Ausgewählter Beitrag

Unsere Fellnase ...das Sorgenkind in 2018

Nur kurz zusammengefaßt - das letzte Jahr war in Bezug auf unsere Fellnase nicht so doll. Sie hatte immer wieder Nasenausfluß, mal mehr, mal weniger, sporadische Niesattacken ..anfangs dachten wir an eine simple Erkältung, dann schien die Ursache der Rhinitis eine bakterielle Infektion zu sein, aber so richtig in den Griff bekamen wir die Symptome nicht. 

Nach diversen medikamentösen Behandlungen und aufwändigen Untersuchungen - jedesmal unter Narkose - wurde im Herbst in einer Fachklinik bei ihr eine Pilzinfektion der rechten Nasenseite bis in die Stirnhöhle hinauf festgestellt. Eine Behandlung mit Antimykotikum durch die Nase erwies sich als nicht ausreichend - 

einige Wochen später mußten wir also doch die gefürchtete Trepanation der Stirnhöhle durchführen lassen, bei welcher ein kleines Loch durch den Schädel gebohrt wird, und das Anti-Pilzmittel so in die befallenen Bereiche eingebracht wird. Natürlich waren all diese Eingriffe sehr belastend für sie, dazu eine Prednisolonbehandlung .. und der Pilz hat leider auch irreversible Schäden verursacht. 

Allerdings sieht es momentan wieder besser aus - sie niest zwar noch ordentlich bei Wind und sonstigen Reizen von außen, aber die Symptome sind weniger geworden. 

Zugegeben - ich traue dem Frieden noch nicht ganz. Der Facharzt stellte klar, dass die Nase immer anfällig bleiben wird - aufgrund der bleibenden Schädigungen. Früher hatte sie keine Angst vor Tierarztbesuchen - das hat sich infolge der ganzen Eingriffe grundlegend geändert, und wir sind gerade dabei, sie in der Hinsicht behutsam wieder daran zu gewöhnen, dass nicht jeder Tierarzt gleich was Schlimmes von ihr will - also sie positiv "umprogrammieren". 

Ansonsten hat sie alles gut weggesteckt und ist lebhaft und fit. Wir hoffen sehr, dass der Pilz nicht zurückkommt, oder sich sonst irgendetwas entwickelt in ihrer Stirnhöhle.




Nickname 19.02.2019, 20.40

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Helga Sievert-Rathjens

Die arme Maus. Von so einer Pilzinfektion habe ich noch nie gehört. Die hat sie vermutlich beim herumschnüffeln aufgenommen? Ich hoffe, dass sich das jetzt ganz erledigt hat.
Gruß Helga und Emmaline, die auch ganz mitfühlend schaut

vom 13.03.2019, 14.34
Antwort von Nickname:

Liebe Helga,
vorher hatte ich auch noch nie davon gehört ..
und es hat lange gedauert bis zur richtigen Diagnose, leider.
Wir vermuten auch, dass sie es sich beim Schnüffeln geholt hat.
Und wir hoffen, dass es nicht wiederkommt ...
sind aber immer noch besorgt 
- und schauen immer wieder auf ihr Näschen.
Vielen Dank für Deine mitfühlenden Worte.
Liebe Grüße, Ocean

10. von Frieda

Da ist sie ja die liebe Greta. Schön sie wieder zu sehen. Das war ja eine langwierige Behandlung, da hat sie einiges mitgemacht die arme Fellnase.

Ich lese gerade ein schönes Buch, das mich echt begeistert "Der Tierheiler", Inhalt ist wie ein Geschäftsmann nach vielen Jahren und einem Burnout zum Tierheiler geworden ist Hier klicken

Jetzt wo Greta alle medizinischen Behandlungen hinter sich hat, kannst Du es vielleicht auch selber einmal ausprobieren ob sie auf so ein HealingTouch anspricht. Die Liebe zu ihr hast du ja und die Absicht ihr etwas Gutes zu tun auch. Na ja, ich will dich nicht bestürmen, aber ich bin hin und weg von dem Gelesenen, darum wohl.

Also dann wünsche ich Greta weiterhin beste Gesundheit und natürlich auch Dir liebe Ocean.
Herzlich Frieda

vom 04.03.2019, 21.41
Antwort von Nickname:

Liebe Frieda, hab Dank für den Link - das klingt sehr interessant!
Ich werde es mir in Ruhe anschauen.
Gut, wenn ich Greta so auf natürliche Art unterstützen kann.
Ich hoffe sehr, dass der Pilz nicht wiederkommt - habe immer noch Angst ..
Danke dir sehr für deine guten Wünsche :) Ich wünsche dir auch alles Liebe und Gute..
hab einen schönen Abend,
Ocean

9. von Carol

Ach je, da habt ihr ja wieder ganz schön was mitmachen müssen.
Ich drücke fest die Daumen, dass die Süße zukünftig von Krankheiten verschont bleibt.
Von Herzen alles liebe euch …

Carol

vom 03.03.2019, 19.40
Antwort von Nickname:

Ganz vielen lieben Dank, Carol.
Es war wirklich ein heftiges Jahr ..
Und auch jetzt schauen wir immer noch besorgt auf ihre Nase
- ob es womöglich wieder losgeht, was ja gut sein kann.
Liebe Grüße zu Dir, OCean
8. von kelly

Noch immer vorsichtig taste ich mich an das Thema *Krankheit* bei Hunden heran, bin da sehr dünnhäutig geworden. Die liebe Greta hat mich gedanklich noch oft beschäftigt, meine Nichte hat eine ähnliche *Amy* und ist zum Glück in allen Bereichen pflegeleicht.
Was habt ihr durchgemacht...
Ganz viele Knuddler für euch!

vom 02.03.2019, 07.16
Antwort von Nickname:

Liebe Kelly,
ich freu mich, dass du zurückgelesen hast ..
und wie schwer das Thema für dich ist, kann ich mir gut vorstellen..
Ja, es war heftig  - und auch jetzt fehlt einfach die Unbefangenheit -
ich schaue immer wieder besorgt nach ihrer Nase.
Ganz viele liebe Grüße und Wünsche für dich.

7. von BergfalkeR

Tut mir sehr leid, dass das so negativ für eure Fellnase ausgegangen ist. Ich habe so sehr die Daumen gedrückt.

*umarm*

vom 20.02.2019, 16.43
Antwort von Nickname:

Ja, wir hatten auch immer noch gehofft, dass es kein Pilz ist ..seufz. Jetzt weiter das Beste hoffen, dass er nicht wiederkommt.
*umarm* und liebe Grüße zu Dir.

6. von Liz

Ja das war schlimm für Euch und besonders die arme Greta! Ist schon schrecklich mit den Pilzen wenn sie uns einmal erwischt haben! Ich drücke ganz doll die Daumen das es jetzt gut ist bzw. bleibt!
Es ist wieder so ein schönes Foto von ihr .... ich wünsche Dir eine schöne Wochenmitte :-)
Herzlich, Liz

vom 20.02.2019, 13.02
Antwort von Nickname:

Liebe Liz, das ist wirklich schrecklich mit den Pilzen, und sie sind sowas von hartnäckig. Danke dir sehr fürs Daumendrücken.

Viele liebe Grüße zum Abend schickt Dir Ocean

5. von Bo

Liebe Ocean!
Bibi und ich drücken ganz fest die Daumen und Pfoten, dass sich der Fellschoner immer weiter auskuriert und der Pilz nicht wiederkommt.
Sie ist wirklich eine besondere Schönheit.

Lieben Gruß und Wuff von Mama Bo

vom 20.02.2019, 11.38
Antwort von Nickname:

Danke dir sehr fürs Daumen- und Pfotendrücken, liebe Bo! Ganz liebe Grüße zu dir, und ein sanfter Krauler für Bibi,
Ocean

4. von Morgentau

Das war wirklich ein Horrorjahr für die arme Greta und euch natürlich auch. Es tut mir so leid.
So etwas tückisches, dieser Pilz. Überhaupt, all diese fiese Sachen, die nicht gleich zu durchschauen oder unheilbar sind. Davor habe ich auch eine Mordsangst.
Dass du nur verhalten optimistisch bist, liebe Ocean, kann ich total gut nachvollziehen. Die Angst bleibt einfach ... und natürlich die Sorge. Hoffentlich geht alles gut und hoffentlich bleibt sie so lebhaft und fit, das wäre wunderbar und wünsche ich von ganzem Herzen
mit einem lieben Morgengruß von deiner Morgentau

vom 20.02.2019, 07.30
Antwort von Nickname:

Ja, das stimmt, liebe Morgentau ..total tückisch .. - und ich finde es auch besonders schlimm, wenn solche Dinge nicht richtig durchschaubar sind und man nicht weiß, wie reagieren.
Genauso ist es mit der Angst ..seufz. Ich hoffe auch, dass alles gut geht.
Danke dir sehr ..ganz liebe Abendgrüße zu dir, 
Deine Ocean


3. von Ellen

Hoffentlich wird dieses Jahr besser für das Hundi, Tiere können ja leider auch nicht sagen, wo es ihnen weh tut. *daumendrück*
Alles Gute für sie!
Liebe Grüße deine Ellen

vom 20.02.2019, 06.55
Antwort von Nickname:

Oh ja, das hoff ich auch .. Stimmt - das ist manchmal sehr schwer einzuschätzen.
Danke dir sehr und liebe Grüße zu dir, deine Ocean

2. von Josi

Moin.
Ich kann das verstehen, mit der Sorge. Unser Sorgenkind ist ja Pünktchen, die sich eben auch einen Pilz gefangen hat. Da sag mal noch einer, dass Schimmel nicht schädlich ist. Und ja, er kommt natürlich auch in der freien Natur vor. Nur Pünktchen ist eine reine Hauskatze und drum ist das passiert, weil ein Vermieter hier an der See sich nicht kümmerte.
Mit der Angst vorm Tierarzt, kann man verstehen. Da sind wir Menschen doch nicht anders. Ich krieg ja mittlerweile auch schon Panikattacken, wenn ich einen Weißkittel sehe. Warum soll es den Tieren dann anders gehen.

Ich drücke so fest die Daumen, dass es bei Greta gut bleibt.

Fetten Knuddler an die Maus.

GLG

vom 20.02.2019, 00.29
Antwort von Nickname:

Das ist so schlimm .. Der Vermieter hätte da hinterher sein müssen und was gegen den Schimmel tun.
Dass der gefährlich ist, läßt sich nicht schönreden oder verharmlosen.
Wir haben keine Ahnung, wo Greta sich den eingefangen hat ..
Ganz liebe Grüße zu Dir, und bitte kraul die Flusen mal von mir.

1. von Frau L-Punkt

Die arme Greta! Da hat sie ja wirklich einiges durchmachen müssen. Aber schön, dass es ihr mittlerweile wieder besser geht. Ich drück die Daumen, dass auch das Niesen bald nachlässt.

LG Frau L-Punkt :)

vom 20.02.2019, 00.29
Antwort von Nickname:

Ja, das stimmt .. Danke Dir sehr fürs Daumendrücken :) LG zu Dir, Ocean
Dieses Blog ist komplett w.erbe.frei, ohne Produktverweise, nichtkommerziell, unpolitisch -

es befaßt sich ausschließlich mit privaten bzw. familiären Themen.

Sollte auf einem meiner Fotos ein Schriftzug zu sehen sein, den man als W.erb.ung auslegen könnte, so weise ich darauf hin, dass es sich dabei ausnahmslos um unbezahlte fotografische Darstellung eines Pro.duktn.amens innerhalb des von mir gestalteten fotografischen "Kunstwerks" handelt. Dies gilt für meinen gesamten Blog.


Angefangen hat alles mit der ersten eigenen Homepage im Jahr 2002.

Seitdem hatte ich viele verschiedene Blogs - und auch Phasen, in denen ich nicht bloggen konnte oder wollte.

Nun gehe ich "back to the roots" und fülle dieses Blog mit allem, was mir wichtig ist und was mich bewegt. Gedanken, Bilder, Momentaufnahmen.

Meine Fotos sind alle mit dem Smartphone aufgenommen.

Viel Spaß beim Stöbern Schön, dass Ihr hier seid.


Ich mag: Mein Mini-Rudel, Tiere, die einsame Natur, Musik, Klavier- und  Leierspiel (Mittelalter), MTB-Fahren, Wandern, Lesen, Meditatives Malen, die  Stille, Frühjahr und Sommer, Nachdenken und Träumen ..