Ausgewählter Beitrag

Keine Hummeln, sondern .. die Gehörnten Mauerbienen



"Gehörnte Mauerbienen" mit Frühlingsgefühlen sind das :-) 


Rausgefunden habe ich das durch Zufall - nachdem ich eine Weile vergeblich im Netz nach der vermeintlichen Hummel-Art gesucht hatte. Man lernt nie aus ;-)



..das mit dem weißen "Puschel" an der Stirn ist das Männchen. Die "Hörner" des Weibchens sind leider verdeckt. 

Hoffentlich  hattet Ihr einen guten Wochenstart? 

So schnell ist der Montag schon wieder rum. Vertretungsdienst im Büro, nachmittags Arzttermin - Blutabnehmen für den alljährlichen Check-Up, autsch, das mag ich ja nicht so - aber geht alles vorbei. Mir sind die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Morgen Nachmittag geht's dann zur eigentlichen Untersuchung. Unser Hausarzt ist top, und quasi "um die Ecke" - das ist Gold wert.

Auf Eure Kommentare antworte ich auf jeden Fall noch - morgen dann :-) 

Habt einen schönen Abend und einen entspannten Dienstag.

Nickname 25.03.2019, 20.01

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Helga Sievert-Rathjens

Hier muss ich auch noch unbedingt etwas zu sagen. Da hattest du großes Glück, die beiden Mauerbienen in voller Aktion zu erwischen. Ich habe seit 2 Jahren den Mauerbienen Nistmöglichkeiten geboten. Mein Balkon ist nur 2 x 2 m, aber Platz ist für alle da, selbst für mich und Emma - grien. Ich freue mich jedes Jahr, wenn die Mauerbienen schlüpfen, die Männchen dann an den Röhren sitzen und auf die Weibchen warten. Danach geht alles wieder von vorne los, die Weibchen reinigen die Röhren und legen dann ein Ei hinein, verschwinden, bringen feuchten Lehm, verstopfen das Loch und legen direkt davor ein neues Ei. So geht es weiter bis die Röhre voll ist. Es ist ein Summen und Fliegen bis Anfang Juni und dann - nix mehr. Warten bis nächstes Jahr.
Liebe Grüße
Helga

vom 28.03.2019, 16.03
Antwort von Nickname:

Liebe Helga, ich freu mich sehr über deine Kommentare :)

Das ist so schön, dass die Mauerbienen bei dir nisten können..
faszinierend, deine Beschreibung zu lesen. Ich werde jetzt
auch genauer auf die Tierchen achten.
Liebe Grüße und einen schönen Abend für dich, Ocean

10. von Harald

Hallo Ocean,

schön hast du die beiden erwischt. In so einem intimen Moment. ;-) Du hättest ruhig warten können bis sie fertig sind.

Ich hätte die Brummer auch für Hummeln gehalten. Danke für deine Mühe den richtigen Namen zu suchen.

Liebe Grüße
Harald

vom 27.03.2019, 11.55
Antwort von Nickname:

Hallo Harald,
lach ..die haben gar nicht daran gedacht, aufzuhören.
Ich finde es sehr interessant, mich mit der Flora 
und Fauna zu beschäftigen.
Viele Grüße zu dir, Ocean

9. von BergfalkeR

Sehr beeindruckendes Foto. Von denen habe ich noch nie gehört. Was es alles gibt.

Schönen Dienstag Nachmittag.

*umarm*

vom 26.03.2019, 14.58
Antwort von Nickname:

Ich vorher auch nicht, obwohl ich die Insekten
schon oft gesehen hatte.
Einen schönen Dienstag Abend für Dich *umarm*

8. von Celine

Guten Morgen liebe Ocean,
wundervolle Bilder und dieser so interessante Bericht haben mich hier hereilen lassen. Ich liebe Deinen Blog und die Art wie Du schreibst. Alles ist so lebendig hier. Ganz liebe Grüße zu Dir von Celine die immer noch versucht wieder heimisch zu werden.

vom 26.03.2019, 11.01
Antwort von Nickname:

Hallo liebe Celine,
vielen Dank für Deine lieben Zeilen, 
ich freue mich sehr über Deinen Besuch :)
Schön, dass Du wieder bloggst - 
ich bin auch immer gerne auf Deinen 
interessanten Blogs am Lesen :)
Viele liebe Grüße zu Dir,
Ocean

7. von 19sixty

Wenigstens diese Mauerbienen gibt es hier reichlich. Honigbienen sehe ich nur ganz selten. Tolles Foto.

Liebe Grüße

vom 26.03.2019, 09.07
Antwort von Nickname:

Bei uns scheint es dieses Jahr mehr Honigbienen zu geben -
zum Glück...
Vielen Dank und liebe Grüße zu Dir :)

6. von Morgentau

Gehörnte Mauerbienen ... wow, das habe ich noch nie gehört. Das ist ja phantastisch. Gut, dass du es herausgefunden hast, liebe Ocean. Faszinierende Aufnahmen ... und ich meine sogar, die Hörnchen des Weibchens sehen zu können oder sind das nur kurze Fühler?
Schon witzig, dass wir beide außergewöhnliche Bienen entdeckt haben, gell? Bei meinem Ninjabrummer dachte ich ja auch, dass es sich um eine Hummel handeln würde. Heute Nachmittag werde ich ihn zeigen.

Jetzt muss ich aber erstmal los ... wünsche dir einen guten Tag und für die Untersuchung alles Gute ...
mit lieben Grüßen von deiner Morgentau :)

vom 26.03.2019, 07.18
Antwort von Nickname:

Ja, liebe Morgentau, es könnte sein, dass sie da herauslugen.
Ich werde mal darauf achten, ob ich diese Brummerchen auch mal 
einzeln "erwische", dann kann man es vielleicht besser sehen.
Ich bin sehr gespannt auf deinen Ninjabrummer :) :)
Vielen Dank dir, und einen rundum schönen Tag für dich,
liebe Grüße, deine Ocean :)

5. von kelly

Wow - was für Aufnahmen...
Moin Ocean,
so etwas gelingt mir nicht, entweder bin ich oder das Getier zu schnell ;).
Gerne würde ich Libellen fotografieren, sie haben sich hier so rar gemacht und dann hätte ich immer den Zugriff auf ein Bild. Für die weißen Puschel müsste ich mit der Lesebrille unterwegs sein, manches entgeht mir.
Hab eine gute Zeit!
LG Kelly


vom 26.03.2019, 07.11
Antwort von Nickname:

Vielen Dank, liebe Kelly :)
Diese hier waren sehr beschäftigt miteinander ..lach ..
und daher auch ganz stationär.
Libellen finde ich sehr schwer zu fotografieren.
Eine schöne sonnige Zeit für dich :) LG, Ocean

4. von A.B.

Eine hab ich am WE auch gesehen :) Hab sie aber als Hummel abgetan :)
Danke für die Info und die tollen Fotos :)

vom 26.03.2019, 07.10
Antwort von Nickname:

Ja, so ging es mir bisher auch mit diesen "Brummern" :)
Ich war wirklich überrascht, dass es Bienen sind.
Viele Grüße zu Dir, hab einen schönen Tag :)

3. von Gwen

Mit dem Insektenbestand scheint es bei euch alles in Ordnung zu sein. Ich habe eine solche Biene hier nie gesehen. Danke für das Foto. Ich will einen Abzug bestellen und am besten gleich mit dem Rahmen. Mit gefällt auf diesem Foto, dass das Meer nicht zu ruhig und nicht zu stürmisch ist. Viel Bewegung und etwas Wind um die Nase kann man förmlich spüren. Ich möchte morgen ans Meer fahren, weil es ist so schön sonnig bei uns, doch Bob meint, es ist mit nur +14° doch ein bisschen zu frisch. Andererseits wir können dort die Hunde frei laufen lassen bis zum 1 Mai. Danach ist der Strand für die Hunde gesperrt. Natürlich gibt es andere Strände, wo Hunde immer erlaubt sind, doch wir müssen statt 30 km viel weiter fahren. Und dort liegt überall Schafs Dreck zu Freude von Laura. Sie wälzt sich drin genüsslich und stinkt danach bestialisch:-( Die andere Westi macht das selten. Mein Auto tut mir leid, weil ich danach es gründlich reinigen muss. Schön, dass es Frühling gibt und wir können endlich unseren ständigen Hausrenovierungen entkommen und in die Botanik fahren. Liebe Grüße aus Wales, der gar nicht daran denkt, eine weiße Fahne raushängen und räumütig zurück zu EU zu gehen.

vom 26.03.2019, 00.24
Antwort von Nickname:

Ja, mittlerweile scheint es wieder besser zu sein mit dem Insektenbestand.
Gerade die Bienen sind ja bedroht hier.
Ich wünschte, wir hätten das Meer näher bei uns. Aber wir müssen ca 700 km fahren.
Greta hat Schafsdreck "zum Fressen gern", und Pferdeäpfel auch, leider.
Wälzen tut sie sich gerne in allem möglichen ...
Liebe Grüße zu dir.

2. von Josi

Wow, tolle Fotos. Sally schnappt immer nach den Tierchen. Muss ich ihr noch abgewöhnen.

Alles Gute für die Untersuchung.

Mein erstes Blog hatte ich 2004, da fing es bei mir an und da ich gerade in dem Moment, wo ich eigentlich nicht wusste, was ich schreiben soll, Rover und Söckchen um den Tennisball kloppten, entstanden die ersten Pfoten Anekdoten.

GLG und Knuddler an Greta

vom 25.03.2019, 21.15
Antwort von Nickname:

Vielen lieben Dank :) 
Das mit dem Schnappen kenn ich von Greta..
leider. Alles was fliegt.
Das mit den Pfoten Anekdoten war eine super Idee.
Ich les immer gern bei Dir.
GLG zu Dir, und einen Nasenstupser für Dich von Greta.

1. von Peggy

Das sind tolle Fotos.
Alles Gute für die morgige Untersuchung.
LG Peggy

vom 25.03.2019, 20.47
Antwort von Nickname:

Vielen herzlichen Dank, liebe Peggy.
LG zu dir.

Dieses Blog ist komplett werbefrei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, und es enthält rein private Inhalte.

Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..