Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Frühling

Sonntagsantwort Nr. 9: Lieblingsjahreszeit / Unterwegs im Wald, Himmelsleiter


Auch heute wieder gigantisches Osterwetter ... nach einer kleinen MTB-Tour und einem Familienbesuch ideal für eine Tour durch den Wald, diesmal in der Gegend von Wüstenrot. 



Die Himmelsleiter :) wir kamen von oben - und standen plötzlich davor. Leider habe ich versäumt, ein Foto von oben nach unten zu machen - sie ist steiler, als es von unten betrachtet aussieht. 

Greta wäre da schon runter gelaufen, aber wir - also mein Mann, denn mir ist sie mit ihren 26 Kilo zu schwer - haben es vorgezogen, sie zu tragen. Zu dumm, dass ich davon kein Bild habe. Müssen wir halt nochmal irgendwann hinfahren.



Die Landschaft dort finde ich klasse ..liebe es sehr, im Wald unterwegs zu sein.





Passend dazu - die aktuelle Frage für die Sonntagsantwort, sie stammt von Sandra : Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?

Da kann ich mich nicht wirklich entscheiden - zwischen Frühjahr und Sommer. Längeres Tageslicht, lebendige, grüne und blühende Natur, Wärme, Vogelzwitschern, abends lange auf der Terrasse sitzen und den Himmel beobachten ..all das fühlt sich für mich lebendig und positiv an.

Dementsprechend habe ich auch mit dem Winter ein Problem ;) er ist das Gegenteil davon, und ich habe Jahr für Jahr wieder Schwierigkeiten, mich mit dem Dunkel, Grau, der Kälte, Eis und Schnee und der scheinbar leblosen Natur (zum Glück nur scheinbar) zu arrangieren. Anfreunden konnte ich mich mein Leben lang nicht mit dem Winter, schon in der Jugend nicht. 

Den Herbst würde ich mögen, wenn er nicht der Vorbote des Winters wäre. Das kann ich leider schlecht voneinander trennen.

Morgen geht's wieder an den "Ernst des Lebens" ..lach .. ich müßte das jetzt nicht unbedingt haben, gerade heute war es besonders schön und entspannend, das könnte gern so weitergehen. Aber immerhin - nur vier Tage.

Einen guten "Wochenbeginn" wünsche ich Euch.



Nickname 22.04.2019, 18.33 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Greta, Schnappschüsse vom Osterfeuer auf dem Adventon

Hoffentlich hattet Ihr einen schönen Ostertag :-) Das Wetter dürfte ja so ziemlich überall super mitgespielt haben.

So schön es ist - für Allergiker ist es ganz sicher problematisch mit den Pollen. Und für Gretas Nase auch. Es ist ein Auf und Ab. Heute hat sie wieder sehr heftig geniest, ihre Nasenschleimhaut ist total gereizt gewesen. Sie schnuppert naturgemäß sehr viel im Gras und auf dem Boden ... Dazu der kräftige Ostwind .. Aber sie will natürlich raus - die ganze Zeit drinnen lassen ist ja auch keine Lösung. Für uns ist es wichtig, dass sie vor allem Lebensqualität hat, und die Dinge tun kann, die ihr Spaß machen. Jetzt döst sie hier vor sich hin, müde von den vielen Eindrücken.

Wir waren heute Abend nochmal auf dem Adventon, das Osterfeuer anschauen.


Auf dem Weg zum Feuerplatz, mit Trommel- und Dudelsackbegleitung.



Im Kreis ritt sie um den Holzstapel herum, begleitet von mittelalterlicher Musik, in der Hand den Bogen und den Pfeil, mit dem sie das Feuer entzünden würde. Im Hintergrund zur Sicherheit ein Lösch-Schlauch bereit zum Einsatz.

Wir hatten ja vor nicht langer Zeit ordentlich Regen - daher ist es noch nicht zu trocken.





Der Boden wurde nass gehalten, um ein Ausbreiten des Feuers von vornherein zu verhindern.


 


Beim Blick in das Feuer habe ich versucht, bewußt die negativen und sorgenvollen, aber auch unkonstruktiven, blockierenden Gedanken und Gefühle "in die Flammen zu werfen" und mich davon zu lösen....



Sie reitet von dannen ...

Liebe Abendgrüße zu Euch und vielen Dank für Eure lieben Osterwünsche :-)

Nickname 21.04.2019, 20.15 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL

Frohe Ostern :-)



Glückliche und erfüllte Osterfeiertage wünsche ich Euch :-)



Nickname 20.04.2019, 23.26 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

Ein Mittag auf dem Adventon bei Osterburken



Endlich wieder mal hier - und ich danke Euch sehr für Euer Verständnis wegen den Kommentar-Antworten.

Ich erinnere mich, dass es früher genauso war - ich habe anfangs versucht, regelmäßig zu antworten, aber da meine Tage meistens recht "voll" sind, habe ich es leider auf Dauer nicht geschafft.

Muss mich entscheiden zwischen dem Beantworten der Kommentare und dem Kommentieren in Euren Blogs, leider ..




Über die freien Tage jetzt bin ich sehr froh :) Ein bisschen abschalten und entspannen. Das Loslassen der diversen Alltags- und Arbeitsthemen geht bei mir allerdings nicht von jetzt auf gleich, das merke ich dann auch an Schlafproblemen.

Aber es tut wirklich gut, frei zu haben. Morgen werden wir sicher einiges im Garten tun, kurz in den Supermarkt noch - aber alles ganz nach Lust und Laune, und ohne Stress.




Heute und morgen ist im mittelalterlichen Histotainment Park Adventon  Tag der offenen Tür, Eintritt frei - an Ostern findet dann das österliche Frühlingsfest statt. Spontan sind wir heute Mittag mal hingefahren - es war sogar schon einiges los dort - insgesamt ist die Stimmung dort aber immer schön ruhig und entspannt, eine "Reise in die Vergangenheit".

Auf der verlinkten Webseite könnt Ihr Euch bei Interesse über den Adventon informieren, wo die Siedler nach und nach eine mittelalterliche Stadt erbauen. Wir sind seit einigen Jahren immer wieder dort, auch einfach mal nur so am Wochenende für ein, zwei Stunden - es ist eine schöne Auszeit vom Alltag.



Das Wikingerschiff Oya.




Lebendige Vergangenheit ...








Bettel-Hundi :) Wir hatten Kuchen, Kaffee, Bier, mein Schatz eine leckere Wurst - und Greta war der Meinung "eigentlich alles meins" ;) was natürlich nicht ging. Aber ich hatte Futter für sie dabei :)

Die Blogrunde bei Euch dreh ich am Wochenende. Bis ganz bald und liebe Grüße :)

Nickname 19.04.2019, 20.43 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Schneereste, Sonntagsantwort, Gedanken, Greta


Heute morgen waren die Autos mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt - und die Wiesen und Dächer teilweise auch .. 



Der Wettertrend sagt aber für die nächste Zeit Wärme voraus.

Der kalte Wind hat Greta mit ihrer "kaputten Nase" heute morgen sehr zugesetzt - sie hat ständig geniest und auch wieder sehr dick geschnoddert. Wir wissen nicht, ob die Pilzinfektion in ihrer Stirnhöhle eventuell - trotz alternativen Behandlungsversuchen - zurückkommt, oder ob es bakteriell bedingt ist .. Klaren Nasenausfluß hat sie sowieso dauernd, da ihre Nase innen dauerhaft geschädigt ist, und vermutlich immer leicht gereizt (und dadurch anfällig für Infektionen aller Art) - aber das heute morgen - das sah wieder so aus, wie letztes Jahr. 

Also geht es morgen mal wieder zum Tierarzt (hier vor Ort). Vielleicht verordnet er einen weiteren Versuch mit Medikamenten .. aber die einzige Möglichkeit, einen Pilz festzustellen und zu behandeln, ist in Narkose - durch CT-Untersuchung der geschädigten Stellen, und darauffolgende lokale Salben-Behandlung mittels einer Trepanation der Stirnhöhle in einer Fachtierklinik (unsere örtlichen Tierärzte machen sowas nicht)

- wie ich HIER (klick) bereits von letztem Jahr berichtet hatte. 

Eigentlich wollen wir Greta diese Tortur nicht noch ein zweites Mal zumuten - es ist eine belastende Behandlung - aber im Extremfall ist es tatsächlich die einzig mögliche! Wenn man einen Pilz in der Stirnhöhle unbehandelt läßt, kann er sich bis ins Gehirn ausbreiten, und das wäre fatal.

Jetzt schauen wir mal, ob noch ein Versuch mit Medikamenten möglich ist, und was er bringt. Wir müssen uns an den Gedanken gewöhnen, dass das eine chronische Krankheit ist, die nicht weggeht, und mit der wir irgendwie bestmöglich umgehen müssen. Natürlich könnten wir auch alles so lassen, wie es ist - ohne zumindest eine Untersuchung im bildgebenden Verfahren durchführen zu lassen, werden wir aber nicht wissen, ob und wie die Infektion sich ausbreitet ..




Fit und lebhaft ist sie trotzdem - und schaut etwas irritiert den Schnee an... Schlabberzunge ;-)

Heute Nachmittag auf der Gassi-Runde hat sie gar nicht geniest.. Seltsam, das alles.




Kein Schnee mehr heute Nachmittag :-)


Die Sonntagsfrage von Christa lautet: Lieber immerwährende Sommer- oder Winterzeit?


Mir ist klar, dass dies ein sehr polarisierendes Thema ist, und subjektiv total unterschiedlich wahrgenommen wird. Je nach Lebensrhythmus und individuellem Gefühl wird der eine es so bevorzugen, der andere anders. Ich kann beides irgendwie auch verstehen und die Argumente nachvollziehen.

Meine Antwort, rein subjektiv und auf meinen individuellen Lebensrhythmus bezogen, lautet: Dauerhaft Sommerzeit "auf Probe" - ausprobieren, ob wir damit zurechtkommen. Auch wenn es sich dabei nicht um die "natürliche" Zeit handelt.

Mir wäre es in der Winterzeit (an die ich mich gar nicht mehr erinnern kann, obwohl es sie in meiner Kindheit gegeben haben muss) im Sommer morgens viel zu früh hell - 

und die Stunde länger hell abends bei der Sommerzeit genieße ich besonders in den Übergangszeiten, also jetzt oder im Frühherbst, das macht für mich extrem viel aus ..für z. B. die Hunderunden und alle Tätigkeiten und Aktivitäten draußen.

Aber wie gesagt ..das ist Ansichtsache :-) Es wird irgendeine Entscheidung getroffen werden "von oben" - und mit der müssen wir uns dann arrangieren. Zumindest ist dann die nervige Umstellerei vorbei.


Morgen geht's dann also gleich wieder "in die Vollen". Vertretungsdienst, ich habe eine Kontroll-Untersuchung beim Doc, und einen Tierarzttermin hoffe ich noch dazwischenquetschen zu können. Drückt bitte mal die Daumen ;-) Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Nickname 14.04.2019, 18.36 | (14/1) Kommentare (RSS) | PL

Sonniger Dienstag :) Gedanken

Und wieder ist ein freier Tag so schnell verflogen. Wo bleibt nur die Zeit ... Immerhin hab ich es geschafft, um 8 Uhr aufzustehen ..lach. Morgen vielleicht noch etwas früher, damit am Donnerstag der 5.35 Uhr - Schock nicht zu hart wird ;-) 



Auf der Hunderunde heute Vormittag ...


Tages-Facetten:

Gehört: das neue Album von Godsmack "When Legends Rise"  - ich find's klasse :)

Schritte bisher: 8911 oder 6,3 km.

MTB: 17,5 km - zweimal um den See und noch quer durch die Pampa, war super :)

Gegessen: Den Rest Nudeln von gestern mit Tomaten, einfach zusammen gekocht und eine Scheibe Käse drüber - ich mag ganz einfaches Essen am liebsten

Geträumt: Ultraschräger langer Traum, wie ein Roadmovie, mit meinen Eltern - meine Mom hatte einen "sandfarbenen S*ub*aru", der aber aussah wie ein K*übelw*agen, und mit dem sind wir durch mehrere Länder gefahren .. (dabei fährt meine Mom in Wirklichkeit gar kein Auto)

Telefoniert: mit meinem Tierarzt, wegen alternativen/unterstützenden Behandlungsmöglichkeiten für Greta. Da ich keine Produktwerbung machen will, gehe ich hier nicht ins Detail. Wir testen jetzt mal ein Präparat - mal schauen, ob es hilft.

Gefreut: über einen wundervollen freien Frühlingstag.

Erledigt: die Wäsche - ist sogar fast trocken geworden auf der Terrasse. 



War total schön mittags am See, und angenehm leer. Ich hab das sehr genossen. 

Merke aber trotzdem, dass ich immer wieder bewußt gegen negative oder kreiselnde Gedanken ansteuern muß, selbst beim Radfahren. Eigentlich bläst es ja schon den Kopf frei. Aber manchmal wird das Fahren wie ein "Automatismus" (das sollte es ja auf keinen Fall sein) und die Gedanken driften ab. Dann heißt es, mich bewußt auf den Gegenwartsmoment zu konzentrieren ...auf den wundervollen Duft des Wassers und der blühenden Bäume, dem schönen Gefühl, durch die frühlingshafte Landschaft zu düsen .. fast wie Fliegen :) das habe ich als Kind oft gedacht .. Radfahren war für mich manchmal wie Fliegen - oder es war mein "Pferd", das ich so gern gehabt hätte, aber nicht haben konnte.

Morgen soll es neun Grad kälter als heute werden und Regen geben. Das wird dann wohl ein gemütlicher Lese- und Musik-Tag daheim :)

Einen schönen Abend wünsch ich Euch, und einen angenehmen Mittwoch.

Nickname 02.04.2019, 20.49 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Radeln, Greta, Holzfiguren und - Ein Herz mitten im Wald ...


... haben wir gestern auf unserem Spaziergang entdeckt ....




.. da hat bestimmt ein Holzfäller seine künstlerische Ader ausgelebt - oder er war frisch verliebt ;-)

Ich bin ja immer "zwiespältig", was so etwas angeht ..ja, ich weiß, der Wald muß auch "in Ordnung gehalten werden", wozu das Holzfällen gehört, und bei uns gibt es viel Nutzwald - das ist normal, und wir haben ja auch Gegenstände aus Holz daheim.

Trotzdem tut es mir immer irgendwie leid, gefällte Bäume zu sehen. Haltet mich für verrückt ;) ist halt so. Ich sollte vielleicht nicht immer so viel nachdenken über solche Dinge ...


Und wenn ich schon bei Holzskulpturen bin :) Das war vor ein paar Tagen. Greta geht gerade ihrem Ball hinterher. Sie ist munter und lebhaft, ihre Nase und das Auge - es hält sich in Grenzen. Ganz symptomfrei wird sie wohl nie mehr sein - wir hoffen vor allem, dass es nicht schlimmer wird. 


Heute war das Wetter wieder eindeutig radel-tauglich :) Ich habe gerade frei - es gab ein paar Dinge zu erledigen, lange Hunderunden, und danach bin ich noch auf eine kleine Tour gegangen. Tut so gut :) Aber an der Kondition darf ich noch arbeiten.


... sie hat den Ball (einen Baseball) und wenn wir sie lassen würden, würde sie ihn zerlegen ..lach.

Einen schönen Abend wünsche ich Euch - und danke Euch sehr für Eure lieben Kommentare - ich beantworte sie morgen :-)


Nickname 01.04.2019, 20.15 | (11/11) Kommentare (RSS) | PL

Freitagsfüller-Gedanken, Blüten im Weinberg

Freitagsfüller

Gerne bin ich beim Freitags-Füller von Barbara heute wieder mit dabei. Meine Antworten sind fett markiert.


1.  So langsam bin ich reif für's Wochenende und ein paar freie Stunden.

2.  Ich mag es nicht leiden, wenn jemand mir immer wieder bei rein subjektiv empfundenen Dingen unbedingt seine Meinung oder Vorgehensweise aufdrücken will, und genau deshalb blocke ich dann irgendwann ab.

3.  Mein Gefühl sagt nämlich - es gibt meistens mehrere Möglichkeiten bzw. Wahrheiten - und was für den einen gut und richtig ist, muss für den anderen nicht automatisch auch zutreffen - also  ist mein Motto - "Jeder, wie er mag und es für richtig hält" (klar ... solange er anderen nicht schadet)

4.  Das Frühlingserwachen färbt die Natur zunehmend grün.

5.  Ich habe eine Schwäche für ganz viele Dinge ..  vor allem mein Mini-Rudel, Naturerlebnisse, Musik, spannende Psycho-Thriller, salzige und würzige Knabbereien, Käse, Zwieback und Schokolade ...um nur ein paar zu nennen.

6.  Ganz doll freue ich mich über Eure lieben Kommentare im Blog :-)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  eine lange frühlingshafte Hunderunde und evt. MTB, morgen habe ich geplant, meine Eltern zu besuchen, und Sonntag möchte ich wetterabhängig entspannt den freien Tag genießen !



Neulich unterwegs in den Weinbergen...



Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende :-)


Nickname 29.03.2019, 10.18 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Tages-Facetten, Kröten im See

Nun habe ich eine Weile überlegt, wie ich meine Tages-Rubrik nennen könnte - und mein Schatz hat mich gerade auf die Idee gebracht ..es sind ja eigentlich verschiedene Facetten eines Tages - also - wird's nun immer wieder "Tages-Facetten" geben :)

Danken möchte ich Euch sehr für Eure lieben und positiven Kommentare in meinem Blog :) So lange bin ich ja hier noch nicht wieder dabei - und doch fühlt es sich schon wieder so vertraut an, wie früher. Schön :)

Gesehen: versehentlich einen Ausschnitt aus "Two and a Half Men" (Schreibweise sicher falsch) - ich bin gaaanz schnell geflüchtet *g*
Gehört: "Nothing breaks like a heart" von Miley Cyrus - den Song finde ich so klasse! und das Video ist auch ziemlich .. "abgefahren".
Schritte bisher: 3464, Plan: gleich noch das Rad schnappen für die Hunderunde
Gegessen: gerade eine Schoko-Praline mit Kirsche und Likörfüllung
Gedacht: War es eine Katze, oder ein natürlicher Tod ... als ich vorhin den Spatz in unserem Garten begraben mußte
Geträumt: u.a. von der Arbeit, und überhaupt schlecht geschlafen - ich will Wochenende.
Geärgert: über die aggressiv-laut-dominante Art mancher Menschen
Gelesen: die Definitionen von Hard Skills und Soft Skills als Bewertungskriterien
Gewünscht: ..habe ich mir mehr Schlagfertigkeit.
Erledigt: der neue Hängeschrank, sowie die Unterschränke, die mein Schatz in der Küche angebracht hat, sind eingeräumt, und der Hochschrank ausgeräumt. Der wird dann bei Gelegenheit woanders positioniert.




Vorhin an einem kleinen Waldsee .. alles voller Kröten!! So viele auf einmal, am Wasser und unter Wasser, hab ich bewußt noch nie gesehen. Bei Unterwasserbildern (also von außen) versagt meine Handy-Kamera leider, aber ein bisschen konnte ich sie doch "einfangen": - es waren gefühlte Hunderte ...



Mich begeistert sowas total :) Laich hatten sie auch schon abgelegt ... also es wird eindeutig Frühling, auch wenn's morgens noch friert und Scheiben-Kratzen angesagt ist.


Nickname 28.03.2019, 18.09 | (7/7) Kommentare (RSS) | PL

Keine Hummeln, sondern .. die Gehörnten Mauerbienen



"Gehörnte Mauerbienen" mit Frühlingsgefühlen sind das :-) 


Rausgefunden habe ich das durch Zufall - nachdem ich eine Weile vergeblich im Netz nach der vermeintlichen Hummel-Art gesucht hatte. Man lernt nie aus ;-)



..das mit dem weißen "Puschel" an der Stirn ist das Männchen. Die "Hörner" des Weibchens sind leider verdeckt. 

Hoffentlich  hattet Ihr einen guten Wochenstart? 

So schnell ist der Montag schon wieder rum. Vertretungsdienst im Büro, nachmittags Arzttermin - Blutabnehmen für den alljährlichen Check-Up, autsch, das mag ich ja nicht so - aber geht alles vorbei. Mir sind die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Morgen Nachmittag geht's dann zur eigentlichen Untersuchung. Unser Hausarzt ist top, und quasi "um die Ecke" - das ist Gold wert.

Auf Eure Kommentare antworte ich auf jeden Fall noch - morgen dann :-) 

Habt einen schönen Abend und einen entspannten Dienstag.

Nickname 25.03.2019, 20.01 | (11/11) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..