Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Corona

TB365 #65: Collagen - Amseljunges, Glücksklee, Graffiti / Mobil arbeiten, Maskenpflicht


Zwei super Nachrichten haben wir bekommen:

Das Mobile Arbeiten bleibt unserem Team vorerst erhalten :-) Alles wie bisher - die Koordination der Arbeit durch eine vom Team als Ansprechpartnerin für die Kollegen vor Ort muss sichergestellt sein. Wir wechseln uns tageweise ab - der Rest arbeitet von zuhause aus.

Außerdem macht die Firma weiterhin vom Hausrecht Gebrauch und behält die Maskenpflicht bei.

Wir sind über beides mega froh und glücklich!

**************************************************


Heute sind mir mal wieder mehrere Motive vors Mobiltelefon bzw. die Kamera "gelaufen" :-) Ich habe eben Collagen daraus gemacht.

Klabauterkelly hatte neulich gefragt, ob die Amseln schon Nachwuchs haben - und die Antwort lautet eindeutig Ja :-)

Aber erst jetzt habe ich den "Kleinen", der schon recht groß ist, bereits fliegen kann, sich aber noch gerne füttern läßt, entdeckt. Im Nullkommanix waren beide wieder weg, aber zumindest ein bisschen habe ich sie erwischt.

Das Helle im unteren Bereich der unteren beiden Bilder ist eine Spiegelung der Gardine - ich habe auf die Schnelle durchs geschlossene Fenster geknipst.





Auf der Mittagsrunde - ich kann einfach nicht anders, als zu knipsen, wenn ich Glücksklee entdecke. Irgendwie springt mir der immer ins Auge :-)





Der Graffiti-Spruch in Rot - "Never too old" ... genau :-) Wichtig ist doch, dass man im Herzen jung bleibt.

Nickname 05.05.2022, 16.34 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Ostsee, Verschwörungstheorien, freiwillig Maske, Tagesbilder 365: #31 1.4 bis #41 11.4.22

Bin wieder im "Ländle" :-)

Wir waren einige Tage in Norddeutschland unterwegs, und auch wenn das Wetter nicht gerade ideal war, und unsere Touren des Öfteren von kräftigem Regen und Sturm begleitet wurden, so haben wir die Zeit dennoch sehr genossen - es gab auch sonnige Abschnitte, und natürlich habe ich auch jeden Tag mein Tagesfoto geschossen.

Ich hatte aufgrund der in meinen Augen verfrühten Aufhebung der Maskenpflicht u. a. in Gastronomie, Hotels und Supermärkten gewisse Bedenken gehabt, und diese im Hotel auch offen ausgesprochen -

daraufhin war es kein Problem, dass wir für Frühstück und Abendessen einen Tisch im Nebenzimmer reserviert bekamen. Im Hauptraum wäre es uns definitiv zu eng geworden mit all den Leuten. Ein kleiner Teil der Gäste trug von sich aus Maske (wir selbstverständlich auch - es ist Eigen- und Andern-Schutz, und in meinen Augen überhaupt der beste Schutz vor Ansteckung, wo nicht genug Abstand gehalten werden kann)

- aber viele trugen eben keine, von daher war ich sehr froh über die Nebenzimmer-Lösung. Und da wir ohnehin immer sehr früh frühstücken, konnten wir dem Haupt-Andrang am Buffet aus dem Weg gehen.

Richtig toll fand ich, dass in Hamburg die Regeln weiter beibehalten wurden, da war es total entspannt im Hotel - und in Schleswig-Holstein trugen über 95% der Kunden und Angestellte in den Supermärkten freiwillig Masken!

Gespannt bin ich, wie es hier im Süden damit aussieht - muß nämlich gleich erstmal den Wocheneinkauf machen, den ich immer auf die Mittagszeit lege, wo am wenigsten los ist.

In S-H sahen wir an einigen Läden und Einrichtungen Schilder, dass vom Hausrecht Gebrauch gemacht wird und Masken verlangt werden. An meinem Arbeitsplatz auch, zum Glück! Ich möchte kein Covid bekommen und schütze mich daher so lange, wie die Inzidenzen (und die Dunkelziffer) noch so hoch sind. Dazu schützt die Maske auch vor anderen Viren. Stören tut sie mich nicht.

Schlimm finde ich es, wenn immer noch manche  Leute von der C-Lüge reden ...und gar behaupten, diejenigen, die freiwillig Maske tragen, seien manipuliert etc. ... ich verstehe nicht, wie man (auch in Bezug auf den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine) lieber irgendwelchen abstrusen Verschwörungstheorien und Fake-Videos glauben will, als auf den gesunden Menschenverstand zu hören ...

Zum Glück sind das die Ausnahmen - die meisten Menschen erkennen die Realität und verhalten sich entsprechend.

Aber manche denken offenbar wirklich so: alleine schon deswegen, weil Regierungen mit im Spiel sind, und weil die Mehrheit der Bevölkerung etwas für die Wahrheit hält, muss es natürlich gelogen und manipuliert sein, und irgendwelche böswilligen Hintermänner ziehen in "Wirklichkeit" die Fäden .... Da kommt man auch mit vernünftigen Argumenten nicht gegen an.

Ich habe genug schwerste Corona-Erkrankungen im unmittelbaren Umfeld mitbekommen, ganz zu schweigen von den Erzählungen meiner Freundin, die auf der Intensivstation arbeitet - dass ich es einfach nicht fassen kann, wenn immer noch Menschen in dem Zusammenhang von "Grippe" reden, ihre "Freiheit" beanspruchen ...und all dem Geschwurbel aus Teleg*ram u.ä. abstrusen Quellen glauben.

Bei uns im Geschäft gibt es jede Menge Corona-bedingte Ausfälle, nach wie vor - die Leute sind richtig krank und fehlen teilweise mehrere Wochen. Die Impfungen verhindern eine Erkrankung ja nicht - nur diese schwersten Verläufe. Von den jetzt Betroffenen muss keiner mehr auf Intensiv, so wie es vor den Impfungen der Fall war...

Die Ausfälle bedeuten für mich ab morgen erstmal Vollzeit-Vertretung, auch in Präsenz - aber das ist selbstverständlich und stört mich nicht.

Nun aber die Fotos der letzten 10 Tage für Euch :)

#31, 1. April:



In der Lüneburger Heide bei Faßberg, 94 m ü. NN

#32, 2. April:



Die erste Nacht im Norden verbrachten wir in Hamburg-Norderstedt. Am nächsten Tag ging's weiter, direkt ans Meer - ein Kurzbesuch in Hohwacht und Behrensdorf. Strand von Behrensdorf.


#33, 3. April:



Der herrlich breite, leere Strand von Hasselberg :-)

#34, 4. April:




Maasholm an der Schlei


#35, 5. April:


Sporthafen Gelting-Mole

#36, 6. April:




Was hier recht wenig appetitlich aussieht *g* heißt "Brotkrumenschwamm". Der Brotkrumenschwamm ist eine Schwamm-Art aus der Klasse der Hornkieselschwämme und gehört zur Familie der Halichondriidae.

Er hängt hier in einem großen Algenfeld.

Greta fand dieses Zeug sehr interessant - zu unserem Leidwesen wollte sie den Schwamm fressen!


#37, 7. April:



Gelting Naturschutzgebiet ..wir sind den Weg bis zum Ende gelaufen und dann rechts abgebogen ins Wäldchen und dann zurück zum Hafen Wackerballig.

#38, 8. April:




Bülker Leuchtturm bei Strande (Gegend von Kiel)

#39, 9. April:





Leuchtturm Falshöft

#40, 10. April:




Miesmuscheln und Algen am Strand. Diese roten Algen gab es en masse ...

Gestern unser Rückreisetag. Der Abschied vom Meer fiel wie immer schwer - aber auf zuhause habe ich mich auch gefreut :)

Heute, #41, 11. April:





Eine sehr entspannte Greta in ihrer Ecke auf der Couch :-)


Das morgige und übermorgige Tagesfoto werde ich übermorgen in einem Beitrag zusammen posten, denn zusätzlich zum Vollzeitdienst habe ich morgen Abend auch noch eine ambulante Haut-OP. Da komme ich dann vermutlich nicht mehr zum Bloggen abends.

Wird aber alles nachgeholt - schließlich macht dieses Projekt mir jede Menge Spaß :-)

Liebe Grüße an Euch und bis zum 13. April.
Die Blogrunde bei Euch drehe ich natürlich in diesen Tagen auch noch, freue mich schon darauf.


Nickname 11.04.2022, 13.42 | (19/1) Kommentare (RSS) | PL

Corona-Update / Tagesbild 365 #24: Kiefern-Himmel, Grenzstein und Morgenstimmung / Sonnenuntergang


Endlich Wochenende!

Die Corona-Einschläge häufen sich und kommen immer näher - bei mir in der Arbeit hat es jetzt zwei weitere direkte Kollegen erwischt, und deren Kontaktpersonen wurden nach Bekanntwerden heute früh gleich erstmal zum Testen geschickt (zum Glück - noch - negativ, und ich hatte nur aus der Ferne ein kurzes Gespräch mit einem von ihnen) und dann nach Hause. Montag früh müssen sie vor Arbeitsbeginn nochmal getestet werden. Hoffentlich bleiben sie negativ. Was unsere kritischen Kontakte von letzter Woche angeht, so sind wir bis heute negativ geblieben und da kommt dann bestimmt auch nichts mehr, nach so langer Zeit.

Maskenpflicht gilt in der Firma sowieso, und bis auf weiteres bleibt die (zum Glück!!) auch bestehen. Nicht auszudenken, wie es ohne wäre ...

Auch die alternierende Tele-Arbeit (wo möglich, es geht nicht in allen Abteilungen, aber bei mir zum Glück schon) ist um einen weiteren Monat verlängert worden.

Darüber hinaus habe ich sicherheitshalber in kritischen Situationen vor Ort Gummihandschuhe verwendet. Meine Büro-Tür bleibt geschlossen. Es kann so schnell gehen mit der Ansteckung - nicht wenige haben keine Ahnung, wie sie sich den Virus eingefangen haben und sagen, sie haben immer aufgepaßt und Masken getragen.


Nicht entscheiden kann ich mich - mal wieder  - bei den Fotos .. lach. Aber dieser Blick hinauf zu den Kronen der Kiefern ..das war ein ganz besonderer Moment.





Kurz vorher habe ich diesen Grenzstein entdeckt:





Nun noch eine Momentaufnahme von heute ganz früh, die Walter auf der Gassirunde gemacht hat.





Das letzte Bild für heute - der Sonnenuntergang gestern Abend - auch von ihm. Mein Foto ist nichts geworden - da ist nur die Sonne scharf, eine schöne runde Kugel - alles andere blurry. Gut, dass er mehr Erfolg hatte :-) Die Stimmung war einmalig ...





Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch :-)

Nickname 25.03.2022, 19.03 | (12/0) Kommentare (RSS) | PL

"Rote Kachel" der Corona Warn-App, Winterspaziergang, Grenzstein, Hundi

Seit langem nutze ich die Coron Warn-App, habe dort meine Impf-Zertifikate und ggf. Tests hinterlegt, und finde das generell eine gute Sache.

Ende letzter Woche dann meldete die App mir in Rot - "Rote Kachel" - eine Risikobegegnung mit einemmittlerweile nachweislich an Covid-19 Erkrankten, die eine gute Woche zuvor stattgefunden haben mußte. Das war erstmal ein komisches Gefühl - ich bin ja geboostert, weiß aber auch, dass ich trotzdem symptomfreier Überträger des Virus sein kann, und da ich mit hochbetagten Menschen zu tun habe, will ich das natürlich auf alle Fälle vermeiden, um sie nicht zu gefährden und auch sonst niemanden. 

Um sicherzugehen, und weil die Schnelltests eine niedrige Viruslast z. B. bei Geimpften und v.a. Geboosterten nicht unbedingt erkennen können, veranlaßte ich also am Montag früh einen PCR-Test beim Hausarzt. Natürlich durfte ich nicht in die Praxis rein, sondern wurde draußen auf dem Parkplatz getestet, wo bereits andere Patienten warteten - ein etwas seltsames Gefühl, aber ich denke, das passiert so jeden Tag und ist auch wichtig und gut. Weitere Kontakte außerhalb des Haushalts vermied ich dann sicherheitshalber erstmal - bin ja überwiegend im Home Office.

Es gelang mir dann auch, die Ansteckungsquelle herauszufinden - was mich zu der Erkenntnis brachte, dass die Bluetooth-Verbindung der Corona Warn-App auch durch Decken und Stockwerke geht - gut zu wissen. Ich hatte also keinen direkten Kontakt zu der erkrankten Person, hatte mich aber über längere Zeit im Stockwerk direkt über der Person aufgehalten.

Der Test war dann auch zum Glück negativ.




So schön blauhimmelig war es nun schon länger nicht mehr hier. In der Ferne der Breitenauer See, der nun langsam wieder volläuft.




Hier könnte man fast schon einen Hauch von Frühling erahnen ...



aber das täuscht - selbst mittags noch Reste von Rauhreif in der Wiese.




Ein Grenzstein mit der Nr. 68 und einer Rosette - oder vierblättrigem Kleeblatt :-)



Und der wie immer unwiderstehliche Bettel-Blick, grins. Sie bringt mir ihre Stofftiere und Spielzeug, und erwartet im Gegenzug was zum Essen. Da sie auch bei Grünzeug nicht nein sagt, bekommt sie zwischendurch Gurken-, Apfel- und Karottenstücke.


Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch :-)

Nickname 20.01.2022, 16.05 | (17/0) Kommentare (RSS) | PL

Impfung - Post vom Sozialministerium des Landes Ba-Wü...

... lag heute in unserem Briefkasten, zu meiner Überraschung - mit den QR-Codes für meinen digitalen Impfnachweis.

Mir war nicht bewußt gewesen, dass man diese Codes automatisch vom Land zugesandt bekommt, wenn man in einem Impfzentrum des Landes Baden Württemberg geimpft worden ist - daher hatte ich sie mir bereits in unserer Apotheke vor Ort geholt.

Aber doppelt hält bekanntlich besser :-) Und ich finde das sehr aufmerksam.

Wir hatten uns im Impfzentrum Heidelberg impfen lassen, wo alles prima geklappt hat: zügiger Ablauf, freundliche Menschen, es blieben keine Fragen offen. Mit den Nebenwirkungen hatten wir auch Glück - haben so gut wie gar nichts gemerkt.. ich hatte nur eineinhalb Tage nach der zweiten Impfung Kopfschmerzen, und als mir das nach ein paar Stunden zu arg wurde, habe ich (wie vom impfenden Arzt empfohlen) eine Tablette genommen, und innerhalb kurzer Zeit war alles wieder okay.

Wir sind nun sehr froh, zumindest vor dem schweren Verlauf von COVID-19 geschützt zu sein - und befürworten dennoch weiterhin die Verwendung von medizinischen Masken im Innenraum mit vielen Menschen, sowie natürlich die Hygiene- und Abstandsregeln. All das kann Leben retten. Auch geimpft kann man sich das Virus noch einfangen und es vor allem weitergeben an eventuell noch ungeschützte Menschen. Und ich fühle mich damit einfach sicherer. Infektions- bzw. Erkältungskrankheiten hatte ich seitdem nicht mehr, das führe ich auch auf die Hygienemaßnahmen zurück.

Ich hoffe auf ein Ende der Pandemie und dass die Erkrankungszahlen zum Herbst hin nicht wieder steigen -  vor allem was die schweren Fälle angeht. Die Corona-Zeit ist/war in vielerlei Hinsicht sehr schlimm ... zu dem Thema könnte man so viel schreiben.




Dieses Foto ist mehr oder weniger zufällig entstanden, und obwohl die Fellnase gar nicht ganz zu sehen ist, gefällt mir die Dynamik, die sie hier ausstrahlt :-)

Und wieder ist "Bergfest". Wie schnell so eine Woche verfliegt ..nun steuern wir schon wieder auf das Wochenende zu. Vielen Dank für Eure Antworten zum Thema Montags-Blues - ich finde es sehr spannend, das zu lesen!




Dieses Bild hat mein Fotoprogramm auf dem Handy selbsttätig mit einem Verschönerungsmodus bearbeitet und mir dann präsentiert ..ja, manchmal entwickelt so ein Telefon ein Eigenleben, lach. Der rosa Schimmer hat was, also habe ich es für den Blog aufgehoben.

Eigentlich ist es ja ein Suchbild - mein Mann und die Fellnase sind - zumindest indirekt - auch mit drauf :-)

Von den Wildrosen und ihrem unvergleichlichen Duft kann ich nicht genug bekommen ..meine Lieblingspflanze und mein Lieblingsduft - seit ich als Kind zum ersten Mal auf der Insel Sylt war und das Meer dort kennen und lieben gelernt habe - der Duft ist für mich mit dem Meer untrennbar verknüpft.

Nickname 21.07.2021, 16.00 | (15/2) Kommentare (RSS) | PL

Mobiles Arbeiten und die Extra-Kilos

Eine für mich neue und durchaus positive Erfahrung: Coronabedingt haben wir in den Phasen hoher Inzidenzwerte von zuhause aus gearbeitet. Das Modell des mobilen Arbeitens funktionierte prima. Eine aus dem Team übernahm den organisatorischen Präsenzdienst, immer im Wechsel, die Kommunikation und Abstimmung funktionierte reibungslos - wir sind wirklich ein tolles Team. Mittlerweile sind wir wieder alle "präsent", aber z. B. für Engpässe bei der Kinderbetreuung bleibt dieses Modell uns zum Glück erhalten.

Einen "Nachteil" hatte das Ganze allerdings .. viel zu viele Kekse ...und anderes ... lach. D.h. - ich gewöhnte mir ein zweites und drittes Frühstück an, natürlich mit jeder Menge Kohlenhydrate und Süßem - wodurch ich schon mittags um zwölf meinen täglichen Kalorienbedarf deutlich überschritten hatte ... und das war ja erst der Anfang :-)

So nach und nach merkte ich, dass selbst die dehnbarste Jeans zu kneifen anfing. Irgendwann konnte ich dann (auch ohne Waage) die Augen nicht mehr davor verschließen, dass ich einige Kilo zugelegt hatte.

Und dann hatte ich von einem Moment auf den nächsten "genug" und habe mein Essen radikal umgestellt. Auf Brötchen, Brezeln, Croissants, Kuchen und Süßigkeiten sowie Nudeln und Reis komplett verzichtet, also eine so gut wie ganz kohlenhydratfreie Ernährung nur mit Eiweiß, Kartoffeln und reichlich Grünzeug. Die Umstellung klappte erstaunlich gut - und schnelle Erfolge motivierten mich zusätzlich.

Mittlerweile sind die unnötigen Kilos wieder weg, und ich habe mich - ganz ohne Verzicht-Gefühl - an die "neue alte" Lebensweise gewöhnt. Keine Sehnsucht mehr nach Süßkram. Genau wie früher - wo es das höchstens mal gelegentlich für mich gab, und mich damit viel wohler in meiner Haut gefühlt hatte.

Ich bin ein Gewohnheitstier, ganz extrem. Das viele Essen war über die Wochen und Monate auch zur Gewohnheit geworden ..aber nachdem ich mich wieder umgewöhnt habe, fühlt sich das richtig gut an :) und dabei bleibe ich jetzt auch.



Einer meiner Lieblings-Orte...wenn sonst niemand dort ist. So ruhig, nur die Stimmen der Natur und dieser unvergleichliche Duft des Wassers und des Sommers ..

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende :-)

Nickname 16.07.2021, 14.22 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon,
und ab und zu mit einer S*ny C*ybersh*t HX*300.


Täglich ein Foto (oder mehr) - Projekt von Der Amateur Photograph





Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen

Hier findet Ihr die Direktlinks zu den aktuellen Beiträgen zum Nachlesen:


14.5.22: TB 365 #74: Engelchen / Erste Fotos von der Kapelle St. Wendel zum Stein / 1000 Fragen #6

13.5.22: TB 365 #73: Entdeckung in der Heckklappe / Junge Spatzen / 1000 Fragen #5

12.5.22: DND - Wald-Entdeckungen / TB 365 #72 - Blaumeise / 1000 Fragen #4

11.5.22: Close .. Bärlauch / TB 365 #71: Anderer Specht / Rosa Blume / 1000 Fragen #2, #3

10.5.22: Tagesbilder 365 #70 - Biene an Acker-Witwenblume / Klatschmohn / 1000 Fragen an Dich selbst #1 / Ich sehe Rot

9.5.22: Tagesbilder 365 #69 - Der Star des heutigen Tages :-)

8.5.22: Tagesbilder 365 #68: Hund auf dem Steg mit Filter / Spatzen im Flieder

7.5.22: Tagesbilder 365 #67 - Holz-Kunst in der Natur: Landart Bretzfeld 2012

6.5.22: Tagesbilder 365 #66: Fotomodel Greta, Spatz

5.5.22: TB365 #65: Collagen - Amseljunges, Glücksklee, Graffiti / Mobil arbeiten, Maskenpflicht

4.5.22: Tagesbilder 365 #63 und #64: Erste Mohnblüte / Rhododendron ganz nah

2.5.22: Tagesbilder 365 #62: Buntspecht - Serie :-) / Maihexen-Schild auf Schwenglisch

1.5.22: Tagesbilder 365 #61: Elster, Taube, Blaumeise / Meer :-)

30.4.22: Tagesbilder 365 #60: Hund und Ei :-)

29.4.22: Tagesbilder 365 #59: Punker-Tulpe / Mein 1. Beitrag zum DND: Bunt und Grün

28.4.22: Tagesbilder 365 #58: Stiefmütterchen, Blütencollagen

27.4.22: Close to the Ground: Minibaum, Biene / Tagesbilder 365 #57: Vierblättriger Klee

26.4.22: TB365 #56;Ich sehe Rot: Feuerwanze auf Löwenzahn, 1. Rhododendronblüte/Sehr gezoomte Amsel

25.4.22: Tagesbilder 365 #55 - Nasse haarige Küchenschelle / Gänseblümchen, gezoomte Amsel

24.4.22: Tagesbilder 365 #54 - Erste Versuche mit der Kamera, klick für größer

23.4.22: Tagesbilder 365 #53 - Skurrile Köpfe / Breitenauer See halbvoll / Farbe der Handyfotos / Kamera

22.4.22: Tagesbilder 365 #52 - Naturmomente / Kamerawunsch

21.4.22: Close to the ground 21.4. - Insekt / Erste Rollschuhfahrt, mit Fellnase :-))

21.4.22: Tagesbilder 365 #51 - Back to the 80's: Klassische Rollschuhe

20.4.22: Tagesbilder 365 #50 - Schlafende Hunde ..

19.4.22: Tagesbilder 365 #49 - Waldsee, Einsamkeit vs. Stadt-Trubel

18.4.22: Tagesbilder 365 #48 - Federwolken und Seeblick

17.4.22: Tagesbilder 365 #47 - Frohe Ostern :-)

16.4.22: Tagesbilder 365 #46 - Holzskulpturen im Wald, Baum-Blicke, Eichendorff

15.4.22: Tagesbilder 365 #45 - Tautropfen, Gänseblümchen, Weinbergwiese, Zimmerbegonie

14.4.22: Tagesbilder 365 #44: Blühender Baum, Eidechse

13.4.22: Close to the ground/beach, TB 365 #42-#43: Grenzstein, nass mit Hund, Waldbodensprößlinge

11.4.22: Ostsee, Verschwörungstheorien, freiwillig Maske, Tagesbilder 365: #31 1.4 bis #41 11.4.22






Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3