Ausgewählter Beitrag

Laborbefund Teil 2: Gespräch mit der operierenden Ärztin - erleichtert!

Das heutige Gespräch mit der "zuständigen" Tierärztin war aufschlussreich und auch beruhigend. Offensichtlich waren da Informationen am Freitag nicht richtig oder unvollständig bei mir angekommen.

Wie ich auch verstanden hatte, ergab der Laborbefund am Pfötchen einen benignen melanozytären Hauttumor, der uns keine Sorgen zu machen braucht. Die Zubildung am Bauch allerdings ist ein Plasmozytom - und hier läßt sich offenbar histologisch nicht zwischen der extramedullären und der extrakutanen Variante unterscheiden.

Ich hatte am Freitag Abend verstanden, dass beide möglichen Varianten bösartig sind, die eine schlimmer, als die andere.

Nun wurde mir aber erklärt, dass die extramedulläre (recht häufige) Variante gutartig ist, und die extrakutane möglicherweise wiederkommen oder eventuell auch streuen kann. Bei unserer Fellnase ist die Prognose allerdings sehr günstig, meinte sie. Und sie sagte ganz klar - wenn es ihr Hund wäre, würde sie keine weiteren Untersuchungen machen lassen, das sei nicht nötig. Wir haben schnell reagiert, das Plasmozytom war noch klein und ist vollständig entfernt worden.

Daraufhin meinte ich, dass ich auch lieber keine Untersuchungen machen lassen möchte, wenn es nicht unbedingt sein muss, weil der Hund so absolut panisch reagiert - und außerdem würde man zum jetzigen Zeitpunkt eventuelle Metastasen doch sowieso noch nicht erkennen können - wo sie mir recht gab und meinte, das würde frühestens in 3 - 6 Monaten einen Sinn machen.

Aber wie gesagt - wir brauchen nichts zu machen, außer die Augen offenhalten und den Hund regelmäßig abtasten, um eventuelle weitere ähnliche Neoplasien frühzeitig zu finden. In ihrem Alter ist die Tumorwahrscheinlichkeit natürlich höher, als bei einem noch jungen Hund.

Die Ärztin meinte auch, das sei absolut verständlich, dass die Fellnase so Angst hat - angesichts all ihrer vorigen Erfahrungen. Es war ein gutes Gespräch, das mich mit einem viel positiveren Gefühl zurückgelassen hat. Ich hatte ehrlich gesagt darauf gehofft - und bin nun sehr froh :-)






Flughund :-)


Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen angenehmen Dienstag.

Nickname 26.07.2021, 16.33

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Gwen

Hallo, liebe Ocean, ich sehe immer noch Monsterchen, das mit Ei spielt und dabei sehr komische Grimasse zieht. Und Greta als sie noch ein Welpe war. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass Greta Untersuchungen über sich ergehen lassen muss. Ich bin froh, dass wir mit unseren beiden Terrieren so gut wie nie zum Vet gehen müssen. Denn, wir müssen draussen vor dem Eingang warten und Hund dem Vet übergeben. Schon blöd das machen zu müssen. Nach 5 minuten wird der Hund zurückgebracht, wir zahlen 90 Pfund und müssen glauben, dass der Vet den Hund behandelt hat. Wir wissen nicht einmal wogegen der Hund geimpft wird. Ganz sicher nicht gegen Tollwut, da diese Krankheit hier nicht gibt. Und trotzdem müssen wir jedes Jahr impfen gegen irgendwas. Lockdown war eine schreckliche Zeit. Hier in der UK war alles sehr strenggenommen, keine Ausnahmeregeln gelten. Man durfte nur mit dem Hund spazierengehen. Die Lebensmittel haben wir geliefert bekommen. Nur die wenigen shops waren offen. Ich wünsche diese Zeit nicht zurück. Liebe Grüße, Gwen

vom 04.08.2021, 01.53
13. von Liz

Ich freue mich für Euch das es dem bezaubernden "Flughund" besser geht!
Herzlich Liz

vom 01.08.2021, 16.59
12. von Träumerle Kerstin

Das klingt schon mal besser wie die vorherigen Aussagen. Aufatmen und hoffen, dass es lange ruhig verläuft und ihr nichts ertasten müsst.
8,5 Jahre ist Greta schon? Ich habe immer noch Lisa vor Augen. Wie die Zeit doch verfliegt und wir werden älter ...
Ich musste mit Mauz auch zur Tierärztin. Er hatte eine Wunde am Hals. Eine Bissverletzung von einer anderen Katze oder Marder. Der Kleine bekommt aber auch immer Prügel, ich leide da so mit. Heut nun gab es noch mal eine Spritze, es sieht schon besser aus.
Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

vom 30.07.2021, 16.55
11. von Tamara

Liebe Ocean,

alles Gute für Deine Fellnase, mögen ihr alle weiteren Unbilden erspart bleiben! Ja, ich kann es absolut nachvollziehen, wie es Euch geht und auch, dass die Süße keinen Tierarzt mehr sehen will. Ich bin auch froh mit Dir, dass Du Dich da verhört hast bzw. es vielleicht verwirrend erklärt wurde mit dem Befund. MIr geht es oft so bei tendentiell negativen Geschichten, dass ich gar nicht richtig zuhören kann weil ich Angst davor habe, was die TÄ sagt... Und was auch immer kommt, die schöne Zeit mit den Süßen kann einem keiner wegnehmen.
Ich drück Dich ganz fest
Tamara

vom 29.07.2021, 17.01
10. von Brigitte

Liebe Ocean, sei herzlich gegrüßt.
Euer Hundeli hat's nicht leicht mit seiner Erkrankung und Ihr habt leider sehr viel Sorgen um sie.
Ich will hoffen, daß es Ihr bald besser geht.
Alles Gute wünscht Brigitte.

vom 28.07.2021, 23.01
9. von Johanna

Wenn die Tiere leiden, dann ist das schlimm. Und wenn der Wauwau schon so viel üble Erfahrungen gemacht hat beim Tierarzt, dann sollte man es auf das Nötigste beschränken, wenn es nicht unbedingt sein sollte. Das würde ich auch so machen.
Ich drücke die Daumen, dass sie sich gut erholt und die Hauptsache ist, das Ding ist erstmal raus. Manchmal merkt man das ja leider zu spät.
Wir wissen ja, wie traurig es ist, seinen Genossen zu verlieren. Das Wichtigste ist ja die Zeit, die wir mit dem Tier hatten und der Austausch zwischen uns, aber das Herz blutet eben, wenn der Kamerad krank ist.

Herzliche Grüße von Johanna mit Luna

vom 28.07.2021, 21.57
8. von Sonja

Schön zu lesen, dass der Befund doch nicht so schlimm ist wie Du befürchtet hast! Trotzdem ist es echt furchtbar zu wissen, was Greta schon alles erleiden musste und wie sehr sie unter Tierarztbesuchen leidet. Auch als Nicht-Hundebesitzer fühle ich mit euch und wünsche euch, dass endlich alles besser wird!

Liebe Grüße von Sonja :)

vom 28.07.2021, 19.44
7. von Harald

Hallo Ocean,

das hört sich gut an. Ich finde es vernünftig, dass ihr eurer Fellnase weiter Kontakte mit dem Arzt nach Möglichkeit ersparen wollt.

Schöne Aufnahmen.

Liebe Grüße
Harald

vom 27.07.2021, 19.56
6. von 19sixty

Das sind sehr gute Nachrichten. Ich freue mich so sehr für Euch und die Fellnase.
Die Fotos sind wunderbar.

Ganz liebe Kauler und
liebe Grüße

vom 27.07.2021, 10.16
5. von Ellen

Freut mich, daß es Hundi soweit gut geht und die Aussichten doch nicht nur negativ sind. Alles Gute für das Hundi!
Liebe Grüße zu dir!

vom 27.07.2021, 06.51
4. von Jutta

Wie schön das zu lesen, tut gut!
Und das Foto vom "Flughund" ist herzerfrischend ?
Liebe Grüße zur Nacht

vom 26.07.2021, 22.22
3. von Helmut

Tja, manchmal ist es auch nicht einfach Verantwortung für ein Mitgeschöpf zu übernehmen. Das Erleben und die Erfahrungen die man macht sind prägend für Beide: Ich kann nur hoffen und wünschen, dass es weiterhin gut ausgeht. Ich will versuchen einer Familie, die einmal in unserer Region wohnte und die vom Hochwasser betroffen ist zu einer neuen Bleibe zu verhelfen. Schau mer mal ob es klappt. Verabschiedet habe ich mich von einem engen Familienangehörigen, sie durfte 100 jahre und 2 Monate alt werden.

vom 26.07.2021, 21.37
2. von Morgentau

Ach wie schön, liebe Ocean!!!!! *umarm*

Gut, dass ich nochmal vorbeigeschaut habe. Das freut mich so sehr ... und euch ist sicher auch ein riesiger Fels vom Herzen gefallen ... welch wunderbare Nachricht! Danke, dass du uns gleich informiert hast.

Ein lieber Abendgruß und für das Fellmonsterchen
ein besonders liebes Kraulerle ...
Andrea :)

vom 26.07.2021, 20.35
1. von BergfalkeR

Ich freu mich für euch

vom 26.07.2021, 19.28
OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon.




Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen







Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 31
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 311
ø pro Eintrag: 10
Online seit dem: 14.07.2021
in Tagen: 73