Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Zeit

Mixed, Fellnase, Burgkirche Maienfels, Frühlingsblüher


Diese Woche ist noch schneller vergangen, als sonst ... diverse Termine, u.a. Hautarzt (da steht dann im April eine kleinere OP an)

.. und Tierarzt-Kontrollbesuch - die Knubbel sollen wir nur weiter beobachten. Der in Gretas linker Achsel ist etwas größer geworden, aber immer noch ziemlich klein - die Doc schätzt beide als harmlos ein. Natürlich wollen wir die Fellnase so wenig wie möglich mit OPs belasten, nachdem sie schon so viel mitgemacht hat an Narkosen und Eingriffen wegen ihrer Mykose der Nase, und mittlerweile total tierarzt-traumatisiert ist. In dem Alter kann es schnell sein, dass plötzlich eine größere und unumgängliche OP ansteht (wo man dann sowas Kleines direkt mit machen lassen könnte) .. das sehe ich auch so und richte ich mich nach dem, was unsere Tierärztin rät. In 2-3 Monaten dann wieder Kontrolle.




Im Wartezimmer - Ihr seht: der Schwanz geht wie wild hin und her, Ungeduld pur - wann geht endlich diese Tür auf und wir dürfen ins Behandlungszimmer :-) Unsere Haus-Tierarztpraxis ist die einzige, wo die Fellnase voller Begeisterung reinstürmt, kaum zu bremsen ist. Sie liebt diese Tierärztin und das Praxisteam. Bei allen anderen Tierärzten bzw. Fachkliniken ist es das genaue Gegenteil.. da müssen wir sie reintragen.




Der Frühling versucht schon, Fuß zu fassen - hoffentlich ist er bald erfolgreich. Klar, wir haben immer noch Februar - aber es ist schon so viel länger hell, und überall grüne Spitzen, gestern 10 Grad ..finde ich einfach nur toll :-) und genieße die langen Runden in der Natur sehr. Das ist so ein schöner Ausgleich zum Alltag für mich ...neben der Musik und dem Lesen - bin momentan die absolute Leseratte und quasi "süchtig" nach den Thrillern von Karin Slaughter.





Die Bilder sind alle schon von letzter Woche! Gefühlt sind die Blüten dieses Jahr früher dran ..





.. diese rosa Farbtupfer liebe ich ganz besonders.


Jetzt möchte ich Euch zum Abschluss noch die Burgkirche in Maienfels (klick für den Wikipedia-Linkin ein paar Bildern vorstellen - dort, wo ich neulich auch den Jonasbrunnen geknipst hatte.





... mit dem Brunnen ....





Ich wünsche Euch ein sonnig-schönes Wochenende :-)


Nickname 11.02.2022, 14.23 | (12/0) Kommentare (RSS) | PL

Zeitkapsel für 2021 :-)


Nun möchte ich aber endlich wieder was posten - und werde die Tage auch wieder bei Euch vorbeischauen. Ich hab Eure Blogs im Reader, komme nur leider grad nicht so viel ins Internet.





Einen Jahresrückblick habe ich bisher noch nicht geschafft .. nun mache ich es anders und frage -


Was würde ich vom vergangenen Jahr in eine "2021-Zeitkapsel" packen, die ich irgendwo "vergraben" und dann irgendwann in der Zukunft öffnen und mich daran erfreuen kann?


Auf jeden Fall die kostbaren Auszeiten an der Ostsee und die herrlichen Spaziergänge an der Küste, Sand und Salzwasser umspülen meine Füße.. Seeluft atmen und den ganzen Tag draussen in der Natur verbringen, Vögel im Naturschutzgebiet beobachten, leckeren Kuchen und Kaffee auf einer Bank nahe der Schlei genießen .. und abends am Strand sitzen, die Gedanken frei übers Wasser fliegen lassen und einfach nur das Leben und das Meer ganz intensiv fühlen ..

All die Treffen mit meiner Mom und die netten und lustigen Gespräche, bei denen die Zeit immer so schnell verfliegt ..

Die langen warmen Sommerabende draussen auf der Terrasse, der Duft von Blumen und Gras, Fledermäuse flattern um uns herum, und aus der Ferne dringt der Gesang der Nachtigall an  unser Ohr ..

wir reden und schweigen gemeinsam, schauen in den tiefdunklen sternklaren Himmel, betrachten die Sternbilder, verfolgen die Satelliten auf ihrer Bahn und sehen mit viel Glück eine Sternschnuppe, der wir einen Herzenswunsch mitgeben auf ihrer Reise durchs dunkle Firmament ...das Zirpen der Grillen und ein Ca*mpa*ri Orange, ein kühles Bier oder ein Glas Sekt ..

Unsere Wanderungen, Radtouren und Ausflüge an den Wochenenden ..

Und natürlich all die gemütlichen Abende mit meinem Mini-Rudel drinnen, endlose Gespräche, kostbare Zweisamkeit ..

Musikzeit am Klavier oder mit meinen Leiern, spannende Lesestunden, entspanntes Schreiben und Malen oder einfach nur Tag-Träumen ..




Ja, es gab - trotz Corona - so viele Glücksmomente, die zumindest rückblickend die weniger schönen Momente (die es natürlich auch gab und immer geben wird) ganz klar überstrahlen




Eine gute neue Woche wünsche ich Euch.

Nickname 24.01.2022, 20.13 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Gedanken, Verlust, die Zeit und Lyrik


Einen lieben Gruß an Euch zum Wochenende. Nun ist die erste Woche des Jahres schon wieder Geschichte ..die Zeit vergeht wie im Flug.

Die Stunden nutzen, die wir haben ....es kann sich so schnell alles Vertraute, Gewohnte ändern und im Nichts auflösen, wie wir jetzt wieder im Bekanntenkreis mitbekommen  - und die scheinbar selbstverständliche Sicherheit ist auf einmal fort. Übrig bleibt nur die Angst vor einer ungewissen, begrenzten Zukunft.

Immer wieder muss ich daran denken - wir sollten uns möglichst nicht über Kleinigkeiten ärgern oder streiten, und damit kostbare Lebenszeit vergeuden ...Nichts ist selbstverständlich.




Der Bäume Wintertraum

Frieren und zittern die Bäume
starrend im Winterrock,
webt ihre Seele Träume
unten im Wurzelstock.

Spinnt und webt in der langen
dämmernden Winterzeit
sich aus Farben und Prangen
bräutlich ein Frühlingskleid.

Steigt zu des Lenzes Festen
heimlich im Stamm empor:
Wunderbar schiebt aus den Ästen
traumhaft, ihr Kleid sich hervor.

Legt, was in Nacht sie gewoben,
strahlend und froh an den Tag!
Jubelt die Sonne nicht oben,
unten der Waldfinken Schlag?


Jakob Bosshart (1862 – 1924)
Schweizer Schriftsteller und Philologe





Kalt, aber blauhimmelig ..heute :-)



Die langen Schatten des Winters ...

Schöne und gemütliche Stunden wünsch ich Euch. Genießt Euer Wochenende.

Nickname 08.01.2022, 20.20 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Blütenpracht, Herbst und die Jahreszeiten

Der erste "Monat mit r" nach dem Sommer ... so hieß es bei uns früher schon immer. Die Monate ohne r galten als normalerweise frostfrei und eher sommerlich. Morgens ist es bei uns schon richtig frisch, um die 10 Grad, und gestern sorgte dichter Nebel für die Herbststimmung, die wir auch schon im August des Öfteren hatten.




Einerseits war ich froh, dass es nie so extrem knalleheiß gewesen ist, denn das finde ich auch anstrengend - andererseits vermisse ich den Sommer jetzt schon. Die dunkle, kalte, triste und farblose Jahreszeit spiegelt sich auf meine Seele ..ich mochte sie noch nie. Schon mit 14 Jahren schrieb ich im September in mein Tagebuch, dass ich Angst vor dem Winter habe und der Gedanke daran mich mit Traurigkeit erfüllt. Wärme und Farben in der Natur bedeutet für mich "lebendig sein" .. frühlingssprießende und sommerduftende milde Tage wirken ausgleichend und aufheiternd auf mich. Unnötig, zu schreiben, wie nasskalte düstere Herbst- und Wintertage dann wirken ;-)



Diese Farben ...das Grün ... ich liebe und genieße es so sehr ..




Glücklicherweise hatte ich dieses Jahr - zumindest bei uns in der Gegend - den Eindruck, dass wieder mehr Insekten  und speziell auch Bienen unterwegs sind. Die Wiesen stehen länger, ehe sie gemäht werden, und solche Wildblumenwiesen finden sich viel häufiger, als früher.





Hoffentlich beschert der September uns noch ein paar spätsommerlich sonnige Tage... und auch der Oktober .. Den Herbst - zumindest den frühen - würde ich ja mögen, wenn er nicht der Vorbote des Winters wäre. Am wenigsten mag ich den Dezember ...mit all dem Drumherum ...wer schon lange bei mir liest, wird das wissen, alle Jahre wieder würde ich da am liebsten abtauchen und nach Florida ziehen ..oder so ;-)

Der Januar - ist dann schon wieder wie ein Neubeginn, Aufwärtstrend, die dunkelsten Tage liegen hinter uns, und es geht aufs Frühjahr zu.




Wie ich schon so oft geschrieben habe ....die Geschwindigkeit, mit der die Tage und Wochen verfliegen, ist manchmal wirklich erschreckend. Und das empfinden selbst jüngere Menschen schon so.

Hoffen wir, dass der September uns vor allem Gutes bringt :-)


"Blumen sind das Lächeln der Erde."

(Ralph Waldo Emerson)



Nickname 02.09.2021, 09.50 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Fellnase und - Immer dieses Sich-im-Voraus-Sorgen, Mixed, Meer

Die Zeit rast ja ohnehin immer so schnell - aber diese Woche jetzt ist gefühlt in einem Atemzug vergangen! Jeden Tag Termine, dazu der übliche Sommerferien-Urlaubsvertretungsdienst im Büro. Und schon ist fast wieder Wochenende ...



Am Montag war ich mit der Fellnase in unserer Haustierarztpraxis - die einzige, wo sie noch gern hingeht - wirklich gern, sie ist kaum zu bremsen, freut sich wie eine Schneekönigin. Das jährliche Impfen stand an (diesmal nur Leptospirose, die muss jedes Jahr sein - Leptospiren finden sich u.a. in Pfützen und abgestandenen Gewässern, und es ist nicht immer vermeidbar, dass der Hund in solches Wasser mal reinschlabbert, das Risiko einer Erkrankung ohne Impfung ist mir zu hoch) und das geriatrische Profil. In ihrem Alter (8,5 Jahre) empfiehlt sich das, zumal sie ja einige gesundheitliche Baustellen hat.

Einen kleinen Fluchtimpuls zeigte sie, als die Utensilien zum Blutabnehmen in ihr Blickfeld kamen - die Tierärztin gleich so "das kenne ich wirklich nicht von ihr..." - ich hatte ihr erzählt, dass die Fellnase mittlerweile sehr panisch auf Ärzte reagiert. Früher war Blutabnehmen kein Thema gewesen.

Aber wir haben es ohne Zittern und Komplikationen hinbekommen, sowohl das Blut, als auch die Impfung (die stört sie sowieso nie, da zuckt sie nicht mal) und sie hat sich anschließend wieder gefreut und ist mit Leckerli und Streicheleinheiten verwöhnt worden. Also ein positives Tierarzt-Erlebnis für sie.

Dienstag dann der Anruf: der Bauchspeicheldrüsenwert ist nicht okay, ob das Labor eine zusätzliche "spezifische Pankreas-Lipase" machen dürfte, die dann klärt, ob es sich um eine Bauchspeicheldrüsenentzündung oder -insuffizienz handelt. Klar, dass ich mich erstmal verrückt gemacht habe - obwohl die Tierarzthelferin ausdrücklich gesagt hatte, wir müßten jetzt erstmal die Analyse abwarten, ich solle die Ruhe bewahren. Ja - das ist immer leichter gesagt, als getan. Wenn es um Krankheiten geht, bin ich seit eh und je ein Paniker. Ganz doof. Da kann ich nicht einfach abschalten und abwarten. Meine Mom sagte dasselbe ... warum ist es nur so schwer, auf diesen guten und berechtigten Rat zu hören, und sich nicht immer im Voraus verrückt zu machen??

Gestern Mittag rief ich dann wieder in der Praxis an, und bekam Gott sei Dank Entwarnung! Die Lipase war OK, und damit der zuerst gemessene Wert ungültig. Verstanden habe ich das nicht wirklich ...anscheinend können solche Werte kurzfristig ansteigen aufgrund der Ernährung (?) und man sieht erst bei der spezifischen Untersuchung, ob tatsächlich etwas Krankhaftes dahintersteckt. Ich hatte mich mental schon auf Diätfütterung etc. eingestellt und - klar, so bin ich leider - auch gleich an eine tumoröse Erkrankung gedacht, die vielleicht hinter diesem schlechten Wert stecken könnte ...seufz. Umso erleichterter war ich dann :) Wieder mal umsonst Panik geschoben im Voraus. Ich glaube eh, dass WENN etwas Blödes passiert, das oft ganz unerwartet kommt, wenn man gar nicht damit rechnet.




Nun hoffen wir, dass die nächste Zeit ein bisschen sorgen"ärmer" wird ..denn irgendwas ist ja eigentlich immer, auch im Verwandtenkreis, und dieses Jahr war irgendwie besonders arg ... so ganz komplett unbelastet ist selten, das kennt Ihr sicherlich auch ..


Nickname 12.08.2021, 09.50 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon,
und ab und zu mit einer S*ny C*ybersh*t HX*300.


Täglich ein Foto (oder mehr) - Projekt von Der Amateur Photograph





Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen

Hier findet Ihr die Direktlinks zu den aktuellen Beiträgen zum Nachlesen:


14.5.22: TB 365 #74: Engelchen / Erste Fotos von der Kapelle St. Wendel zum Stein / 1000 Fragen #6

13.5.22: TB 365 #73: Entdeckung in der Heckklappe / Junge Spatzen / 1000 Fragen #5

12.5.22: DND - Wald-Entdeckungen / TB 365 #72 - Blaumeise / 1000 Fragen #4

11.5.22: Close .. Bärlauch / TB 365 #71: Anderer Specht / Rosa Blume / 1000 Fragen #2, #3

10.5.22: Tagesbilder 365 #70 - Biene an Acker-Witwenblume / Klatschmohn / 1000 Fragen an Dich selbst #1 / Ich sehe Rot

9.5.22: Tagesbilder 365 #69 - Der Star des heutigen Tages :-)

8.5.22: Tagesbilder 365 #68: Hund auf dem Steg mit Filter / Spatzen im Flieder

7.5.22: Tagesbilder 365 #67 - Holz-Kunst in der Natur: Landart Bretzfeld 2012

6.5.22: Tagesbilder 365 #66: Fotomodel Greta, Spatz

5.5.22: TB365 #65: Collagen - Amseljunges, Glücksklee, Graffiti / Mobil arbeiten, Maskenpflicht

4.5.22: Tagesbilder 365 #63 und #64: Erste Mohnblüte / Rhododendron ganz nah

2.5.22: Tagesbilder 365 #62: Buntspecht - Serie :-) / Maihexen-Schild auf Schwenglisch

1.5.22: Tagesbilder 365 #61: Elster, Taube, Blaumeise / Meer :-)

30.4.22: Tagesbilder 365 #60: Hund und Ei :-)

29.4.22: Tagesbilder 365 #59: Punker-Tulpe / Mein 1. Beitrag zum DND: Bunt und Grün

28.4.22: Tagesbilder 365 #58: Stiefmütterchen, Blütencollagen

27.4.22: Close to the Ground: Minibaum, Biene / Tagesbilder 365 #57: Vierblättriger Klee

26.4.22: TB365 #56;Ich sehe Rot: Feuerwanze auf Löwenzahn, 1. Rhododendronblüte/Sehr gezoomte Amsel

25.4.22: Tagesbilder 365 #55 - Nasse haarige Küchenschelle / Gänseblümchen, gezoomte Amsel

24.4.22: Tagesbilder 365 #54 - Erste Versuche mit der Kamera, klick für größer

23.4.22: Tagesbilder 365 #53 - Skurrile Köpfe / Breitenauer See halbvoll / Farbe der Handyfotos / Kamera

22.4.22: Tagesbilder 365 #52 - Naturmomente / Kamerawunsch

21.4.22: Close to the ground 21.4. - Insekt / Erste Rollschuhfahrt, mit Fellnase :-))

21.4.22: Tagesbilder 365 #51 - Back to the 80's: Klassische Rollschuhe

20.4.22: Tagesbilder 365 #50 - Schlafende Hunde ..

19.4.22: Tagesbilder 365 #49 - Waldsee, Einsamkeit vs. Stadt-Trubel

18.4.22: Tagesbilder 365 #48 - Federwolken und Seeblick

17.4.22: Tagesbilder 365 #47 - Frohe Ostern :-)

16.4.22: Tagesbilder 365 #46 - Holzskulpturen im Wald, Baum-Blicke, Eichendorff

15.4.22: Tagesbilder 365 #45 - Tautropfen, Gänseblümchen, Weinbergwiese, Zimmerbegonie

14.4.22: Tagesbilder 365 #44: Blühender Baum, Eidechse

13.4.22: Close to the ground/beach, TB 365 #42-#43: Grenzstein, nass mit Hund, Waldbodensprößlinge

11.4.22: Ostsee, Verschwörungstheorien, freiwillig Maske, Tagesbilder 365: #31 1.4 bis #41 11.4.22






Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3