30 km und einmal knapp 17 km gefahren.


Einsame Waldwege oder Single Trails - dieser war noch vergleichsweise "harmlos" -

da gibt es wurzelige, matschig-rutschige, steile und enge Trails, wo ich stellenweise kapituliere. Mein Schatz fährt über solche Trails ohne mit der Wimper zu zucken, aber ich traue mich das ehrlich gesagt nicht, wenn es zu schwierig ist - okay, dann schiebe ich eben :-)




... es tut so gut, im Wald sein zu können.


Unterwegs trafen wir auf dieses Kunstwerk:














Was mir auch sehr viel Entspannung und Ausgleich bringt, ist das Malen ..in diesem Fall das Aus-Malen von Mandala- oder anderen Vorlagen, so bunt wie irgend möglich ..die Farben brauche ich einfach total.

Am liebsten die Regenbogenfarben :-)





Alle erdenklichen Muster ..hier nur ein Schnappschuß von vier Bildern der letzten Wochen.




Bunte Schneeflocke ...



Sixties - Hippiestil .. dieses Bild hat mir besonders viel Spaß gemacht, trotz der Unruhe des Motivs. Danach war ich so richtig positiv gestimmt. Beim Malen höre ich meistens Musik von meinem mp3-Player.

Natürlich ist das alles Geschmackssache, mit den Farben und so, grins.




Greta und ihre Stofftiere. Das rechte hat sie leider bereits "gekillt", mal sehen, ob ich es noch nähen kann.

Liebe Grüße und Wünsche für Euch :-)

Nickname 22.08.2019, 08.00 | (13/0) Kommentare (RSS) | PL

Gemischt: Wochenend-Facetten, Collage, Musik, Palmbrezel

Ein erfüllter Samstag war das ..bin sogar recht früh aufgestanden (für meine Verhältnisse *g* - ich wäre von Natur aus Langschläfer und Nachteule...)

Wochenend-Facetten:

Gedacht: Das mit dem Schnee ...das hätte nun wirklich nicht mehr sein müssen ;-)

Gefreut: über eine musikalische Neuentdeckung - siehe unten

Überlegt: ich möchte gerne Teile des Gartens leicht umgestalten (aber Schnee und Regen sind da nicht das ideale Wetter für - immerhin haben wir schonmal Rindenmulch besorgt)

Gefühlt: Viel Energie - daher heute auch einiges "geschafft", u. a. Haushaltskram, erfolgreich Klavier geübt, bisschen Blüten ausgemalt, Haaransatz gefärbt, einige Telefonate, größere Hunde-Runden trotz eisigem Wind und Schnee, später dann mit meinem Schatz Essen gewesen im Landgasthof

Gegessen: Salatteller und Spätzle. Dazu eine Weinschorle.

Gehört: "The River" von Garth Brooks, "Losing Myself", "One Way Ticket", "Stalingrad"  und "Wounded Soul"  von der schwedischen Prog-Metalband Nightingale (Anspiel-Tipps für Euch, falls Ihr generell auch im Bereich Rock und Metal unterwegs seid - eine Neuentdeckung von uns, komplexer und sehr melodiöser, kraftvoller Sound, Klargesang - der Sänger, Dan Swanö, hat eine Wahnsinns-Stimme ) ...

außerdem "Time Machine" von Beggar's Opera, "Living in the Shadows" von Billy Talent, "Candy's Room" von Bruce Springsteen, "Hold On" von Ingwie Malmsteen, "No Good" von Kaleo, "Cold Wind To Walhalla" von Jethro Tull, "The Rose" von Bette Midler, "Stay Awhile" von Kim Wilde und "Nachtschatten" von Lacrimosa.

Musik - seit eh und je für mich ein ganz wichtiger Bestandteil meines Lebens, alle nur erdenklichen Musikrichtungen (ausgenommen eigentlich nur das meiste von Rap/HipHop, Jazz, DiscoPop und Schlager - wobei es auch in den Bereichen einzelne Titel gibt, die mir gefallen -

und meine Musikbibliothek, die sich über Jahrzehnte bis hin zu ganz aktuellen Hits spannt, wächst laufend :-)

Gesehen: gestern den Film "Full Metal Jacket"  (sicher allgemein bekannt, oder? Ich hatte ihn allerdings bis dato noch nie zu Ende gesehen, keine Ahnung, warum ..obwohl Stanley Kubrick zu meinen Lieblingsregisseuren gehört. )

Heute Abend werden wir uns nochmal "Automata"  anschauen, mit Antonio Banderas, der hat uns damals richtig gut gefallen.




Die Küchenschellen trotzen der Kälte :)

Kennt Ihr Palmbrezeln? Uns war das neu - sieht aber lecker aus, mußte mit - gibt's morgen früh am Palmsonntag zum Frühstück.

Einen schönen Abend für Euch ..und einen angenehmen Sonntag :) Eure Kommentare beantworte ich morgen.

Nickname 13.04.2019, 20.55 | (10/7) Kommentare (RSS) | PL

Dienstagsfrage - Kleidung und Jahreszeiten; Wolke, Sturm, Malen

Peggys Dienstagsfrage lautet:

Habt ihr Winter- und Sommerkleidung ?
Wird die her bzw. weg geräumt ?
Ist die Sommerkleidung heller als die Winterkleidung ?



Die größere Anzahl meiner Kleidungsstücke ist "übergangstauglich". Also Jeans, die ich (notfalls mit dünner Strumpfhose) auch im Winter tragen kann, Blusen, die bei kühleren Temperaturen mit Sakko ergänzt werden können ..etc. Ein paar Pullis für extrem kalt habe ich - und umgekehrt auch ganz dünne Shirts und Blusen sowie Sommerkleider für hitzige Temperaturen.

Diese Teile werden auch jeweils umgeräumt. Ich war schon drauf und dran, die Rollis und Co. wegzupacken - aber zum Glück habe ich es noch nicht gemacht.

Die Farbtöne sind bei mir jahreszeitenunabhängig. Ich mag am liebsten Rot, Schwarz, Weiß, gelegentlich grau, blau und spezielle Grüntöne (Schilf, Petrol, türkis).

Was man in meinem Kleiderschrank niemals finden wird (und auch sonst nirgendwo im Haus) ist Gelb und Grasgrün. Das mag ich nur in der Natur.





Letztes Jahr im Sommer, irgendwo unterwegs im Norden :) Die Wolke fand ich toll.

Auch heute wieder - extrem stürmisches und nasskaltes Wetter. Bei der Gassirunde vorhin sind wir fast weggeflogen, und der Wind war total eisig - meine (Übergangs-)Jeans eindeutig zu dünn, brrr. Greta hat nach erledigtem Geschäft mit Höchstgeschwindigkeit nach Hause gezogen.




Dieses Blütenbild war bisher mein Lieblings-Malmotiv :)

Ich sollte mich wirklich mal ans freie Malen rantrauen. Hab ich doch früher auch gemacht .. bin aber total aus der Übung.

Das Ausmalen ist einfach so entspannend.

Jetzt steht eine Kanne Früchtetee bereit, und wir lassen den Tag gemütlich ausklingen.

Nickname 05.03.2019, 17.34 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Sturm, Rad, Schmetterling, Blüten

Auch bei uns - Sturm und starker Regen. Gegen 17 Uhr war's besonders doll. Die Fellnase mag das gar nicht und hat versucht, sich bei Herrchen auf dem Schoß zu verstecken ..25 Kilo Hund, lach.

Eine Stunde später haben wir dann die Hunderunde gewagt - nur noch starker Wind und wenig Regen, immerhin. Scheint aber noch nicht vorbei zu sein. Für die Rosenmontagsumzüge ist das natürlich auch nicht so doll...



Sonniger Schmetterling  zum Ausgleich gegen das Muffelwetter :)

Ansonsten konnte ich heute mein früheres Rad, ein MTB mit straßentauglicher Ausrüstung und Rücktrittbremse (für mehr Sicherheit am Anfang war mir der Rücktritt wichtig gewesen) in neue gute Hände abgeben - es ging ganz flott, dass wir uns einig waren - hat mich sehr gefreut. Nun wird es wieder genutzt und steht nicht mehr untätig in der Garage rum. Ich hatte mich nach einigen Monaten dann doch für ein "richtiges" MTB mit Kettenschaltung und mehr Gängen entschieden, und es nicht bereut, auch wenn ich den Rücktritt am Anfang etwas vermißt habe. Die Berge bei uns haben's schon in sich.


Kleine Phantasie-Blumenwiese. Gestern Abend fertiggestellt.

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Montag Abend.

Nickname 04.03.2019, 19.10 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort #2 - Tägliche Freuden

Die Frage für die Sonntagsantwort Nr. 2 stammt von Christa :

Was ist Dir eine tägliche Freude?

Da gibt es viel ..wenn ich mir mal so richtig bewußt mache, wieviel Schönes ein Tag so bereithalten kann:

- Die Begegnungen mit meinem Mini-Rudel

- EDIT - etwas ganz Wichtiges hatte ich versäumt, aufzuschreiben, das habe ich beim Lesen von Christas Antworten bemerkt:  Die täglichen Telefonate mit meiner Mom :-)

- Dass ich mit meinem eigenen Auto fahren kann (noch immer nicht selbstverständlich, den Führerschein habe ich erst mit 30 gemacht und mich lange schwer getan damit)

- Das Käsebrot und der erste Milchkaffee am Morgen

- Mein schöner, neu gestalteter Arbeitsplatz und die netten Kolleginnen

- Mehr Freizeit nachmittags

- Meine Musikinstrumente

- Mein MTB

- Die Farben, mit denen ich male

- Das Bloggen und die Blog-Besuche

- Die Vögel an den Futterstellen in unserem Garten - überhaupt, die Natur

- Das Feierabend-Bierchen :)

Einfach dass ich das Glück habe, mit lieben Menschen in einer tollen Umgebung sein zu dürfen!!




Farb-Explosion ..hihi. Mein Schatz meinte - viel zu viel Rosa *g* - aber ich hatte gerade Lust auf Rosa :-)

Und ich liebe die Regenbogenfarben. Je bunter, je lieber - Farben tun mir einfach gut...das Malen hat was Meditatives für mich.





Ich hoffe, Ihr habt einen schönen Sonntag mit vielen Glücksmomenten.

Nickname 03.03.2019, 13.38 | (11/11) Kommentare (RSS) | PL

Besuch, Mandala - Sinn und Lebensaufgabe

Schön war's bei meinen Eltern. Die Zeit geht immer wie im Flug vorbei. Leckerer Eierlikör-Kuchen, alte Fotos geschaut und erzählt. Die Fellnase wurde von allen Seiten mit Apfelstücken gefüttert. Sie hat sich vom ersten Tag dort wohl gefühlt - ein gutes Zeichen :) Ich bin froh, dass alles jetzt so harmonisch ist.

Meine Mom ist ja seit Jahrzehnten begeistert vom Mandala-Malen. Das Gestalten mit Farben ist für sie Entspannung und Erholung pur, sie kann das stundenlang machen.

Inzwischen hat sie mich mit dem Mal-"Virus" auch angesteckt - es ist wirklich eine sehr entspannende Beschäftigung. Ich zeig bei Gelegenheit mal ein paar Bilder.


Ich hatte meine Mutter gebeten, ihr allererstes Malbuch rauszusuchen, mit dem alles angefangen hat ... damit ich es anschauen kann. Es ist ein Elfen-Malbuch, aus den Neunzigern. Unter den Bildern stehen Gedanken-Sprüche. Einer hat mich spontan total angesprochen: 





Sieht das nicht süß aus? Und irgendwie hatte ich das Gefühl - diesem Spruch "mußte" ich heute begegnen. 

Sicher kann man das so und so sehen. Aber manchmal frage ich mich wirklich, ob ich meinem Leben einen angemessenen Sinn gebe ..ob ich mich genügend Aufgaben stelle, die mein Dasein auf der Erde überhaupt rechtfertigen. 

Es gibt Dinge, die ich nie getan, nie "erfüllt" habe ....die große Lebensaufgaben gewesen wären. Dann habe ich ein schlechtes Gewissen - weil ich weiß, dass die Zeit vorbei ist, und ich das auch nicht mehr nachholen können werde. Ich hatte seinerzeit meine Gründe, und andere Pläne, die vielleicht egoistisch waren ..und dann irgendwann diese Worte, deren Endgültigkeit schmerzt - "zu spät" ...

Wenn ich aber diesen Spruch lese - beruhigt mich das etwas ;-) 

Das Leben ist so vielfältig, manchmal auch unheimlich kompliziert .. und weckt in mir immer öfters den Wunsch nach Vereinfachung. Diese fängt aber im Kopf an - und der Spruch hat so eine schlichte einfache Logik für mich, die meinen Blick weg von dem lenkt, was ich NICHT getan habe, hin zu dem, WAS ich getan habe und immer noch tue. Und vielleicht in der Zukunft tun kann - denn man verändert sich ja laufend, und es tun sich immer neue Möglichkeiten auf. Ja - im positiven Denken muss - darf ich mich weiterhin üben :)

Nickname 23.02.2019, 20.27 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..