Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: historisch

Zeckenstich / Impressionen vom historischen Handwerkermarkt am Limes / Greta

Am Sonntag entdeckte ich doch tatsächlich eine Zecke, die sich in meinem rechten Bein festgebissen hatte! Sie war ziemlich klein - hatte mich also vermutlich noch nicht allzu lange als Futterstelle benutzt. Fast ganz hab ich sie rausbekommen - aber ein ganz kleiner Teil, ein "Beißwerkzeug" - oder was auch immer das war - ist leider steckengeblieben. Also ging's gestern zum Doc, der die Reste entfernte.

Nun juckt die Stelle gewaltig und ist rot - ich habe eine sehr empfindliche Haut und reagiere immer ziemlich extrem auf Insektenstiche. Mal hoffen, dass sie mit nix infiziert war - zumindest weiß ich genau, auf welche Symptome ich in den nächsten Wochen achten muß. Anscheinend sind Erkrankungen infolge eines Zeckenstichs gar nicht so häufig, wie man oft denkt. Wird schon gutgehen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ehe es so lange her ist, dass es schon fast nicht mehr wahr ist, möchte ich Euch ein paar Eindrücke vom historischen Handwerkermarkt zeigen, den wir an Pfingsten besucht haben. Viele Bilder konnte ich nicht machen, ehe der Regen kam - der uns aber ansonsten nicht weiter störte, wir tranken unser dunkles Ritterbier zu den Kässpätzle dann eben unter dem Vordach eines Standes :)

Nun lasse ich ohne viele Worte einfach die Bilder sprechen.




Dieses farbenfrohe Zelt hat mir besonders gut gefallen.









Das dürfte ein Pestdoktor gewesen sein ..mit seiner Schnabelmaske. Die Pest - der Schwarze Tod des Mittelalters ....



Ein Altar ..









Kartenlegen und Handlesen ..



Ich mag die Atmosphäre auf solchen historischen oder mittelalterlichen Märkten sehr, solange es nicht zu voll ist... denn Enge und Menschenmengen kann ich nicht gut ab. Dieser war wirklich sehenswert, und weitläufig angelegt auf großem Gelände.


Kurz danach fing es an zu regnen, und ich war froh um die Jacke, die ich erst im Auto hatte lassen wollen, mir dann aber doch umgebunden hatte ..lach. 

Greta geht's mittlerweile wieder besser, wir hoffen, dass es diesmal von Dauer ist. Eine Kontrolluntersuchung ist aber laut Arzt nächsten Monat voraussichtlich schon nötig, um zu prüfen, ob der Pilz diesmal wirklich ausgeräumt worden ist.

Donnerstag haben wir in BaWü Feiertag :-) Freitag muß ich aber wieder arbeiten. 

Liebe Grüße an Euch.


Nickname 18.06.2019, 20.34 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

Sonntagsantwort Nr. 12 - Rücksichtslos / Brombachsee, Burg Abenberg 2, Musiker

Besser spät als nie :) meine Sonntagsantwort Nr. 12 zu der  Frage von Christa »Was empfindest Du als "rücksichtslos"?«


Zum Beispiel das länger andauernde, vermeidbare Verursachen von Lärm jeder Art in bewohntem Umfeld - insbesondere zu sehr früher bzw. später Tageszeit oder an Sonn- und Feiertagen.

"Vordrängler" im Supermarkt oder in Warteschlangen.

Lautes Telefonieren in der Öffentlichkeit, und sonstige geräuschintensive Lautäußerungen in öffentlichen Räumen (Kinos, Bibliotheken, Wartezimmern.. ).

Autofahrer, die ohne Rücksicht auf Verluste überholen, andere Verkehrsteilnehmer schneiden, drängeln, zwei Parkplätze beanspruchen oder sich einfach auf von anderen gemietete Parkflächen stellen ...

Für mich bedeutet "rücksichtslos" auch das Gegenteil von "umsichtig" - z. B. auch im direkten Umgang mit anderen Menschen: wenn man eigentlich weiß, dass der andere ein Problem mit einer Sache hat - und diesen dennoch auf irgendeine Art damit belästigt.

Rücksichtslos sind für mich auch diejenigen, welche achtlos mit Tieren umgehen, ihren Müll einfach in der Botanik entsorgen oder auf der Straße fallen lassen, die Hinterlassenschaften ihres Hundes nicht einsammeln... oder sich am Buffet die dreifache Menge aufladen, egal ob die Nachfolgenden leer ausgehen. Ein Mangel an Gewissen und Respekt.

Rücksichtslosigkeit hat viele Gesichter - bestimmt fällt Euch aus Eurer eigenen Erfahrung noch mehr ein. 



Nochmal der Blick über den Brombachsee vom Ufer aus. 

Ein imposanter Adler ...




Nochmal der schöne Turm .. Ich hatte bei einigen  Bildern das Problem mit den "schiefen Linien" und "fallenden Gebäuden", das sah im wahrsten Sinne des Wortes schräg aus, und nicht verwertbar. Sicher gibt es dafür entsprechende Bildbearbeitungsprogramme.




Dieser Musiker hat mich natürlich besonders angesprochen :)




Und auch Greta fand ihn irgendwie interessant ;-)


Nickname 21.05.2019, 20.45 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

Dieses Blog ist komplett werbefrei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, und es enthält rein private Inhalte.

Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..