Ausgewählter Beitrag

Vergleichsfotos / Gruselfilm, Träume und verirrte Wahrnehmung

Suchbild ..wo ist der See? :-)


Diese Aufnahme ist gestern entstanden.

Die folgende ist vom späten Frühjahr/Frühsommer 2020:




Am Wochenende schauten wir nach langer Zeit abends mal wieder einen Gruselfilm: "The Conjuring". Von 2013, im alten Stil gedreht, anscheinend auf wahren Begebenheiten basierend ..und wirklich richtig gruselig! Ich hab ja schon viele Filme dieser Art gesehen, aber der hatte es echt in sich - oder ich bin es nicht mehr "gewöhnt", weil ich überhaupt selten irgendwas anschaue, außer mal eine Folge pro Abend von einer Serie ..aber wirklich nur sehr sparsam dosiert, was den Medien-Input angeht.

Nachts wachte ich um halb fünf abrupt auf - weil ich meinen Mann ganz eindringlich ..drängend ..meinen Namen sagen hörte! Natürlich war ich total erschrocken, weil ich dachte, irgendwas stimmt nicht - und noch ziemlich schlaftrunken ...und als ich ihn ansprach, konnte ich es nicht glauben - er hatte tief und fest geschlafen und ganz sicher nichts zu mir gesagt! Aber es war mir total real vorgekommen. Nun brauchten wir eine Weile, bis wir wieder einschlafen konnten.

Die Ruhe währte aber nicht lang ... ich schreckte wieder hoch und sah eine Gestalt in der Tür stehen, die mit der Taschenlampe ins Zimmer leuchtete ...ganz deutlich, ich war sicher, dass ich wach war! und ich dachte, das kann nur mein Mann sein, sonst darf doch gar keiner im Haus sein ... Okay, bei genauerem Hinschauen war da - niemand.

Aber das Ganze war dermaßen real rübergekommen - sowas habe ich lange nicht mehr erlebt. Träumen und schlafen tue ich sehr unruhig und aufgewühlt. Aber dass ich zweimal hintereinander solche "Wahrnehmungen" habe, die total echt rüberkommen, und beide waren nur eine Illusion ...ist selbst für meine Verhältnisse ungewöhnlich. Sollte ich vielleicht keine solchen Gruselfilme mehr anschauen?? *lach*

Ich weiß noch, dass ich als Kind einmal abends aufwachte und eine große, dicke Katze auf meiner Bettdecke direkt vor meinem Gesicht liegen sah. Ich hatte Angst - besonders weil ich ohnehin ganz oft Alpträume von Katzen hatte - und rief nach meiner Mutter, sie soll die Katze verjagen - meine Mutter kam sofort, konnte aber weit und breit keine Katze entdecken und meinte, das könne nicht sein, es sei keine Katze im Haus ...was ich ihr nicht glaubte.

Träume oder die Wahrnehmung an der Grenze zwischen Schlaf und Wachsein sind schon eine faszinierende Sache ..ich habe auch schon Traumtagebuch geführt, weil manche Traumbilder so verrückt und spannend waren, dass sie es wert waren, aufgeschrieben zu werden.

Nickname 02.08.2021, 16.36

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Kirsi

Ach liebe Ocean da hast Du Dir aber auch einen richtig gruseligen Film ausgesucht. Ich finde ihn ja richtig klasse habe ja auch ein Faible für Grusel und Horror - egal ob Film oder Buch. Aber ja Du hast recht der hat es "in sich".
Wer mich lange verfolgt hat war Pennywise (ES) allerdings war ich da noch sehr viel jünger und es war mein allererstes Buch überhaupt in diesem Genre. Von ihm habe ich auch geträumt und doch ist mit diesem Buch meine Vorliebe dafür entstanden.
Liebe Grüße
Kirsi

vom 09.08.2021, 11.43
12. von Träumerle Kerstin

Und wie ich so was kenne. Schon als Kind viel geträumt, irres Zeug. Und so ist es bis heute geblieben. Daher leitet sich auch mein Blog-Name ab.
Ich habe mal geträumt, dass ich mit dem Auto in einen See stürze. Das Auto sinkt, die Luft wird knapp. Aber ich weiß, dass ich gerettet werde. Immer langsamer atme ich, alles wird immer schwerer. Dann wache ich auf und merke, dass es sich anfühlt als würde jemand auf meiner Brust sitzen. Offenbar habe ich wirklich nicht geatmet.
Und schon oft Dinge geträumt, die dann wirklich geschehen sind - oder fast in der Art.
Komm gut in den Abend und habe heute Nacht nur süße Träume.

vom 05.08.2021, 16.38
11. von Gertrude

Liebe Ocean!

Ich hatte vor Jahren einen schrecklichen Traum - Mein Sohn lag blutig vor der Wohnungstür!
Bin erschrocken aufgewacht und kannte mich nicht aus - ist es wahr oder nicht?
Ich hatte riesen Angst, bin aufgestanden und habe mit viel Mut die Türe aufgemacht,
Gott sei Dank lag niemand vor der Tür, mein Sohn schlief in seinen Zimmer,
an darauffolgenden Tag kaufte ich mir ein Traumbuch und ich habe eine Antwort auf meine
Frage bekommen. Verlustangst sagte mir dieses Buch.
Dann war ich beruhigt!

Liebe Grüße Gertrude

vom 04.08.2021, 09.38
10. von Gwen

Hallo, liebe Ocean, ich habe sehr oft an dich gedacht, besonders in der Zeit der Pandemie. Bin sehr froh dich wiedergefunden zu haben. Ich mag Gruselfilme, aber, ich kann danach auch sehr schlecht schlafen. Darum, versuche ich nicht zu oft anschauen. Ich habe keine webseite, aber ich habe einen video vlog, und manchmal sogar auch deutsch:-)) wir wohnen in Großbritannien seit 8 Jahren. Mein kanal in yourtube heisst: OlgaBielmy Wales. Alles gute!

vom 03.08.2021, 23.14
9. von Helmut

Ich bin kein Freund dieser Filme, weil ich dabei schon längst in die Hosen gemacht hätte.Bei den Bildern sehe ich den Unterschied: einmal mit See und einmal ohne. Viele Leute haben sich nach Zaberfeld aufgemacht, um dort schwimmen zu gehen. Von mir aus ist der Hardtsee der nächste Badesee.
Ich wünsche dir einen guten Tag.

vom 03.08.2021, 13.54
8. von Sonja

Ich weiß schon, warum ich mir abends keine Gruselfilme angucke ;) Eigentlich gucke ich sowas generell nicht mehr gerne.

Ja, Träume sind schon was faszinierendes und können sehr hilfreich sein, wenn man sie deuten kann. Ich liebe es, zu träumen!

Liebe Grüße von Sonja :)

vom 03.08.2021, 11.19
7. von 19sixty

Früher habe ich Gruselfilme geliebt, heute mag ich sie gar nicht mehr. Schlecht geträumt, habe ich davon nicht.
Für unruhige Träume, sind meist Erlebnisse im wahren Leben verantwortlich.

Liebe Grüße

vom 03.08.2021, 09.39
6. von Ellen

Gruselfilme oder Krimis, die sehr brutal sind, kann ich nicht gucken, schon gar nicht abends ...
Liebe Grüße zu dir!

vom 03.08.2021, 06.52
5. von Harald

Du bist also auch jemand der zu Alpträumen neigt. Meiner Frau geht es genauso. Bei ihr sind es aber nicht nur Gruselfilme. Sie lebt bei jedem Film mit und nimmt ihn mit ins Bett.

vom 02.08.2021, 19.51
4. von Morgentau

Boah ... die Gegend ist so traumhaft, liebe Ocean. Da könnte es mir auch gefallen. Diese endlos scheinende Weite ... weit und breit keine Industrie ... kein Schlot, kein Kran ... und den See hätte ich niemals dort vermutet. Dabei habe ich noch einen kleinen Pool entdeckt, wenn es einer ist. Siehst du ihn auch?
Solche Vergleichsbilder sollte man öfter machen, das ist wirklich interessant.

Diese real wirkenden Träume können echt heftig sein. Da schlägt das Herz ganz wild, wenn man erwacht.
Ich finde das auch faszinierend, auch wenn ich auf einige Träume gut hätte verzichten können. Bei anderen war ich traurig, als sie vorbei waren. Ja, auch das gibt es.

Dann wünsche ich dir kommende Nacht nur schöne Träume
mit einem lieben Abendgruß,
Andrea

vom 02.08.2021, 19.29
3. von Traudi

Liebe Ocean,
in der Regel lassen mich Gruselfilme kalt. Aber ich schaue nur wenige an.
Auch Albträume habe ich so gut wie nicht. Wenn ich zurückdenke, kann ich mich nur ein einen erinnern, und der war heftig.
Ich lieg im Bett, das Schlafzimmer ist dunkel. Ich war am Einschlafen (oder schlief ich schon?).
Es war alles so real: Am Fußende vor dem Bett schwebte eine hässliche männliche Gestalt vorbei. Sie setzte sich dann direkt neben mein Bett. Sie hatte eine furchtbar schreckliche Fratze, einfach nur zum Fürchten. Ich bin aufgeschreckt und war total geschockt. Vor allem wusste ich nicht, ob es wirklich geschehen ist oder ob ich geträumt habe. Da glaubt man an Geister!

Nun sei lieb gegrüßt von der Traudi

vom 02.08.2021, 19.05
2. von BergfalkeR

Ich habe es nicht mit Gruselfilmen. Bin da ein Schisser. Solche Erlebnisse kenne ich auch. Ich höre im Schlaf etwas, z.B. einen Wecker klingeln oder ein Handy piepst. Bin der Meinung, das ist bei mir. Ist es aber nicht. Stimmen habe ich im Schlaf auch schon gehört. Bis das Herzklopfen nachgelassen hat, das dauert.

vom 02.08.2021, 18.55
1. von Liz

Liebe Ocean
Wow - das war aber ein besonderes Erlebnis!!
Ich träume momentan auch sehr viel und erinnere mich noch an Bruchstücke, gehe zur Toilette und dann geht der Traum weiter. Habe mich heute noch gefragt, warum ich eigentlich solche Dinge träume - ich bin derzeit nicht belastet und kann keinen Zusammenhang zu meinem Alltag herstellen - schon seltsam!
Habe mal eine Fortbildung zur Traumdeutung gemacht ;-) vor vielen Jahren!

Einen schönen Wochen - und Monatsanfang
Herzlich Liz

vom 02.08.2021, 17.00
OceanPhoenix ist... ein Online-Tagebuch:
Gedankensplitter und Impressionen bunt gemischt - Momentaufnahmen in Wort und Bild.

Fotos mache ich mit einem Mobiltelefon.




Ich freue mich über Euren Besuch und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und Schauen







Gleiche wieder dem Baume, den Du liebst, dem breitästigen: Still und aufhorchend hängt er über dem Meere.
(Friedrich Nietzsche)





Genieße das Glück des Augenblicks bewußt, und bewahre ihn in Deinem Herzen, so dass Du jederzeit zu ihm zurückkehren kannst.

Alles Erlebte ist Dein, für immer. Deine Vorstellungskraft trägt Dich überall hin, und Dein Wille macht scheinbar Unmögliches möglich.

Leben - unterwegs sein auf Deinem eigenen Lebensweg... gesegnet mit der Kraft, auch die schmerzlichen Wege aufrecht zu gehen.

Die Quelle der Kraft liegt im Universum ..in der Natur ..in Dir selbst.
(© OceanPhoenix)

"We are a particle in the
ocean,
lost and safe
like a tear ..."

(Eloy - "Ocean")




Das Dasein ist köstlich.
Man muß nur den Mut
haben, sein eigenes Leben
zu führen.
(P. Rosegger)










2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Statistik
Einträge ges.: 32
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 338
ø pro Eintrag: 10,6
Online seit dem: 14.07.2021
in Tagen: 96