Ausgewählter Beitrag

Erste Impressionen vom Freilandmuseum Wackershofen

Hoffentlich hattet Ihr ein rundum schönes Wochenende?

Das freundliche Wetter hat uns heute Mittag rausgelockt - spontan sind wir zum Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall gefahren. Ich habe gar nicht viel geknipst dort - mehr die Atmosphäre auf mich wirken lassen ...ich mag das einfach, Orte, an denen die Vergangenheit lebendig gehalten wird. 



70 historische Gebäude sind von ihren ursprünglichen Standorten aus umgesetzt und auf dem Gelände des Freilandmuseums aufgebaut worden. Die Einrichtung ist originalgetreu. Wenn man alles genau anschauen möchte, braucht man - vermute ich - mehr als einen Besuch. Wir werden ganz sicher nochmal wiederkommen.


Die schlichte, rein zweckmäßige Einrichtung von damals ...



Wunderbares Fachwerk ...



Wenn man den Leuten damals von der heutzutage völlig normalen modernen Technik oder gar vom Internet erzählt hätte ... man wäre sicher für verrückt erklärt worden :) bestenfalls.

Bald mehr ..ich wünsch Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Nickname 07.04.2019, 19.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Harald

Hallo Ocean,

ein interessanter Beitrag. Ich mag solche Museen, die uns zeigen wie die Leute früher gewohnt und gelebt haben, auch gern. Wackershofen kenne ich nicht aber was deine Bilder zeigen gefällt mir. Von uns sind das etwa 150 km und die fährt man nicht mal so an einem Wochenende. Als muss das für einen Urlaub vorgemerkt werden. Schwäbisch-Hall fehlt mir auch noch auf der Liste.

Kennst du das Freilichtmuseum (Hier klicken Kerstin hat das weiter oben schon erwähnt. Dort kann man auch sehr viel sehen. Leider ist es für meine Begriffe dort oft zu voll. Das ist der Bekanntheit geschuldet. Während eines Allgäuurlaubes haben wir das Schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren in der Nähe von Kempten besucht. Das ist ein kleines und feines Museum in dem es nicht hektisch zugeht. (Hier klicken

Klar wären die Leute über die heutigen technischen Möglichkeiten erstaunt. Das war halt das damals möglich. Toilette auf dem Hof (für den nächtlichen Bedarf stand ein Nachttopf unter dem Bett), eine Wohnung mit einer Küche und einem Schlafzimmer, kein Wohnzimmer und kein Bad, fließendes Wasser nur in der Küche und dann nur kalt das kenne ich alles aus meiner Kindheit noch. Telefon? – Fehlanzeige. Wenn du Glück hattest hatte ein Nachbar eines. Mehr war Anfang der 1950er Jahre nicht drin. Unsere Kinder(28 und 30) kennen das auch nur noch vom Hörensagen. Heute wird viel zu wenig geschätzt, in welchem Luxus wir eigentlich leben. Für die heutige Generation ist das normal.

Sorry, ich habe jetzt viel geschrieben und wollte doch nur sagen, dass ich Museen dieser Art auch mag.

Liebe Grüße
Harald


vom 11.04.2019, 10.41
Antwort von Nickname:

Hallo Harald,
dankeschön :) 
Ja, das ist doch eine enorme Strecke ..
Den Vogtsbauernhof kenne ich von früher.
Als mein Mann und ich letztes Jahr in der
Gegend unterwegs waren, sahen wir wieder, 
wie rappelvoll es dort war ... 
Danke dir für den Link zu dem Bauernmuseum!
Bei meinen Eltern gab es übrigens auch kein Telefon.
Ja, früher war so ein Luxus wie heute unvorstellbar..
Viele Grüße, Ocean

12. von Gertrude

Liebe Ocean!

Ein eindrucksvolles Wochenende,
sehr schön inspirierend, die alten Häuser!
Man kann sich das heute gar nicht mehr vorstellen,
wie die Menschen damals lebten,...

Liebe Grüße aus dem heute noch sonnigen Wien
Gertrude

vom 09.04.2019, 14.39
Antwort von Nickname:

Liebe Gertrude, so ging es mir auch :)
Ich kann mir auch nicht mehr vorstellen,
wie die Menschen seinerzeit gelebt haben.
Liebe sonnige Grüße zu dir, Ocean

11. von kelly

Moin Ocean,
interessantes Wochenende auch bei dir ;).
Ähnliches gibt es in unserer Nähe in Cloppenburg und war natürlich auch bereits ein Pflichtbesuch, dabei bin ich nicht einmal von der bäuerlichen Geschichte und Wohnsituation so weit entfernt ;).
Unglaublich ist die Entwicklung, auffällig jeden Tag bei den Landmaschinen.
Die alten Backöfen in den Freilandmuseen hatten es mir angetan, ganz schwach erinnere ich mich noch an Backtage in meiner Kindheit. Bleche mit Butterkuchen wurde durch den Obstgarten zum Backhaus getragen, der stand wegen der Feuergefahr etwas abseits.
Ja - könnte wieder ein Besuch wert sein!
LG Kelly (froh hier kommentieren zu können ohne aus dem Internet zu fliegen)

vom 09.04.2019, 07.45
Antwort von Nickname:

Moin Kelly, das sind einfach faszinierende Orte, nicht wahr?
Ich mag das Einfache, Schlichte ..auch heute noch ..und überhaupt
die Gegebenheiten auf dem Land.
Das sind so schöne Erinnerungen - ich kann den Butterkuchen
fast riechen :) Norddeutsche Spezialität, erinnert mich an Besuche
bei meinen Großeltern.
Ich wünsche dir, dass die Internetprobleme sich wieder geben und
freu mich, dass du hier warst :)
Liebe Grüße zu dir.

10. von Traudi

Jaaaa, da muss ich auch mal wieder hin. Letztes Jahr waren wir in der Haller Gegend, aber wir entschieden uns für die Comburg: Hier klicken
Aber das haben wir auch nicht bereut. Also steht das Freilichtmuseum noch auf der Da-will-ich-hin-Liste.
Schöne Abendgrüße von der Traudi

vom 08.04.2019, 20.26
Antwort von Nickname:

Oh ja - die Comburg ist auch ein Ausflugsziel, das uns noch vorschwebt,
liebe Traudi. Danke dir für den Link. Du gestaltest immer so tolle
Beiträge zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten.
Viele Grüße zu dir :) Ocean

9. von Träumerle Kerstin

Liebe Ocean.
Kannst du bitte noch mehr Bilder zeigen? Du hast doch sicher Unmengen fotografiert? Wäre mir jedenfalls so gegangen.
Ich mag so was, erinnere mich sofort an den Vogtsbauernhof im Schwarzwald, wo wir vor zwei Jahren waren.
In jedes Haus, in jeden Raum musste ich schauen, obwohl sich vieles ähnelte.
Wie arm die Menschen waren und doch dankbar für das Dach über dem Kopf, ein Bett und Essen.
Liebe Grüße in die neue Woche von Kerstin.


vom 08.04.2019, 19.52
Antwort von Nickname:

Liebe Kerstin, klar, mache ich gerne :) Ich habe aber gar nicht mal
so viel fotografiert dort. Wir waren vor zwei oder drei Jahren schon
einmal dort, im Sommer, da habe ich mehr Bilder gemacht, muß mal
danach schauen.
Mir ging es genau wie dir - aber das ist so weitläufig, man braucht
wirklich mehrere Besuche.
Liebe Grüße zu dir, Ocean

8. von Ingrid

Danke für die interessanten Bilder vom Wackershofner Freilichtmuseum. Da gibt es bestimmt noch viel zu entdecken.
Bei uns im Mühlviertel kamen wir beim Wandern immer an einem Freilichtmuseum vorbei, das haben wir natürlich auch besichtigt. Wie die Leute früher gewohnt haben, wie einfach und heute kaum vorstellbar, mit der Rauchkuchl, wirklich sehenswert.

Viele liebe Grüße und eine schöne Woche,
Ingrid

vom 08.04.2019, 10.02
Antwort von Nickname:

Das stimmt - wir werden ganz sicher nochmal hinfahren :)
Heutzutage ist alles so anders geworden - ich denke manchmal -
wenn man die Leute von damals kurz mal in die Gegenwart
"versetzt" hätte - sie hätten einen Schock bekommen ... es
hat sich so viel verändert.
Liebe Grüße schickt dir Ocean :)

7. von A.B.

*like*

vom 08.04.2019, 08.12
Antwort von Nickname:

Dankeschön :)
6. von Ellen

Was mich ja auch immer fasziniert sind die alten Betten. Schon ihre Form. Als Kind hatte ich ein ähnliches Bett. :-)
Viele liebe Grüße deine Ellen

vom 08.04.2019, 07.44
Antwort von Nickname:

... mir geht's genauso  - ich hab ja nicht so viel geknipst diesmal -
aber die Betten mußte ich fotografieren :)
Viele liebe Grüße an dich, deine Ocean

5. von Gwen

Das ist sehr interessant, ich würde gern so etwas live sehen. Es gibt in Cardiff ein fantastisches museum ähnlich wie dieser. Post office, bäckerei, schmiede, gemischtwaren shop...einfach umwerfend. Besonders beeidruckend war ein Haus aus 16 Jahrhundert ohne Fenster und in der Mitte eine Feuerstelle, der Rauch ging direkt in Raum. Ich kann es mir absolut nicht vorstellen wie die Leute drin wohnen konnten. Und victorianische Häuser waren soooo klein! Mit original Möbeln.Winzig. Toilette draussen. Es gibt eine Webseite zum ansehen.https.museum.wales/stfagans/about/

vom 08.04.2019, 00.17
Antwort von Nickname:

Das klingt sehr spannend, was du beschreibst :)
Ich kann mir aber auch gar nicht vorstellen, wie die
Leute das mit dem Rauch gehandhabt haben damals ..
Die Zimmer in den Häusern dort waren auch sehr klein
- die Toilette teilweise außen am Haus angebracht,
"hängend" ..
Danke dir für den interessanten Link!

4. von Helga Sievert-Rathjens

Immer wieder interessant zu sehen wie die Leute früher gelebt haben. Einen Teil davon kann ich mir für mich heute noch vorstellen. In dieser Gegend ist auch ein Museumsdorf mit oft vielen verschiedenen Veranstaltungen. Mal Grünkohlkochen, mal Brot backen usw. Auch werden oft Vorträge gehalten über Umwelt usw.
Da hattet Ihr schöne Eindrücke heute und manchmal ist es auch erleichternd zu bemerken, wie beispielsweise unser Haushalt heute zu bestellen ist.
Für dich einen angenehmen Einstieg in die neue Woche wünscht
Helga

vom 07.04.2019, 22.55
Antwort von Nickname:

Ja, so empfinde ich das auch :) mag es gern schlicht ..
Solche Museumsdörfer und ihre Veranstaltungen finde
ich total interessant :)
Oh ja - die moderne Technik bietet so viele Erleichterungen ..
Liebe Grüße zur Wochenmitte sendet dir Ocean

3. von 19sixty

Freilichtmuseen finde ich spannend. Die alte Bockwindmühle aus unserem Dorf, steht auch in einem Freilichtmuseum.

Liebe Grüße

vom 07.04.2019, 21.59
Antwort von Nickname:

Mir geht's genauso :) Mühlen finde ich auch sehr interessant.
Hier im Süden sind sie selten ..
Liebe Grüße.

2. von Frau L-Punkt

Schöne Bilder! Sowas finde ich auch immer interessant. Zuletzt war ich auf Sylt in einem entsprechendem Museum.

Dir auch einen guten Start in die neue Woche!

LG Frau L-Punkt :)

vom 07.04.2019, 21.49
Antwort von Nickname:

Sylt ..wie schön .. Ich war so lange nicht mehr dort ..
Liebe Grüße zu Dir, 
Ocean :)

1. von Liz

Ich liebe solche Ausflüge auch - so geschichtsträchtig - wir haben 30 km von hier auch ein Freilichtmuseum! Schön das Du einen schönen Tag hattest - ich hatte heute irgendwie auch richtig schon Sommergefühle - so schön war das Wetter" Einen schönen Abend noch und komm gut in die neue Woche! Liebe Grüße zu Dir, Liz

vom 07.04.2019, 20.49
Antwort von Nickname:

Ja, das ist wunderbar, in die Geschichte eintauchen, nicht wahr? :)

Uns ging es genauso - Sommergefühle :) 

Viele liebe Grüße zur Wochenmitte schickt Dir Ocean

Dieses Blog ist komplett werbefrei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, und es enthält rein private Inhalte.

Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..