Ausgewählter Beitrag

E-MTB - Ein Traum wird wahr - eine neue "Fahrrad-Ära" beginnt für mich :-)


- Falls irgendetwas in diesem Eintrag bzw. in den darin gezeigten Bildern als W*erbung verstanden werden könnte, so handelt es sich hierbei um unbezahlte bzw. unbeabsichtigte -


Gefühlt ist das Wochenende wie "nichts" verflogen! Ja - wenn's schön ist, vergeht die Zeit noch schneller. Ich hatte ja im vorigen Eintrag schon angedeutet, es könnte aufregend werden.

Ich habe mir einen langgehegten Traum erfüllt. Seit ich meine Leidenschaft fürs Radfahren bzw. Mountainbiken (wieder)entdeckt habe, spiele ich mit dem Gedanken an ein Mountainbike mit Kraftunterstützung durch einen Elektromotor. Dieser Gedanke hat seinen Ursprung vor allem in der Tatsache, dass ich bei meinem Schatz schlicht und einfach nicht "hinterherkomme" ...lach. Er ist ungleich kräftiger, schneller und konditionell stärker, als ich. Also muß er sich immer zurücknehmen bei gemeinsamen Touren, bzw. ich mich sehr anstrengen - und da es bei uns eigentlich nur Berge gibt, bedeutet das, dass ich dann doch ganz schön k.o. bin.





Klar gehört das auch dazu, sich auszupowern. Aber wenn der Unterschied gar zu groß ist - dann macht es (mir!) halt irgendwann mal nicht mehr so viel Spaß. Nun gibt es ja mittlerweile so tolle E-Mountainbikes ... Für mich war klar - ich möchte dieselbe Marke, wie mein bisheriges Mountainbike, und ich hatte auch eine genaue Vorstellung, welches Bike es sein sollte.

Und dann - der Glücksgriff - ein ganz enorm reduziertes Sommerschluß-Angebot genau dieses Modells beim Fachhändler in der Stadt! Natürlich habe ich sofort zugeschlagen. So etwas kaufe ich nicht im Internet - ich möchte persönliche Beratung und Einweisung und einen Ansprechpartner, schließlich ist es ein technisches Gerät, und außerdem mein erstes E-Bike.

Bereits am Freitag Nachmittag konnte ich es nach der Arbeit abholen - was also auch bedeutete, die "Jungfernfahrt" ging gleich über 18 km nach Hause :-) Ein bisschen "Orientieren" war angesagt, denn die Radstrecke ist natürlich ganz anders, als die gewohnte Autostrecke .. Aufgeregt war ich natürlich - und dann sehr überrascht, wie schnell ich mich an das neue Fahrgefühl gewöhnt habe.

Die Steigungen .. natürlich ..viel leichter zu überwinden ..traumhaft ..und ansonsten ist es ein normales MTB - mit dem Unterschied zu meinem vorigen, dass es vom Rahmen her robuster ist, etwas schwerer, dickere Reifen hat - und das ist ein großer Vorteil hinsichtlich der Stabilität und auch im Gelände, wie ich jetzt am Wochenende bei unseren Cross-Touren feststellen konnte. Ich fühle mich deutlich sicherer auf diesem Rad!





Kurz gesagt - ich bin rundweg begeistert. Die Verkäuferin hatte gemeint "Sie werden das Rad lieben!" und sie hat absolut Recht :) Jetzt passt es auch mit unseren gemeinsamen Touren. Ich benutze fast nur die erste (niedrigste - Eco) Stufe als Unterstützung. Wo möglich, fahre ich im "Off". Das spart ja auch Akku.

Nur bei steilen Bergen verwende ich die zweite Stufe. Insgesamt gibt es 4 Unterstützungsstufen, darunter eine speziell für unwegsames Gelände. Mir ist aber wichtig, trotzdem noch einen Trainingseffekt  für Muskeln und Kondition zu haben - und das ist auch mit einem E-Bike ohne Weiteres möglich :)





Es hat soooo viel Spaß gemacht, am Wochenende zusammen unterwegs zu sein - das läßt sich gar nicht beschreiben. Endlich hechele ich nicht mehr bei jedem größeren Berg total k.o. hinterher *lach*  und kann die Natur ganz bewußt und intensiv genießen.




Reste einer Burg .. die Ruine Heimberg (Unterheimbach) nahe dem Weiler Herrenhölzle.

Die Landschaft dort begeistert mich. Bisher waren wir nur mit dem Auto dort oben gewesen ..





Nun freue ich mich auf viele Touren und größere bzw. weitere Bergstrecken, denen ich bisher ausgewichen bin, weil sie mir zu anstrengend waren :-)





Eine rundum schöne, glückliche Woche wünsche ich Euch :-)

Nickname 05.08.2019, 09.11

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

21. von Susanne

Das hört sich ja perfekt an. Ganz ehrlich, ich habe die vielen E-Biker immer etwas belächelt und mir gedacht, wenn man schon Rad fährt, dann soll man auch was dafür tun. Inzwischen sehe ich es aber auch anders, auch bei uns ist es sehr bergig und nachdem ich jahrelang kein Mountainbike gefahren bin, hätte ich jetzt wahrscheinlich mit der fehlenden Kondition zu kämpfen. Früher sind wir viel Mountainbike gefahren, doch innerhalb der letzten 20 Jahre hat der Radtourismus bei uns so extrem zugenommen, dass wir keine Lust mehr haben, mit dem Rad unterwegs zu sein und lieber dort zu Fuß unterwegs sind, wo weniger Touristen sind. Sollte ich irgendwann wieder aufs Rad umsteigen, würde ich in unserer bergigen Gegend heute auch ein E-Bike in Betracht ziehen ;-)
LG Susanne

vom 18.08.2019, 11.43
20. von Liz

Das hört sich super gut an liebe Ocean und freut mich sehr für Dich! Ganz viele schöne Eindrücke wünsche ich Dir von Herzen! Einen schönen Wochenstart und herzliche Grüße, Liz

vom 11.08.2019, 18.32
19. von Elke

Das ist ja super mit dem E-Bike, liebe Ocean. Ganz ehrlich - manchmal denke ich auch daran. Denn mit meinen inzwischen sechsundsechzig Jahren werden die Runden auch immer kürzer. Auch bei uns kann ich mit meinem superfitten Ehemann nicht mithalten. Irgendwann kommt mir so ein Teil vermutlich auch "ins Haus". Jetzt habe ich mich erst einmal von dir zu einem neuen Smartphone von X.i.a ... verführen lassen, nachdem ich mich von der großen Fotoausrüstung getrennt habe. Meine Bridge habe ich natürlich immer noch ;-) Deine Fotos sind super. Und wenn das auch alles wieder Handyfotos sind, dann bin ich wirklich gespannt.
Herzliche Grüße - Elke

vom 10.08.2019, 17.02
18. von Helga Sievert-Rathjens

Liebe Ocean,
erst jetzt las ich deinen MTB-Bericht. Ich wusste nicht, dass es die auch mit Motor gibt und dann gleich so luxuriös mit den verschiedenen Stufen. Toll. Ich freue mich für dich.
Die Landschaft ist mal wieder ein Traum, obwohl ich nun weniger in die Berge gehe.
Dir liebe Grüße
Helga

vom 09.08.2019, 15.40
17. von Gertrude

Hallo liebe Ocean!

Hoffe es geht euch gut!
Genießt du noch immer dein E-Bike?
Viel Spaß dabei....

Schicke dir liebe Grüße aus Wien
Deine Gertrude

vom 09.08.2019, 10.31
16. von Sara - Mein Waldgarten

Schön, wenn Du für Dich eine Lösung gefunden hast, liebe Ocean.
Wir fahren so gut wie nie gemeinsam Rad, aber aus anderen Gründen. Und daran würde auch ein E-Bike nichts ändern, die wir beide im übrigen nicht mögen.
Ich habe nach wie vor ein olles Rad mit 3-Gang-Schaltung, das reicht mir. Opulente Radtouren habe ich noch nie gerne unternommen. Ich bin eine eingeschworene Läuferin und Wanderin, gerne viele Kilometer weit. Am liebsten fahre ich per Auto oder Bahn irgendwohin und wandere da lange Strecken, das ermüdet mich kein bisschen. Ich habe oft das Gefühl, ich könnte immer weiter, bis ans "Ende der Welt" wandern. :-) So hat jeder seins.

Liebe Grüße
Sara



vom 09.08.2019, 02.40
15. von Josi

Moin.
Die MTB mit Elektromotor, fahren sogar hier an der See, wo ja nicht wirklich Hügel sind. Okay, hat wohl was mit dem Gegenwind zu tun, der hin und wieder aus allen Richtungen kommt. Sieht aber dennoch lustig aus.
Mich freuen die Bilder und boah, was freue ich mich auf die alte Heimat. Will jetzt nur hoffen, dass mir nicht wieder ein übereifriger von den Behörden einen Strich durch die Rechnung macht.

Ich sende liebe Grüße von der Nordsee und einen fetten Knuddler für Greta.

vom 07.08.2019, 23.56
14. von Harald

Hallo Ocean,

das war also die angesagte Überraschung. Schön, dass du dich so über dein neues Fahrrad freuen kannst. Ich habe es mir angesehen und vergeblich einen Gepäckträger gesucht (das Kabel muss ja irgendwo hin). ;-) Wenn du Bergstrecken suchst habe ich eine Empfehlung: Auf der Tour-de-France-Strecke bei Tignes findest du bestimmt einen ordentlichen Buckel.

Spaß beiseite. Ich wünsche dir mit deinem neuen Gefährt viel Spaß und eine unfallfreie Fahrt.

Liebe Grüße
Harald

vom 07.08.2019, 11.34
13. von Träumerle Kerstin

Glückwunsch liebe Ocean! Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie ihr gemeinsam durch die Natur radelt und Spaß habt. Ich bin leider nicht so der Fahrrad-Typ. E-Bikes haben nun schon so viele Leute, aber wenn man ein gutes haben will, da muss man schon tief in die Tasche greifen. Und man muss es nutzen, nicht nur mal so durchs Dorf düsen.
Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit!
Liebe Grüße von Kerstin.

vom 06.08.2019, 17.42
12. von Peggy

Huii... ein neues Bike.
Das schaut sehr sportlich aus.
Wünsch dir damit viel Freude und unfallfreies Fahren.

Liebe Grüße aus Wien
Peggy

vom 06.08.2019, 09.30
11. von Strandgut

Glückwunsch zum neuen Bike und weiterhin viel Spaß damit! Die Gründe für den Kauf kann ich absolut nachvollziehen. Mir ging das damals mit meinem Ex-Mann genauso ;)

Liebe Grüße :)

vom 05.08.2019, 22.14
10. von Brigitte

Liebe Ocean, herzliche Grüße.
Viel Spaß mit dem E-Bike. Das ist für Dich, im waldigem und bergischem Land besonders wichtig und kraftsparend.
Mein E-Bike hat ECO, TOUR, SPORT und TURBO. Ich fahre nur im ECO-Modus. Fahre auch oft ohne Unterstützung. Ja, das ist ein ganz anderes Radeln, als das, was man sonst gewohnt war. Ich fahre ohne Kette, sondern mit Riemenantrieb. Habe eine 9-Gang-Schaltung. Ich fahre auch immer mit Rückspiegel, linksseitig und mit Licht am Tage. Radtaschen sind ebenfalls bei mir ein Muß, wie auch der Fahrradhelm, seit dem es ihn gibt.
An meinem Mountainbike und den Rädern zuvor, hatte ich auch einen Rückspiegel. Aber das Mountainbike war ohne Radtaschen, da hatte ich immer einen kleinen Rucksack auf dem Rücken.
Na dann, immer reichlich Luft im Schlauch, winke, winke, Brigitte.


vom 05.08.2019, 16.15
9. von Gwen

Willkommen in Club, liebe Ocean, mit deinem E-Bike. Ich habe schon oft gedacht: Oh je, dort sind wie Wege ziemlich uneben und die wilde Natur so schön wie sie ist, für einen Rad doch zuviel des guten. Nette Verkäiferin ist sehr angenehm zu treffen beim Kauf. Manchmal gehe ich gleich, wenn ich nicht zuvorkommend bedient werde. Schliesslich geben wir eine Menge Geld aus, nicht wahr? So ein Rad kostet eine Stange Geld. Ein schickes Gerät hast du gekauft. Jetzt kannst du die Gegend unsicher machen und viel mehr interessantes entdecken. Denn, du brauchst nicht mehr die ganze Aufmerksamkeit auf das fahren konzentrieren sondern die Umgebung zu geniessen. Du weiss ja, dass ich einen Tribike habe, weil ich meine Hunde ins Körbchen mitnehme. Ich nehme meistens nur die dicke Westie ins Körbchen, da sie mit den Gelenken Probleme hat. Sie kann nicht weit laufen und begonnt zu hecheln. Sie erhölt sich im Körbchen eine Weile und danach kann sie wieder ein kurze Strecke laufen. Dagegen Cairn Terrier Laura ist eine unglaubliche Langstrecken Läuferin. Sie kann nie genug bekommen und läuft und läuft. Aber, sehr anstrendend ist es nicht, weil ich langsam fahre und oft anhalte. Natürlich haben wir in Wales eine Menge Hügeln, aber mit einem Tribike kann ich sowieso kein Berg hinauf schaffen. Liebe Grüße, Gwen

vom 05.08.2019, 15.49
8. von Kirsi

Gratuliere zu Deiner Errungenschaft, hier bei uns ist es ja nicht so bergig da brauche ich noch kein E-Bike, aber sollte sich mein Mann durchsetzen und im Harz mal Touren planen, ja da muss ich mir dann doch eins (wenigstens) borgen, denn sonst geht es mir wie Dir, ich hechel hinterher.
Zu Deinen Urlaubsberichten, wir waren letztes Jahr auch an der Schlei und Maasholm hat mich begeistert (da braucht es auch noch kein E-Bike - da ist auch alles schön flach ;-)


vom 05.08.2019, 15.33
7. von Gwen

Willkommen in Club, liebe Ocean, mit deinem E-Bike. Ich habe schon oft gedacht: Oh je, dort sind wie Wege ziemlich uneben und die wilde Natur so schön wie sie ist, für einen Rad doch zuviel des guten. Nette Verkäiferin ist sehr angenehm zu treffen beim Kauf. Manchmal gehe ich gleich, wenn ich nicht zuvorkommend bedient werde. Schliesslich geben wir eine Menge Geld aus, nicht wahr? So ein Rad kostet eine Stange Geld. Ein schickes Gerät hast du gekauft. Jetzt kannst du die Gegend unsicher machen und viel mehr interessantes entdecken. Denn, du brauchst nicht mehr die ganze Aufmerksamkeit auf das fahren konzentrieren sondern die Umgebung zu geniessen. Du weiss ja, dass ich einen Tribike habe, weil ich meine Hunde ins Körbchen mitnehme. Ich nehme meistens nur die dicke Westie ins Körbchen, da sie mit den Gelenken Probleme hat. Sie kann nicht weit laufen und begonnt zu hecheln. Sie erhölt sich im Körbchen eine Weile und danach kann sie wieder ein kurze Strecke laufen. Dagegen Cairn Terrier Laura ist eine unglaubliche Langstrecken Läuferin. Sie kann nie genug bekommen und läuft und läuft. Aber, sehr anstrendend ist es nicht, weil ich langsam fahre und oft anhalte. Natürlich haben wir in Wales eine Menge Hügeln, aber mit einem Tribike kann ich sowieso kein Berg hinauf schaffen. Liebe Grüße, Gwen

vom 05.08.2019, 15.14
6. von Ingrid

Wie schön, so ein Glücksfall. Man spürt bei jeder Zeile deine Freude mit dem neuen Rad und ich freu mich mit dir!
Nun kannst du “Schritt” halten mit deinem Mann ohne dass du dann ganz k.o. ankommst. Die Gegend bei euch ist ja wunderschön, vor allem auch durch die Berge, die du jetzt leichter schaffst.
Ich wünsche euch viele, schöne Fahrten und freue mich schon jetzt auf deine Bilder.
Eine schöne Woche wünscht dir
deine Ingrid

vom 05.08.2019, 12.21
5. von kelly Doescher

Meinen Glückwunsch zum neuen Rad!
Bei allen Unternehmungen viel Glück und Freude am Sport!
Ich war soeben mit meinem Renner zur Bank in der nächsten Großstadt, insgesamt 38km, mit *Rückenwind ;)* kein Problem und umweltfreundlich.
Die Reichweiten sind immer gut zu kontrollieren, auf Stufe Tour (von mir bevorzugt) ca. 100km.
LG Kelly

vom 05.08.2019, 12.10
4. von BergfalkeR

Da ich keine Berge fahre, brauch ich keinen Motor.

Gestern bei meiner Radtour hab ich aus dem Augenwinkel bemerkt, dass mir ein Rad hinterher fährt. Bin extra mittig gefahren, dass die Person vorbei kann. Nichts. Fuhr bei mir im Windschatten mit. Der Mann mit Handschuhen und Mountainbike-Kleidung ausgestattet. Ich in normaler kurzer Hose, T-Shirt, Rucksack und Helm. Auf ebener Strecke kommt ich unter Umständen mal für einige Minuten auf knapp 20 km/h. Auf dem Rückweg hab ich wieder am Stausee kurz angehalten. Als ich wieder aufgestiegen bin, hab ich ein paar Radfahrer gesehen, die ihr Fahrrad die leichte "Rampe" zum See rauf geschoben haben. Bei einem war ein Akku unter dem Gepäckträger. Ich bin die Rampe mit etwas Schwung und eigener Muskelkraft rauf. *stolz*

vom 05.08.2019, 11.39
3. von 19sixty

Viel Spaß mit dem neuen Rad und viele schöne gemeinsame Touren, wünsche ich euch.
Die passende Gegend dafür habt ihr ja :-)

Liebe Grüße

vom 05.08.2019, 10.59
2. von Gertrude

Liebe Ocean!

Herzliche Gratulation zu deinen Kauf!
Man merkt durch das lesen des Artikels deine Freude, schööön!
Ich wünsche dir noch viele schöne Radtouren! ;)

Einen schönen Sonntag aus Wien
Deine Gertrude

vom 05.08.2019, 10.42
1. von Linda

Gratuliere, das ist bestimmt super klasse, da wünsche ich dir ganz viel Freude und tolle Touren gemeinsam! Geht Hundi da auch mit?
Liebe Grüße und eine gute neue Woche, deine Linda

vom 05.08.2019, 09.28
Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..