Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Erinnerungen

Monatsrückblick: Juni 2019

.. und schon wieder ist ein Monat des Jahres 2019 Geschichte .. Mit Klick auf die Bildchen gelangt Ihr nochmal auf die jeweiligen Einträge.

Nickname 08.07.2019, 11.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Monatsrückblick Mai 2019



Im Flug ist er vergangen, der Mai .. überwiegend nass, kalt, ungemütlich, und teilweise von aufreibenden Gesprächen sowie Angst wegen Greta geprägt. Trotzdem gab es immer wieder Glücksmomente - und auf die will ich mich ja hier konzentrieren (wobei das "andere" natürlich ebenso dazugehört...)

Mit Klick auf die Vorschau-Bilder gelangt Ihr zu den jeweiligen Beiträgen.

Nickname 01.06.2019, 15.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort Nr. 14 "Tagebuchschreiben"

 

»Führst Du ein Tagebuch?« fragt uns Christa diese Woche.

Schon in der Kindheit begann ich, "Tagebuch" zu schreiben - bei den ersten Aufzeichnungen, in denen es um Ausflüge und Urlaube ging, war ich ca. 7 oder 8 Jahre alt. Dieses Schulheft befindet sich momentan bei meinem Vater, für den das auch von Interesse ist :) natürlich nur ganz einfaches Gekritzel ... lach ... aber eben von enormem Erinnerungswert.


In meiner Jugend wurde das Tagebuchschreiben für mich immer wichtiger. Es gab Zeiten, in denen ich wirklich jede noch so kleine Momentaufnahme auf Papier festgehalten habe, manchmal auch in Form von Gedichten. Schreiben war Leben für mich. Die Gedanken und Gefühle rauslassen, auf Papier bannen, das Erlebte dadurch "entspannen" .. oder manchmal auch einfach nur aus purer Freude am Schreiben.

Überall unterwegs, draußen im Grünen, abends daheim am Schreibtisch mit meiner Lieblingsmusik, unter der Bettdecke ..ein Tagebuchheft war garantiert immer mit dabei. In Krisenzeiten hat das Schreiben mir Kraft gegeben.

Im Erwachsenenalter habe ich dann nicht mehr ganz so viel geschrieben, aber doch phasenweise immer noch sehr intensiv.

Mit Beginn des PC- und Internet-Zeitalters verlagerte sich mein Tagebuchschreiben immer mehr hin zu elektronischen Aufzeichungen und dem Bloggen. Klar, dass bei der Faszination, die Tagebücher auf mich ausübten (auch die von anderen Menschen, also literarische - ein Beispiel sind die Aufzeichnungen der Anais Nin) die Idee des Tagebuch-Bloggens zusammen mit anderen Menschen mich sofort begeisterte.

Ich hatte (und habe) neben den diversen öffentlichen Blogs immer auch private Blogs, wo ich nur für mich selbst schrieb. Wenn ich einen Blog schloß, kopierte ich den Inhalt zuvor auf den Rechner bzw. Laptop.

Meine gesamten Tagebücher habe ich noch im Keller in einem großen Karton ..schaue immer mal wieder in eines rein, amüsiere mich über mein damaliges Geschreibsel oder tauche ein in die Erinnerungen. Irgendwann mit viel Zeit und Muße werde ich sie mal wieder sortieren und ihnen einen schöneren Platz zuweisen.

So sieht das momentan aus:





Mit Filter ein bisschen auf alt gemacht ..ist ja auch alt .. ein Teil meines Lebens .. mal fröhlich, mal nachdenklich, auch wütend und traurig ... immer "ich", ziemlich unzensiert.

Mit 13 oder 14 entwickelte ich zudem eine Geheimschrift, die ich immer noch kann - besonders "heikle" Dinge schrieb ich in dieser Schrift auf.

So - das war nun mal ein etwas persönlicherer Einblick von mir :)

Ein schönes langes Wochenende wünsche ich Euch -

und Greta kann alle gedrückten Daumen brauchen ... ich werde dann irgendwann - normalerweise nächste Woche - hoffentlich berichten können, wie es in der Fachtierklinik war ...

Nickname 29.05.2019, 17.36 | (12/0) Kommentare (RSS) | PL

Monatsrückblick April 2019


Das war mein April 2019 .. ein ziemlich intensiver Monat mit ausgefüllten Tagen, und einem würdigen Abschluss - ein Kurzurlaub am Meer :-) Gleich me(e)hr dazu ;)

Nickname 03.05.2019, 18.54 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Monatsrückblick März 2019


Der März ... der erste Frühlingsmonat .. ist schon wieder Geschichte. Mit Klick auf die Bilder könnt Ihr nochmals zu den jeweiligen Einträgen gelangen.

Einen glücklichen April wünsche ich Euch :)

Nickname 01.04.2019, 19.59 | (0/0) Kommentare | PL

Sonntagsantwort Nr. 4 - Die früheste Kindheitserinnerung


Die heutige Frage von Christa für die Sonntagsantwort lautet:

An welches früheste Ereignis aus Deiner Kindheit erinnerst Du Dich?

Da fallen mir zwei Dinge ein .... Die eine, vermutlich allererste Erinnerung ist diffus - eher wie ein Gefühl oder ein Traum .. ich bin umgeben von weichen warmen Pastellfarben - hellblau, hellrosa, mintgrün und weiß, und diese warmen Farben schützen mich, ich schwebe in ihnen.

Es gab bei meinen Eltern eine Wolldecke in diesen Farben - ich vermute, dass diese Erinnerung damit zusammenhängt.

Die zweite ist klarer zuordnbar: im Alter von ca zweieinhalb Jahren - Sommer, meine Großeltern waren bei uns zu Besuch, und sie saßen zusammen im Garten hinterm Haus auf einer Gartenbank und unterhielten sich lebhaft auf Plattdeutsch, was ich immer sehr spannend fand, wie eine fremde Sprache. 

Doch - diese Bank bekam plötzlich das "Übergewicht" und kippte mitsamt den beiden nach hinten! Ich bekam den Schreck meines jungen Lebens und rannte panisch ins Haus, meine Mutter zu Hilfe holen. Das sehe ich noch genau vor meinem "inneren Auge" .. Meinen Großeltern war zum Glück nichts passiert ;)



Bei meinen Großeltern auf dem Land - mit zweieinhalb Jahren :-) sie hatten u. a. Schweine, die ich mit Runkelrüben füttern durfte.


..ein Schweineohr oder eine Schnute ist zu sehen ;) Auch an das Füttern glaube ich mich zu erinnern - aber wenn es Fotos gibt, ist es immer schwierig, sicher zu sein, ob die Erinnerung echt ist, oder durch das Foto assoziiert.

Liebe Sonntagsgrüße an Euch.


Nickname 17.03.2019, 15.22 | (8/8) Kommentare (RSS) | PL

Monatsrückblick: Februar 2019


Der erste Ocean-Blog-Monat seit langem .. ist schon wieder vorbei. Das Bloggen macht mir wieder richtig Spaß. Danke, dass IHR dabei seid :)

Mit Klick auf die Vorschaubilder gelangt Ihr zu den jeweiligen Einträgen.


Nickname 01.03.2019, 10.45 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Garten, Februar 1990, draußen übernachten, Abend am See

Heute habe ich es endlich angepackt und der Prokrastination ein Ende bereitet :) - der Garten und ganz besonders die Rosen brauchen Frühjahrsputz. Zugegeben - das Stutzen der Pflanzen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, zumal die Rosen sich wehren und mit ihren Stacheln selbst durch dicke Arbeitshandschuhe den "Blutzoll" fordern. Klingt vielleicht komisch - mir tut es irgendwie leid, ihre Zweige zu kürzen.. aber es muß halt sein. Ein Anfang ist gemacht, aber da wartet noch einiges auf uns. Ist ja andererseits auch schön - weil der Frühling da ist.





Erinnert Ihr Euch noch an den Februar vor 29 Jahren? Der hatte auch so unglaublich warme Tage. Ich lebte damals in Stuttgart, und an den Wochenenden zog es uns mit der Clique oft raus aus der Stadt. Dieses ganz besonders warme Wochenende verbrachten wir draußen im Wald: zwei Nächte an der Feuerstelle und im Schlafsack unter freiem Himmel. 

Ich seh's noch vor mir, wie wir nachmittags auf sonnenwarmen Moosbänken saßen ...abends dann Grillen und "Party". Die Nächte allerdings waren doch ziemlich frisch - so wie jetzt auch - und mein Schlafsack damals ziemlich ungeeignet für Minustemperaturen ..lach. Aber mit 20 störte mich das noch nicht so. 

In den 90ern und 2000ern waren mein Mann und ich oft zelten. Ob ich das heute noch machen würde? .. Eher nicht. Mein Mann ist da anders - er hat nach wie vor keine Probleme mit Draußen-Übernachten, Zelten .. ich dagegen bin mit den Jahren doch bequem geworden und ziehe ein Zimmer mit Bett vor. Muß überhaupt nicht luxuriös sein, ganz schlicht und mit eigener Dusche - reicht mir vollkommen. 



Morgen dreh ich wieder eine Runde bei Euch :-)  Gute Nacht ..und ein schönes "Bergfest".


Nickname 26.02.2019, 20.39 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett werbefrei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, und es enthält rein private Inhalte.

Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..