Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Himmel

Wochenendgrüße :)


Danke Euch für all Eure Kommentare :-) Schon wieder ist eine Woche wie nix verflogen ..und ich kam kaum ins Netz. Nun aber zumindest noch ein paar sommerliche bzw. meerige Impressionen ...





Abendstimmung ... Blick von oben aus den Weinbergen bei uns in der Gegend auf einer kleinen Rad-Runde mit einigen Höhenmetern. Dass es regnete, störte mich überhaupt nicht. Ein tolles Gefühl :-)

Ja - nicht jeder mag die E-Bikes ... ich hatte es mir früher auch nicht vorstellen können, aber nun bin ich hellauf begeistert. Und wie gesagt - ob ich einen Trainingseffekt habe, oder nicht - das liegt allein in meiner Entscheidung, ich muß mich ja nicht nur "schieben lassen" vom Motor, sondern kann ihn ausschalten oder nur auf minimale Leistung stellen, das ist bei den Steigungen, die wir hier haben, immer noch Training genug ..lach.

Dafür ist es ungleich befriedigender, nun weitere Runden in kürzerer Zeit drehen zu können, und am Ende zwar ausgepowert zu sein, aber auch richtig viel gesehen zu haben. Mit meinem normalen MTB war ich letztlich doch immer dieselben Strecken unterwegs, denn viele andere wären zu weit und v.a. zu steil für mich gewesen, um sie in überschaubarem Zeitrahmen zu bewältigen.





Das Hummelchen läßt sich's schmecken :-)





Schöne Erinnerungen von unseren Wanderungen am Meer entlang ...





.. die Zeit am Meer hat so gut getan :-)


Ich wünsche Euch ein rundum schönes Wochenende!

Nickname 09.08.2019, 15.06 | (17/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort Nr. 9: Lieblingsjahreszeit / Unterwegs im Wald, Himmelsleiter


Auch heute wieder gigantisches Osterwetter ... nach einer kleinen MTB-Tour und einem Familienbesuch ideal für eine Tour durch den Wald, diesmal in der Gegend von Wüstenrot. 



Die Himmelsleiter :) wir kamen von oben - und standen plötzlich davor. Leider habe ich versäumt, ein Foto von oben nach unten zu machen - sie ist steiler, als es von unten betrachtet aussieht. 

Greta wäre da schon runter gelaufen, aber wir - also mein Mann, denn mir ist sie mit ihren 26 Kilo zu schwer - haben es vorgezogen, sie zu tragen. Zu dumm, dass ich davon kein Bild habe. Müssen wir halt nochmal irgendwann hinfahren.



Die Landschaft dort finde ich klasse ..liebe es sehr, im Wald unterwegs zu sein.





Passend dazu - die aktuelle Frage für die Sonntagsantwort, sie stammt von Sandra : Welche ist deine Lieblingsjahreszeit?

Da kann ich mich nicht wirklich entscheiden - zwischen Frühjahr und Sommer. Längeres Tageslicht, lebendige, grüne und blühende Natur, Wärme, Vogelzwitschern, abends lange auf der Terrasse sitzen und den Himmel beobachten ..all das fühlt sich für mich lebendig und positiv an.

Dementsprechend habe ich auch mit dem Winter ein Problem ;) er ist das Gegenteil davon, und ich habe Jahr für Jahr wieder Schwierigkeiten, mich mit dem Dunkel, Grau, der Kälte, Eis und Schnee und der scheinbar leblosen Natur (zum Glück nur scheinbar) zu arrangieren. Anfreunden konnte ich mich mein Leben lang nicht mit dem Winter, schon in der Jugend nicht. 

Den Herbst würde ich mögen, wenn er nicht der Vorbote des Winters wäre. Das kann ich leider schlecht voneinander trennen.

Morgen geht's wieder an den "Ernst des Lebens" ..lach .. ich müßte das jetzt nicht unbedingt haben, gerade heute war es besonders schön und entspannend, das könnte gern so weitergehen. Aber immerhin - nur vier Tage.

Einen guten "Wochenbeginn" wünsche ich Euch.



Nickname 22.04.2019, 18.33 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Garten, Februar 1990, draußen übernachten, Abend am See

Heute habe ich es endlich angepackt und der Prokrastination ein Ende bereitet :) - der Garten und ganz besonders die Rosen brauchen Frühjahrsputz. Zugegeben - das Stutzen der Pflanzen gehört nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, zumal die Rosen sich wehren und mit ihren Stacheln selbst durch dicke Arbeitshandschuhe den "Blutzoll" fordern. Klingt vielleicht komisch - mir tut es irgendwie leid, ihre Zweige zu kürzen.. aber es muß halt sein. Ein Anfang ist gemacht, aber da wartet noch einiges auf uns. Ist ja andererseits auch schön - weil der Frühling da ist.





Erinnert Ihr Euch noch an den Februar vor 29 Jahren? Der hatte auch so unglaublich warme Tage. Ich lebte damals in Stuttgart, und an den Wochenenden zog es uns mit der Clique oft raus aus der Stadt. Dieses ganz besonders warme Wochenende verbrachten wir draußen im Wald: zwei Nächte an der Feuerstelle und im Schlafsack unter freiem Himmel. 

Ich seh's noch vor mir, wie wir nachmittags auf sonnenwarmen Moosbänken saßen ...abends dann Grillen und "Party". Die Nächte allerdings waren doch ziemlich frisch - so wie jetzt auch - und mein Schlafsack damals ziemlich ungeeignet für Minustemperaturen ..lach. Aber mit 20 störte mich das noch nicht so. 

In den 90ern und 2000ern waren mein Mann und ich oft zelten. Ob ich das heute noch machen würde? .. Eher nicht. Mein Mann ist da anders - er hat nach wie vor keine Probleme mit Draußen-Übernachten, Zelten .. ich dagegen bin mit den Jahren doch bequem geworden und ziehe ein Zimmer mit Bett vor. Muß überhaupt nicht luxuriös sein, ganz schlicht und mit eigener Dusche - reicht mir vollkommen. 



Morgen dreh ich wieder eine Runde bei Euch :-)  Gute Nacht ..und ein schönes "Bergfest".


Nickname 26.02.2019, 20.39 | (9/9) Kommentare (RSS) | PL

Der Mond am 16. Februar 2019

Der Himmel übt eine riesige Faszination auf uns aus. Walter hat eben von der Terrasse aus ein paar Aufnahmen gemacht ... 









Beide Bilder sind mit DSLR auf 102/500 Refraktor aufgenommen worden. Das zweite mit Barlow-Linse (102/1000 - Brennweite), das erste ohne.

Der Mond ist heute zu 81% sichtbar. Am 19. Februar haben wir Vollmond.

Neil Armstrong betrat am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond. 

Sein bekannter Ausspruch:

"Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit." - Original-Zitat auf Englisch: "That's one small step for [a] man, one giant leap for mankind."


Nickname 16.02.2019, 19.23 | (8/8) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..