Ausgewählter Beitrag

Greta, Schnappschüsse vom Osterfeuer auf dem Adventon

Hoffentlich hattet Ihr einen schönen Ostertag :-) Das Wetter dürfte ja so ziemlich überall super mitgespielt haben.

So schön es ist - für Allergiker ist es ganz sicher problematisch mit den Pollen. Und für Gretas Nase auch. Es ist ein Auf und Ab. Heute hat sie wieder sehr heftig geniest, ihre Nasenschleimhaut ist total gereizt gewesen. Sie schnuppert naturgemäß sehr viel im Gras und auf dem Boden ... Dazu der kräftige Ostwind .. Aber sie will natürlich raus - die ganze Zeit drinnen lassen ist ja auch keine Lösung. Für uns ist es wichtig, dass sie vor allem Lebensqualität hat, und die Dinge tun kann, die ihr Spaß machen. Jetzt döst sie hier vor sich hin, müde von den vielen Eindrücken.

Wir waren heute Abend nochmal auf dem Adventon, das Osterfeuer anschauen.


Auf dem Weg zum Feuerplatz, mit Trommel- und Dudelsackbegleitung.



Im Kreis ritt sie um den Holzstapel herum, begleitet von mittelalterlicher Musik, in der Hand den Bogen und den Pfeil, mit dem sie das Feuer entzünden würde. Im Hintergrund zur Sicherheit ein Lösch-Schlauch bereit zum Einsatz.

Wir hatten ja vor nicht langer Zeit ordentlich Regen - daher ist es noch nicht zu trocken.





Der Boden wurde nass gehalten, um ein Ausbreiten des Feuers von vornherein zu verhindern.


 


Beim Blick in das Feuer habe ich versucht, bewußt die negativen und sorgenvollen, aber auch unkonstruktiven, blockierenden Gedanken und Gefühle "in die Flammen zu werfen" und mich davon zu lösen....



Sie reitet von dannen ...

Liebe Abendgrüße zu Euch und vielen Dank für Eure lieben Osterwünsche :-)

Nickname 21.04.2019, 20.15

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Frau L-Punkt

Ich hoffe, es ist Dir gelungen, Deine negativen Gedanken zu verbrennen!

LG Frau L-Punkt :)

vom 22.04.2019, 20.19
9. von Gwen

Schaschlik gab es also nicht. Schade..ich würde jedem Ereignis beiwohnen wollen, wo Schaschlik gibt. Verrate mir doch den Namen deines handys. Sonst kauf ich wieder etwas falsches, ich habe in der letzte Zeit so einiges wegwerfen müssen, ich kaufe zu oft falsche Geräte oder Gegenstände. Eben habe ich einen Drehstuhl auf dem Market gekauft. Auf dem Market kauft man doch keine Drehstühle! Die Leute waren so nett zu mir, dass ich vielleicht doch unüberlegt zugegriffen. Vorher habe ich im internet eine Auge geworfen auf Bürostuhl von W*a*gner, aber...die sind sehr teuer. Und dann dieses Stuhl auf dem Market:-)))Bob fand ihm aber gut. Aber, etwas positives auf dem Market habe ich doch gefunden: ich kann dein maritimes Bild in Acryl machen lassen. Das ist viel besser als im Rahmen. Acryl vergilbt nicht und sieht modern aus. Liebe Grüße, Gwen

vom 22.04.2019, 17.04
8. von Liz

Schön liebe Ocean auf diese Art beim Osterfeuer dabei zu sein! Und mit der reinigenden Kraft des Feuers Negatives los zu lassen das finde ich immer wunderschön! Noch einen schönen restlichen Ostermontag, herzlich Liz


vom 22.04.2019, 15.59
7. von BergfalkeR

Hier ist es recht trocken. Finde ich gut, dass der Boden um das Feuer nass gemacht wurde. Gute Idee, die negativen Dinge ins Feuer zu werfen.

Schönen Rest-Ostermontag

*umarm*

vom 22.04.2019, 15.40
6. von Helga Sievert-Rathjens

Interessant, liebe Ocean. Hat Greta denn keine Angst gehabt? Emmaline mag weder Rauch noch Feuer. Selbst gestern, als wir in weiter Entfernung an einem noch leicht rauchenden Osterfeuer-
haufen vorbeigingen, hat sie sich sehr ängstlich benommen.
Wer weiß was sie damit aus ihrer Vergangenheit in Zusammenhang bringt.
Ansich finde ich das Ritual des Osterfeuers ganz schön, nur leider denke ich immer voller bangen
an die evtl. darunter geschlüpften Tiere, wie z.B. Igel. Na ja, ich werde im Alter immer ängstlicher
und vielleicht mache ich mir auch nur zuviele Gedanken.
Dir noch einen schönen Ostermontag und liebe Grüße von mir,
Helga

vom 22.04.2019, 14.35
5. von Morgentau

Oh, wieder so schöne Fotots ... ich freu mich, liebe Ocean!
Ich finde es toll, dass sie das Feuer entzünden durften. Wenn man die nötigen Regeln und Vorsichtsmaßnahmen beachtet, kann eigentlich nichts passieren. Und die Kinder haben ihr Abenteuer. Die Farbe des Feuers ist toll.

Ein lieber Gruß von deiner Morgentau

vom 22.04.2019, 14.26
4. von Gertrude

Liebe Ocean!

Sehr eindrucksvolle Fotos!
Danke für das du mich mitgenommen hast! Herrlich,...
Greta ist wirklich arm dran ich drücke sie ganz fest!

Einen frohen Ostermontag :)
Deine Gertrude

vom 22.04.2019, 11.29
3. von Ellen

Liebe Ocean,
ich war noch nie bei so einem Osterfeuer, weder so ein besonderes noch ein normales.
Ich wünsche dir noch einen schönen Ostermontag!
Liebe Grüße deine Ellen

vom 22.04.2019, 08.19
2. von kelly

Moin Ocean,
diese mittelalterlichen Spektakel gibt es hier regelmäßig am Gut Sandbeck, mit altem Handwerk und kulinarischen Köstlichkeiten gegen Goldtaler und Silberlinge ;).

Die Tradition mit dem Osterfeuer wird in meiner Heimatgemeinde noch immer gepflegt, Einnahmen zu Gunsten der Jugendfeuerwehr. Wenn wir an Ostern Verwandtschaftsbesuche gemacht hatten und am Abend überall die Feuer leuchteten, das hatte was...
Böses verbrennen und Heilkraft für die Augen vom Feuer, dabei Gestrüpp und Totholz aus Feld und Flur entsorgen, Magie und Realität!

Eine wunderbare freie Zeit mit dem Rudel ;), extra Knuddler für Greta und weiterhin Licht und Sonne!
Liebe Grüße!
Kelly

vom 22.04.2019, 07.49
1. von Gwen

Da muss ich schmunzeln: Dudelsack? Bei euch im Schwabenland wirklich was los! Und das Wetter scheint mitzuspielen. Ihr seid bestimmt sehr spät nachhause gekommen, weil das Feuer am abend viel intensiver zu erleben als tagsüber. Gab es auch Schaschlik??:-)) passt zwar nicht zum Dudelsack, aber riecht und schmeckt gut. Auf scottisches Essen würde ich lieber verzichten, wenn ich an Schafsmagen denke. Liebe Grüße, Gwen

vom 21.04.2019, 21.50
Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..