Ausgewählter Beitrag

Sonniger Dienstag :) Gedanken

Und wieder ist ein freier Tag so schnell verflogen. Wo bleibt nur die Zeit ... Immerhin hab ich es geschafft, um 8 Uhr aufzustehen ..lach. Morgen vielleicht noch etwas früher, damit am Donnerstag der 5.35 Uhr - Schock nicht zu hart wird ;-) 



Auf der Hunderunde heute Vormittag ...


Tages-Facetten:

Gehört: das neue Album von Godsmack "When Legends Rise"  - ich find's klasse :)

Schritte bisher: 8911 oder 6,3 km.

MTB: 17,5 km - zweimal um den See und noch quer durch die Pampa, war super :)

Gegessen: Den Rest Nudeln von gestern mit Tomaten, einfach zusammen gekocht und eine Scheibe Käse drüber - ich mag ganz einfaches Essen am liebsten

Geträumt: Ultraschräger langer Traum, wie ein Roadmovie, mit meinen Eltern - meine Mom hatte einen "sandfarbenen S*ub*aru", der aber aussah wie ein K*übelw*agen, und mit dem sind wir durch mehrere Länder gefahren .. (dabei fährt meine Mom in Wirklichkeit gar kein Auto)

Telefoniert: mit meinem Tierarzt, wegen alternativen/unterstützenden Behandlungsmöglichkeiten für Greta. Da ich keine Produktwerbung machen will, gehe ich hier nicht ins Detail. Wir testen jetzt mal ein Präparat - mal schauen, ob es hilft.

Gefreut: über einen wundervollen freien Frühlingstag.

Erledigt: die Wäsche - ist sogar fast trocken geworden auf der Terrasse. 



War total schön mittags am See, und angenehm leer. Ich hab das sehr genossen. 

Merke aber trotzdem, dass ich immer wieder bewußt gegen negative oder kreiselnde Gedanken ansteuern muß, selbst beim Radfahren. Eigentlich bläst es ja schon den Kopf frei. Aber manchmal wird das Fahren wie ein "Automatismus" (das sollte es ja auf keinen Fall sein) und die Gedanken driften ab. Dann heißt es, mich bewußt auf den Gegenwartsmoment zu konzentrieren ...auf den wundervollen Duft des Wassers und der blühenden Bäume, dem schönen Gefühl, durch die frühlingshafte Landschaft zu düsen .. fast wie Fliegen :) das habe ich als Kind oft gedacht .. Radfahren war für mich manchmal wie Fliegen - oder es war mein "Pferd", das ich so gern gehabt hätte, aber nicht haben konnte.

Morgen soll es neun Grad kälter als heute werden und Regen geben. Das wird dann wohl ein gemütlicher Lese- und Musik-Tag daheim :)

Einen schönen Abend wünsch ich Euch, und einen angenehmen Mittwoch.

Nickname 02.04.2019, 20.49

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von BergfalkeR

Das mit den Gedanken kenne ich nur zu gut. Ich übe mich auch gerade darin, die Gedanken im jetzt und hier zu lassen und weder in die Vergangenheit noch in die Zukunft zu schweifen. Den Augenblick genießen.

Heute habe ich einen Sport-Pause-Tag eingelegt. *g*

*umarm* und schönen Mittwoch Abend

vom 03.04.2019, 17.06
Antwort von Nickname:

Genau das übe ich momentan auch .. mit den Gedanken
im Gegenwartsmoment bleiben. Ist gar nicht so einfach ..

Ich hatte auch Sport-Pause heute :)
*umarm* und Dir auch einen schönen Abend.

6. von Helga Sievert-Rathjens

Liebe Ocean,
da hoffe ich, dass das Medikament deiner Greta gut hilft.
Der Traum will dir vielleicht sagen, dass es noch viel zu reisen gibt mit deiner Mutter. Kübelwagen ist irgendwie (vielleicht) bezeichnend? Alte, in die Tonne geworfene Probleme oder Gedanken hervorholen aus dem "Kübel"? Oder hast du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter? Dann kann es sein, dass vielleicht noch einiges zusammen unternommen werden möchte. Aber ich will mich nicht einmischen, sind nur so spontane Gedanken und Anregungen.
Dir wünsche ich einen schönen Tag, auch wenn es wie hier regnet.
Liebe Grüße
Helga

vom 03.04.2019, 16.04
Antwort von Nickname:

Vielen Dank, liebe Helga :)
Deine Gedanken sind sehr interessant ...
und was das Reisen mit meiner Mutter angeht,
das paßt im übertragenen Sinne - 

also es sind viele Gedankenreisen mit ihr, wir 
telefonieren jeden Tag lange miteinander und
haben auch ein sehr gutes Verhältnis.

Hier regnet es heute Abend ziemlich heftig und
ist kalt geworden, aber das soll wohl nur ein
kleines Intermezzo sein.

Liebe Grüße zu dir, Ocean

5. von Ellen

Hihi, das ist klasse, mein Fahrrad war früher als Kind auch mein Pferd, es hieß Iltschi, ich war ja Winnetou Fan. Weiß nicht, ob das richtig geschrieben ist. Ich hatte so Lederriemen als Zügel am Lenker. :-))) Wir hatten gestern sage und schreibe 22 Grad! Nudeln hängen mir ehrlich gesagt schon zum Hals raus, da meine Kinder die immer gerne mochten, gab es die viel zu oft. Ich wünsche dir noch einen glücklichen Tag heute! Alles Liebe deine Ellen

vom 03.04.2019, 11.28
Antwort von Nickname:

Grins, das finde ich ja doll, dass es bei dir auch so war
mit dem Fahrrad :) Winnetou mochte ich übrigens auch :)
Bei uns auch über 20 Grad. Heute ist es deutlich kühler.

Oh, Nudeln gehen immer bei mir. Als Kind gab's oft
Kartoffeln, die mochte ich noch nie besonders, lach ..

Einen rundum schönen Tag für dich und alles Liebe,
deine Ocean

4. von A.B.

Es sieht nach Frühlingserwachen aus auf Deinen Bildern :))))

vom 03.04.2019, 09.20
Antwort von Nickname:

Oh ja, der Frühling wird von Tag zu Tag schöner, grüner
und bunter hier :) :)

3. von Morgentau

Wirklich eine tolle Hunderunde ... Wahnsinn dieser Ausblick ... ein Traum.
Und die zarten Spuren des Frühlings sind nicht mehr zu übersehen.
Wenn einem etwas belastet, ist es schwierig, seine Gedanken auf andere Dinge zu lenken. Sehr sehr schwierig. Man muss sich selbst Mut zureden und darauf vertrauen, dass alles gut wird. Wenn das gelingt, kann man sich auch wieder auf andere Dinge konzentrieren bzw. die Gedanken besser fließen lassen, so dass auch Platz für die guten bleibt.
Deshalb wünsche ich dir, dass alles gut wird, liebe Ocean,
und einen schönen Tag! :-)

vom 03.04.2019, 07.33
Antwort von Nickname:

Den Ausblick genieße ich auch immer sehr :)
Jaaa - jeden Tag werden es mehr. Nun haben wir auch
Regen - Ihr hoffentlich auch? die Natur braucht es.

Du hast Recht mit dem Mut zureden und vertrauen, ja ...
und das dann immer wieder neu versuchen ..damit
die Gedanken wieder fließen können.

Ganz lieben Dank :) hab auch einen schönen Tag,
liebe Morgentau.

2. von Gwen

Hallo, liebe Ocean, ich muss etwas verpasst haben, da ich nichts mitbekommen habe, was Greta für ein Problem hat. Mit Laura habe ich auch ein Problem und habe im internet nach dem pflanzlichen Mittel gesucht und gefunden, doch muss erst ausprobieren, ob es wirklich hilft. Aufstehen nach der Zeitumstellung ist wirklich ein Problem. Immer noch! Viel Glück für Greta, ich hoffe, du kannst ihr das Preparat leicht unterjubeln. ich muss immer Leberwurst zu diesen Zwecke im Hause haben.

vom 03.04.2019, 01.21
Antwort von Nickname:

Hallo liebe Gwen,
Greta hatte letztes Jahr eine Pilzinfektion der Nase
und Stirnhöhle mit bakterieller Infektion noch dazu.
Pilze sind sehr schwer zu diagnostizieren und zu
behandeln, und es waren mehrere Eingriffe unter
Narkose, darunter ein schwerer (Trepanation zur
lokalen Behandlung in der Stirnhöhle) erforderlich.
Das war schrecklich. Jetzt haben wir natürlich Angst
dass der Pilz wiederkommt - denn die Zerstörungen,
die er hinterlassen hat, sind irreversibel, und die Nase
wird immer anfällig bleiben. Ihr Auge tränt oft, das
hängt auch damit zusammen.

Alles Gute für Laura, dass das Mittel hilft und sie es
auch frißt. Greta nimmt es anstandslos, ich bin überrascht,
denn es riecht streng ..lach. Liebe Grüße.

1. von Frau L-Punkt

Ein schöner See! So menschenleer würd ich mich dort auch wohl fühlen :)

LG Frau L-Punkt

vom 02.04.2019, 22.00
Antwort von Nickname:

Ja, es ist wundervoll dort, besonders wenn nicht viel los ist.
Im Sommer bei gutem Wetter - sieht es anders aus,
da ist es dann rappelvoll.
LG, Ocean

Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..