Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gedanken

TB 365 #70 - Biene an Acker-Witwenblume / Klatschmohn / 1000 Fragen #1 / Ich sehe Rot


Diese Blume habe ich schon so oft in der Wiese gesehen, kannte aber nicht ihren Namen - eine Suche ergab: es ist die Acker-Witwenblume.

Ich finde es klasse, was ich durch Eure Blogs und überhaupt durch's Bloggen schon an neuen Informationen entdecken durfte :-)





Der Mohn hat sich auf unserem Grundstück irgendwann selbst eingesät. Einfach wundervoll :) Interessant finde ich hier das weiße Innere - bei anderen Blüten ist es schwarz!




Nachtrag - der Klatschmohn passt ja für Juttas Projekt "Ich sehe Rot" :-)

Beide Fotos sind mit dem Smartphone aufgenommen und nur ausgeschnitten/verkleinert, keine Farbbearbeitung etc.


Bei Trude und Anne habe ich die Rubrik "1000 Fragen an Dich selbst" entdeckt und dann mal nach den kompletten Fragen gesucht - gefunden HIER.

Bei diesem Frage-Antwort - "Stöckchen" steige ich gerne mit ein, dann habt Ihr auch immer noch bisschen was zu lesen neben den Fotos, wenn mir sonst gerade nichts einfällt

Außerdem fehlt mir noch eine "Über-Mich" - Seite, wie sie doch einige von Euch auf ihren Blogs oder HPs haben. Das werde ich die Tage mal angehen und eine solche Seite erstellen.

1000 Fragen - #1:

Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

Da fällt mir als allererstes die peinliche Aktion von heute Mittag im Supermarkt ein!

Ich hatte den großen Wocheneinkauf, und während dem Einpacken der Waren ist mir eine Flasche Sekt abgerutscht und über den Rand des Einkaufsbands gekippt - fast hätte ich sie noch erwischt, aber dann siegte doch die Schwerkraft, und sie ist mit lautem Knall auf dem Boden zerplatzt!

Die Dame an der Kasse war dennoch ganz freundlich, beseitigte mit Höchstgeschwindigkeit und Hilfe der anderen Dame von der Bäckerei die Scherben und die Sauerei - und sie meinte "wäre doch besser gewesen, wir hätten den gleich hier getrunken" :-)

Bisher hatte ich noch nie irgendwas im Laden fallen lassen - das war also heute das erste Mal.

Nickname 10.05.2022, 19.00 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Gemischte Gedanken .. März - Frühjahrsbeginn, Bienen und Blüten


Danke Euch sehr für Eure lieben Kommentare.

Greta läuft wieder besser - ich will es nicht "beschreien", hoffe einfach, dass der positive Trend anhält. Warum denke ich eigentlich so oft gleich an das Schlimmste?? manchmal fehlt mir einfach eine gewisse Unbefangenheit (oder auch Grundvertrauen) beim Umgang mit den Dingen ...vor allem, wenn es um die Gesundheit geht. Das alte Problem ..die enormen Verlustängste bei mir. Und negative Erfahrungen, wo sich Ängste bewahrheitet haben.





Meteorologischer Frühlingsanfang und die Sonne strahlt vom tiefblauen Himmel, und ja ....das tut der Seele gut, bei all den schlimmen Meldungen.

Wenn ich nun also auch über "andere" Themen blogge oder einfach nur Frühlingsblümchenfotos poste, heißt das nicht, dass dieser furchtbare, in meinen Augen durch nichts zu rechtfertigende Angriffskrieg gegen die Ukraine für mich weniger wichtig geworden ist - nein, ganz im Gegenteil.

Aber ich denke, es geht den meisten von uns so, dass wir uns auch nach etwas Schönem zum Ausgleich sehnen - und die Natur fängt gerade an, sich ganz wundervoll zu entfalten.

Faschingsdienstag - die Karnevalszeit hat für mich noch nie eine besondere Bedeutung gehabt. Jedoch die Bilder der Demonstrationen mit hunderttausenden Menschen auf den Straßen zu sehen, die so vereint, wie es der Großteil der Welt momentan ist, ihrem Wunsch nach Frieden und nach dem Ende der Gräuel dieses Krieges Ausdruck verleihen - das hat mich doch sehr beeindruckt und gefreut.





Premiere: das ist die erste Biene, die ich dieses Jahr gesehen habe - im Anflug auf den Krokus.





Und eine zweite gesellte sich gleich dazu :-)






...die beiden habe ich eine ganze Weile beobachten dürfen, ehe sie sich zur nächsten Krokus-Insel aufmachten.


Nickname 01.03.2022, 09.51 | (14/4) Kommentare (RSS) | PL

Foto-Diary vom WE: Hundi, Adoptierte Thujas, Frühlingsspuren im Garten, Rathaus HN, Malen


Heute möchte ich einfach mal nur einen Foto-Tagebucheintrag hochladen - viele Impressionen vom Wochenende mit herrlichem Sonnenschein, aber bescheidenen Temperaturen und eisigem Wind. Die Natur läßt sich nicht aufhalten ..von Tag zu Tag zeigen sich mehr grüne Spitzen und Farben.





Lange wird es nicht mehr dauern, und diese Bodendecker verwandeln sich in ein blaues Blütenmeer :-)




Die Zierquitte treibt aus ..




Gänseblümchen blühen schon seit einiger Zeit zahlreich.






Diese beiden kleinen Thujas haben wir "adoptiert". Sie waren bereits im Herbst in der Höhe "gekappt" worden.

Sie stammen aus einem Garten, der im Zusammenhang mit der Wohnungsauflösung kurzfristig ausgeräumt werden mußte. Zum Glück konnte ein sehr flexibler Landschaftsgärtner von heute auf morgen helfen und alle Bäumchen und Büsche unbeschadet ausgraben. Er durfte die meisten selbst behalten und wird sie an Kunden verschenken, die nicht so viel Geld haben. Sowas finde ich Klasse :-)

Wir haben sie bei uns an der Stelle eingepflanzt, wo früher eine Weide gestanden war, die leider aufgrund eines unterirdischen Schädlings kaputt gegangen ist. Hoffentlich wachsen sie gut an. Wir möchten sie später ein bisschen rund zuschneiden.





Die Rosen schlagen aus ....






Dieses Foto hat mein Mann gestern Abend gemacht - das in den Nationalfarben der Ukraine angestrahlte Heilbronner Rathaus.




Malen beruhigt und lenkt ein bisschen ab ...





Ich mag es bunt :-)




Ein neuer Lieblingsteddy :-)

Greta läuft heute etwas besser, hoffen wir, dass die Tendenz sich fortsetzt und nichts Größeres dahintersteckt.




Elfenkrokus :-)


Ich wünsche Euch eine gute neue Woche.

Nickname 27.02.2022, 16.43 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken / Die Fellnase humpelt / Impressionen: USA / Eure Kommentare ....


...zu meinem vorigen Beitrag habe ich alle beantwortet.

Nein, vom Bloggen lasse ich mich natürlich nicht dauerhaft abbringen. Mir geht's halt nur gerade so wie vielen anderen -

dass der von P. begonnene Krieg und sein Völkerrechtsbruch, das große Leid in dem freien und unabhängigen Land Ukraine (und die möglichen langfristigen Auswirkungen) alles andere überschattet..............und es mir daher momentan schwer fällt, mich einfach so auf andere Dinge zu konzentrieren.

Russl. droht den ebenfalls unabhängigen Ländern wie Finnland und Schweden mit Konsequenzen, falls sie der NATO beitreten sollten .. Geht's noch?? Diesen Autokraten P. sollte man meiner Meinung nach in keinster Weise verharmlosen oder schönreden. Und wenn es für uns irgendeine Möglichkeit gibt, ukrainischen Flüchtlingen zu helfen, werden wir das tun.

**************

Unsere Fellnase humpelt seit heute Mittag (rechter Vorderlauf) - sie war auf einer weichen Wiese im Kreis gerannt, und danach hat es angefangen. Allerdings hatte sie schon Anfang der Woche einmal direkt nach dem Aufstehen die rechte Vorderpfote eingezogen und gehumpelt - kurz danach war aber wieder alles normal gewesen - bis vorhin, als es wieder anfing. Das gibt mir etwas zu denken, und ich hoffe nur, dass es sich von selbst wieder gibt. Ich gebe ihr vorsichtig Massagen, was sie ganz offensichtlich genießt. Bin halt einfach ein Pessimist und Angsthase, wenn es um Gesundheits-Dinge geht ...


**************

Ja, ich möchte mich auch wieder auf schöne Dinge konzentrieren. Die Spuren des Frühlings, die nun bereits überall zu entdecken sind ... auch wenn es wieder ganz schön frisch geworden ist ... Die Vögel singen wie die Weltmeister, und die Sonnenphasen heute haben gut getan. Ein kleiner Familienbesuch, und zusammen lachen können.





Vorhin habe ich ein bisschen in alten Fotki-Bilderordnern gestöbert und bin dabei auch auf die Fotos gestoßen, die mein Mann während seines USA-Aufenthalts 2012 gemacht hat.






Hosted on Fotki

Die Straße von Beatty Richtung Death Valley ...



Hosted on Fotki

Point Mugu bei Oxnard, Großraum Los Angeles




Hosted on Fotki

Santa Monica


Ach ja, da packt mich das Fernweh. Wenn nur nicht meine enorme Flugangst wäre. Vor etwas mehr als 20 Jahren war ich dennoch zweimal in den USA, einmal ein 4wöchiger Roadtrip durch den Westen, und dann Florida. Eine unvergesslich schöne Zeit .....und wir konnten uns auch eine Auswanderung gut vorstellen, aber die Familie hier vor Ort war und ist einfach wichtiger. Und wir fühlen uns ja auch sehr wohl in Deutschland. Ich bin dankbar, in einem so freiheitlichen und demokratischen Land zu leben.

Genießt Euer Wochenende so gut es geht.

Nickname 26.02.2022, 18.45 | (9/6) Kommentare (RSS) | PL

Erinnerungen und Musik, Burgruine Neuhaus Teil 2


Und schon wieder steht das Wochenende vor der Tür ..ich würde wirklich gern mal wissen, warum die Zeit gefühlt immer schneller vergeht. Danke für Eure Gedanken zu meinem Erinnerungs-Beitrag an meinen Vater :-)

Beim Autofahren streame ich gerne meine Playlists mit meinen zahllosen hunderttausend *g* Lieblingssongs, aktuelle und alte Musik bunt gemischt - aber nie in der gleichen Reihenfolge, sondern per Zufallsprinzip, so dass es jedesmal eine neue Mischung ist. Heute morgen lief als zweites Lied "Pandora" von Al Stewart, und aus irgendeinem Grund assoziiere ich es mit meinem Vater in den späten Achtzigern. Das war mir vorher allerdings gar nicht bewußt gewesen .. aber das Gefühl war in dem Moment total intensiv - vorher hatte ich gar nicht an meinen Vater gedacht, und auf einmal war er wieder ganz präsent ... so wie damals.

Al Stewart war zu der Zeit einer meiner Lieblingssänger, wegen den tollen Melodien seiner Songs ..ich bin bisher allerdings nur einem einzigen Menschen begegnet (auch in den späten 80ern), der dies mit mir geteilt hat. An ihn mußte ich dann auch denken, denn er war eine Zeitlang ein wichtiger Teil meines Lebens, damals ein Seelenverwandter, wie man ihn selten findet ... wir waren viel zusammen unterwegs, konnten  uns gegenseitig unterstützen und einander ein gutes Stück weiterbringen. Ich hoffe, dass es ihm gut geht, wo immer er jetzt auch ist. 

Musik ist ein ganz starker Erinnerungsträger, finde ich .... Wenn Erinnerungen eher traurig oder mit Verlust verbunden sind, kann es schwierig sein, die Stücke später wieder zu hören.





Ein weiteres "Jubiläum" gab's für uns am 17. Februar - mein Mann und ich sind nun ganze 31 Jahre zusammen. Und ich möchte keinen einzigen Tag davon missen ... bin so dankbar für unsere Liebe und die zahllosen gemeinsamen Erinnerungen.


Nun noch ein paar Momentaufnahmen und Perspektiven von unserem Ausflug zur Burgruine Neuhaus.



















Leider habe ich nicht in den Brunnen hinein fotografiert. Er scheint offenbar früher über 120 m tief gewesen zu sein.


Ein schönes und hoffentlich nicht mehr ganz so stürmisches Wochenende wünsche ich Euch.


Nickname 18.02.2022, 13.10 | (16/0) Kommentare (RSS) | PL

Erinnerungsbilder..Gedanken am 15.2.22 - seinen 90. Geburtstag hätte mein Vater heute gefeiert


****Bon anniversaire ... und alles Gute für Dich, wo auch immer Deine Seele jetzt sein mag ...****


"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können."

(Antoine de Saint-Exupéry, 1900-1944, französischer Schriftsteller, Pilot ... Lieblingsschriftsteller meines Vaters)

Aus: "Der kleine Prinz"


Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht an meinen Vater denke. Immerhin verbindet uns eine fast fünfzigjährige wechselvolle Geschichte .. Dass es zwischen Eltern und Kindern zu Konflikten kommt, ist normal - spätestens ab der Pubertät, und wenn komplizierte Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Lebenseinstellungen aufeinandertreffen.

Und sicher kennen das viele Menschen: Phasen, in denen ein Kontakt so problematisch geworden ist, dass es fast ausweglos erscheint - wo beide Seiten weder vorwärts, noch zurück können. Jeder ist auf seine Weise vom Leben geprägt und reagiert aufgrund dieser manchmal unüberwindlichen Prägungen.

Doch für mich ist in der Rückschau nur eins wichtig: wie es letztlich endet. Dass es wieder gut wird. Dass Konflikte überwunden werden und man wieder zueinander findet und nicht mehr nur das Trennende sieht und fühlt, sondern auch das Verbindende. Dass man sich entschuldigen kann, auch nach Jahren - und zwar nicht nur einer, sondern beide.

Die tiefe Liebe zur Natur, zu den Tieren, zum Wald, der Musik und dem Meer habe ich von ihm erfahren und gelernt. Unvergessen sind die zahlreichen gemeinsamen Reisen und Ausflüge der Kindheit, und unsere Gespräche und Diskussionen über Lyrik, Literatur, Psychologie und Philosophie. Ein enormes Bedürfnis nach "room to move", nach Allein-Zeit und Privatsphäre ... die intensive Beschäftigung mit Erinnerungen, Gedanken und der eigenen Geschichte, und das Schreiben (auch von Tagebüchern) haben wir gemeinsam.

Zu sensibel manchmal, zu viele komplizierte Gedankengänge - ja, manchmal waren wir uns einfach zu ähnlich - aber genau diese Wesensverwandtschaft und die trotz allem tiefen Bande hat uns letztlich auch wieder zusammengeführt.





Es befinden sich zahllose Fotoalben in unserer Familie ..so ziemlich jedes Bild, das je gemacht worden ist, ist erhalten geblieben, manchmal auch in mehrfacher Ausfertigung :-) Ja, das Aufbewahren von Memorabilien haben wir auch gemeinsam.


Oben links: Soweit ich mich erinnere, im Schwarzwald (Freudenstadt?)

Oben rechts: in der direkten Umgebung meines Elternhauses einer der "meist gegangenen" Spazierwege zur "Bank" mit der Kastanie, die fast gleich alt ist, wie ich

Unten links: keine Ahnung? Auf jeden Fall an meinem 1. Geburtstag :-)

Unten rechts: bei uns vorm Haus .. im Sommer haben wir gerne draußen gefrühstückt, Kaffee getrunken und auch mal zu Mittag gegessen. Eine von uns ist allerdings regelmäßig "geflüchtet", wenn die Wespen kamen, die sich aus dem Sichtschutz Material für ihre Nester holen wollten ..und was zum Futtern abstauben. Und die Angst vor diesen schwarzgelben Insekten ist auch jetzt noch ..naja ..vorhanden *g*




Oben links: 1978 auf der Insel Amrum am Hafen, direkt nach der legendären Horror-Überfahrt von Sylt aus, auf einem relativ kleinen Schiff bei Windstärke 8 - die mich in Bezug auf Schiffsreisen nachhaltig traumatisiert hat!

Oben rechts: ca. 1980 mit meiner Mom auf irgendeinem Berggipfel.

Unten links: das Bild habe ich erst vor kurzem zum ersten Mal in einem alten Fotoalbum entdeckt - Anfang 70'er, keine Ahnung, wo es aufgenommen worden ist.

Unten Mitte: der gleiche Gipfel, wie auf dem Bild oben rechts

Unten rechts: Frühe Siebziger, wieder bei uns vorm Haus - auch dieses Bild habe ich erst vor kurzem entdeckt. Was ich in dem Moment wohl gedacht habe - die Geste sieht irgendwie ziemlich entsetzt aus. Das Kaninchen - unser erstes - trug den klangvollen Namen "Christian" :-)


Erinnerungen habe ich so unendlich viele - und dafür bin ich sehr dankbar.


Nickname 15.02.2022, 08.53 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Wochenende und Sonne, Gedanken, Burg(ruine) Neuhaus bei Igersheim Teil 1


Hoffentlich hattet Ihr ein schönes Wochenende mit viel Sonne nach all dem Grau der letzten Tage - und konntet es auch richtig genießen... Mich baut so ein Wetter einfach auf und lenkt ab von "düsteren Gedanken", die ja jeder manchmal hat .... sei es ganz persönlich, oder auch wenn man auf die Welt-Ereignisse schaut, die durchaus Grund zur Sorge bieten.

Gefallen hat mir die klare und deutliche Ansage unseres neuen alten Bundespräsidenten gestern - und ich hoffe wirklich, dass die Situation sich noch auf diplomatischem Weg entschärfen läßt!

Viel zu tun gab's bei uns, aber auch Zeit für eine kleine Tour am Sonntag Nachmittag, die erste "oben offen" - Ausfahrt in diesem Jahr, bei angenehmen 9 - 12 Grad den Wind um die Nase wehen lassen und dann eine schöne Wanderung in der Gegend von Igersheim bei Bad Mergentheim. Hier möchte ich Euch in diesem und den nächsten Beiträgen gern mit einigen Fotos die Burg(ruine) Neuhaus (klick für Infos auf Wikipedia) vorstellen, sowie deren schöne, weitläufige Umgebung.





Auf dem Hinweg, der uns erst durch den Wald, und dann über Wiesen und Felder führte ..ein einzelner, stattlicher und schon recht alter Baum .. Bäume faszinieren mich seit eh und je.





Dieses Foto müßte man eigentlich in Originalgröße sehen, um den Ausblick richtig zu erkennen ..es war phantastisch.





Das erste Foto der Burg Neuhaus. Klar - bei dem Wetter waren wir nicht allein dort :-) Aber es ging ... war keinesfalls überlaufen, und man konnte gut Abstand halten.





Blick Richtung Hof ..








und hier das Wappen rangezoomt.


Ein Bild hab ich noch für heute, von der trotz Verfall immer noch sehr imposanten Burgruine .. weitere folgen bald :-)





Einen guten, gesunden Start in die neue Woche wünsche ich Euch :-)

Nickname 14.02.2022, 10.12 | (10/0) Kommentare (RSS) | PL

Mixed, Fellnase, Burgkirche Maienfels, Frühlingsblüher


Diese Woche ist noch schneller vergangen, als sonst ... diverse Termine, u.a. Hautarzt (da steht dann im April eine kleinere OP an)

.. und Tierarzt-Kontrollbesuch - die Knubbel sollen wir nur weiter beobachten. Der in Gretas linker Achsel ist etwas größer geworden, aber immer noch ziemlich klein - die Doc schätzt beide als harmlos ein. Natürlich wollen wir die Fellnase so wenig wie möglich mit OPs belasten, nachdem sie schon so viel mitgemacht hat an Narkosen und Eingriffen wegen ihrer Mykose der Nase, und mittlerweile total tierarzt-traumatisiert ist. In dem Alter kann es schnell sein, dass plötzlich eine größere und unumgängliche OP ansteht (wo man dann sowas Kleines direkt mit machen lassen könnte) .. das sehe ich auch so und richte ich mich nach dem, was unsere Tierärztin rät. In 2-3 Monaten dann wieder Kontrolle.




Im Wartezimmer - Ihr seht: der Schwanz geht wie wild hin und her, Ungeduld pur - wann geht endlich diese Tür auf und wir dürfen ins Behandlungszimmer :-) Unsere Haus-Tierarztpraxis ist die einzige, wo die Fellnase voller Begeisterung reinstürmt, kaum zu bremsen ist. Sie liebt diese Tierärztin und das Praxisteam. Bei allen anderen Tierärzten bzw. Fachkliniken ist es das genaue Gegenteil.. da müssen wir sie reintragen.




Der Frühling versucht schon, Fuß zu fassen - hoffentlich ist er bald erfolgreich. Klar, wir haben immer noch Februar - aber es ist schon so viel länger hell, und überall grüne Spitzen, gestern 10 Grad ..finde ich einfach nur toll :-) und genieße die langen Runden in der Natur sehr. Das ist so ein schöner Ausgleich zum Alltag für mich ...neben der Musik und dem Lesen - bin momentan die absolute Leseratte und quasi "süchtig" nach den Thrillern von Karin Slaughter.





Die Bilder sind alle schon von letzter Woche! Gefühlt sind die Blüten dieses Jahr früher dran ..





.. diese rosa Farbtupfer liebe ich ganz besonders.


Jetzt möchte ich Euch zum Abschluss noch die Burgkirche in Maienfels (klick für den Wikipedia-Linkin ein paar Bildern vorstellen - dort, wo ich neulich auch den Jonasbrunnen geknipst hatte.





... mit dem Brunnen ....





Ich wünsche Euch ein sonnig-schönes Wochenende :-)


Nickname 11.02.2022, 14.23 | (12/0) Kommentare (RSS) | PL

Zeitkapsel für 2021 :-)


Nun möchte ich aber endlich wieder was posten - und werde die Tage auch wieder bei Euch vorbeischauen. Ich hab Eure Blogs im Reader, komme nur leider grad nicht so viel ins Internet.





Einen Jahresrückblick habe ich bisher noch nicht geschafft .. nun mache ich es anders und frage -


Was würde ich vom vergangenen Jahr in eine "2021-Zeitkapsel" packen, die ich irgendwo "vergraben" und dann irgendwann in der Zukunft öffnen und mich daran erfreuen kann?


Auf jeden Fall die kostbaren Auszeiten an der Ostsee und die herrlichen Spaziergänge an der Küste, Sand und Salzwasser umspülen meine Füße.. Seeluft atmen und den ganzen Tag draussen in der Natur verbringen, Vögel im Naturschutzgebiet beobachten, leckeren Kuchen und Kaffee auf einer Bank nahe der Schlei genießen .. und abends am Strand sitzen, die Gedanken frei übers Wasser fliegen lassen und einfach nur das Leben und das Meer ganz intensiv fühlen ..

All die Treffen mit meiner Mom und die netten und lustigen Gespräche, bei denen die Zeit immer so schnell verfliegt ..

Die langen warmen Sommerabende draussen auf der Terrasse, der Duft von Blumen und Gras, Fledermäuse flattern um uns herum, und aus der Ferne dringt der Gesang der Nachtigall an  unser Ohr ..

wir reden und schweigen gemeinsam, schauen in den tiefdunklen sternklaren Himmel, betrachten die Sternbilder, verfolgen die Satelliten auf ihrer Bahn und sehen mit viel Glück eine Sternschnuppe, der wir einen Herzenswunsch mitgeben auf ihrer Reise durchs dunkle Firmament ...das Zirpen der Grillen und ein Ca*mpa*ri Orange, ein kühles Bier oder ein Glas Sekt ..

Unsere Wanderungen, Radtouren und Ausflüge an den Wochenenden ..

Und natürlich all die gemütlichen Abende mit meinem Mini-Rudel drinnen, endlose Gespräche, kostbare Zweisamkeit ..

Musikzeit am Klavier oder mit meinen Leiern, spannende Lesestunden, entspanntes Schreiben und Malen oder einfach nur Tag-Träumen ..




Ja, es gab - trotz Corona - so viele Glücksmomente, die zumindest rückblickend die weniger schönen Momente (die es natürlich auch gab und immer geben wird) ganz klar überstrahlen




Eine gute neue Woche wünsche ich Euch.

Nickname 24.01.2022, 20.13 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Einfach ein Gedankenfluss ... Wo liegt der Sinn des Lebens?


Ein gemütlicher Sonntag mit großer Hunderunde und viel Zeit zum Lesen (ich lese gerade parallel Karin Slaughter "Verstummt" und Dean Koontz "Dunkle Flüsse des Herzens" - beide sehr fesselnd)

und Entspannen .. einfach mal die Gedanken frei fließen lassen ...





Vorsicht, das wird jetzt ein etwas ungewöhnlicher Eintrag. Nicht jeder wird diese Gedanken nachvollziehen können bzw. wollen. Sie sind nicht neu, begleiten mich seit vielen Jahren.

Soll ich mal DIE Frage stellen? nein, nicht die berühmte Faust'sche "Gretchen-Frage" - sondern die menschheitsalte, grundlegende Frage ...

- die nach dem "Sinn des Lebens".


Was ist das für Euch? Wo liegt für jeden einzelnen der Sinn des Lebens?

Kann man diese Frage überhaupt in wenigen Worten beantworten? Schwierig ist das ganz sicher. Die Möglichkeiten sind so vielfältig.

Mir fällt dazu in Kürze dieser Satz ein: "Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst."

Stark vereinfacht .. aber genau das versuche ich mir nach langen, vergangenen Jahren des Grübelns und der (Selbst-)Zweifel als Motto zu bewahren.

Wenn ich wieder einmal mit mir selbst kämpfe - wo setze ich  am besten an? Von wo aus rolle ich mein Leben auf, um es dann neu zu entfalten, so dass es sich gut und stimmig anfühlt? Versuche ich es wirklich immer wieder "von innen" - oder auch mal von außen? Um vollkommen in etwas aufzugehen, dass sich ausserhalb meines Ichs befindet -

zum Beispiel das Meer.... der Wald.... der Sturmwind.... die brennende Sonne auf meiner Haut.... Gemeinschaftsgefühl.... eine verbindende Aufgabe.... die Haut des geliebten Menschen.... das weiche Fell meines Hundes.... ein Duft.... ein Geschmack.... die Musik.... die Klänge der Natur.... der Sternenhimmel und die Weite des Universums ..... ich darf für gewisse Zeit ein Teil davon sein, und es ist ein Teil von mir, aber ohne dass ich mich darin verliere oder aufgebe ..

Und diese Entwicklung hat mich "neu gemacht" - weg von den egozentrischen Gedankenkreiseln der Jugend und des frühen Erwachsenenalters gebracht, und hin zu einem weiteren Bewußtsein - dass ich das unglaubliche Glück habe, hier auf dieser Welt in einer schönen Gegend und einem warmen sicheren Umfeld leben zu dürfen - so viel Schönheit um mich herum, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden, und die es verdient, geschätzt und geliebt zu werden.

Ich kann nicht WISSEN, ob es einen Gott gibt. Aber das Göttliche - ich GLAUBE, dass es überall ist - und dass wir daran teilhaben dürfen - gestalten, lieben, lachen, weinen, trauern und wieder neu auferstehen - das ist doch das allergrößte Geschenk - der Sinn, im Leben und durch das Leben selbst!

Ich selbst bin so klein - gemessen am großen Ganzen, und klein ist meine Lebensspanne. Aber auch bedeutend - in einem gewissen Umfeld - und dies darf ich pflegen, mit der Verantwortung, die ich als Mensch habe, durch mein Menschsein.

Einfach? Nein. Niemals. Wir sind auch nicht hier auf der Erde, um es einfach zu haben. Aber unsere Existenz ist LEBENDIG in zahllosen Formen .. so viel Leben überall, also  - die Fragen nach dem Sinn des Lebens kann mit dem Leben selbst beantwortet werden.

Warum hat es so lange gedauert, bis ich diese für mich stimmig klingende Erkenntnis auch fühlen konnte?

Aber besser spät als nie





Ich wünsche Euch eine glückliche, unbelastete neue Woche

Nickname 09.01.2022, 18.56 | (15/0) Kommentare (RSS) | PL

OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon,
und ab und zu mit einer S*ny C*ybersh*t HX*300.


Täglich ein Foto (oder mehr) - Projekt von Der Amateur Photograph





Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen

Hier findet Ihr die Direktlinks zu den aktuellen Beiträgen zum Nachlesen:


14.5.22: TB 365 #74: Engelchen / Erste Fotos von der Kapelle St. Wendel zum Stein / 1000 Fragen #6

13.5.22: TB 365 #73: Entdeckung in der Heckklappe / Junge Spatzen / 1000 Fragen #5

12.5.22: DND - Wald-Entdeckungen / TB 365 #72 - Blaumeise / 1000 Fragen #4

11.5.22: Close .. Bärlauch / TB 365 #71: Anderer Specht / Rosa Blume / 1000 Fragen #2, #3

10.5.22: Tagesbilder 365 #70 - Biene an Acker-Witwenblume / Klatschmohn / 1000 Fragen an Dich selbst #1 / Ich sehe Rot

9.5.22: Tagesbilder 365 #69 - Der Star des heutigen Tages :-)

8.5.22: Tagesbilder 365 #68: Hund auf dem Steg mit Filter / Spatzen im Flieder

7.5.22: Tagesbilder 365 #67 - Holz-Kunst in der Natur: Landart Bretzfeld 2012

6.5.22: Tagesbilder 365 #66: Fotomodel Greta, Spatz

5.5.22: TB365 #65: Collagen - Amseljunges, Glücksklee, Graffiti / Mobil arbeiten, Maskenpflicht

4.5.22: Tagesbilder 365 #63 und #64: Erste Mohnblüte / Rhododendron ganz nah

2.5.22: Tagesbilder 365 #62: Buntspecht - Serie :-) / Maihexen-Schild auf Schwenglisch

1.5.22: Tagesbilder 365 #61: Elster, Taube, Blaumeise / Meer :-)

30.4.22: Tagesbilder 365 #60: Hund und Ei :-)

29.4.22: Tagesbilder 365 #59: Punker-Tulpe / Mein 1. Beitrag zum DND: Bunt und Grün

28.4.22: Tagesbilder 365 #58: Stiefmütterchen, Blütencollagen

27.4.22: Close to the Ground: Minibaum, Biene / Tagesbilder 365 #57: Vierblättriger Klee

26.4.22: TB365 #56;Ich sehe Rot: Feuerwanze auf Löwenzahn, 1. Rhododendronblüte/Sehr gezoomte Amsel

25.4.22: Tagesbilder 365 #55 - Nasse haarige Küchenschelle / Gänseblümchen, gezoomte Amsel

24.4.22: Tagesbilder 365 #54 - Erste Versuche mit der Kamera, klick für größer

23.4.22: Tagesbilder 365 #53 - Skurrile Köpfe / Breitenauer See halbvoll / Farbe der Handyfotos / Kamera

22.4.22: Tagesbilder 365 #52 - Naturmomente / Kamerawunsch

21.4.22: Close to the ground 21.4. - Insekt / Erste Rollschuhfahrt, mit Fellnase :-))

21.4.22: Tagesbilder 365 #51 - Back to the 80's: Klassische Rollschuhe

20.4.22: Tagesbilder 365 #50 - Schlafende Hunde ..

19.4.22: Tagesbilder 365 #49 - Waldsee, Einsamkeit vs. Stadt-Trubel

18.4.22: Tagesbilder 365 #48 - Federwolken und Seeblick

17.4.22: Tagesbilder 365 #47 - Frohe Ostern :-)

16.4.22: Tagesbilder 365 #46 - Holzskulpturen im Wald, Baum-Blicke, Eichendorff

15.4.22: Tagesbilder 365 #45 - Tautropfen, Gänseblümchen, Weinbergwiese, Zimmerbegonie

14.4.22: Tagesbilder 365 #44: Blühender Baum, Eidechse

13.4.22: Close to the ground/beach, TB 365 #42-#43: Grenzstein, nass mit Hund, Waldbodensprößlinge

11.4.22: Ostsee, Verschwörungstheorien, freiwillig Maske, Tagesbilder 365: #31 1.4 bis #41 11.4.22






Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3